Der Mightycare News Blog

NVIDIA Grid M10 Karten

2016-07-13 23:39:13 jda

NVIDIA Early-Access-Program für unsere Kunden

MightyCare Solutions und NVIDIA arbeiten zusammen, um Kunden die brandneuen M10 Grid Karten zur Verfügung zu stellen.
Ab August 2016 stellen wir interessierten Kunden im Rahmen eines Pilotprojekts und "early-access-program" die neuen NVIDIA M10 Grid Karten in ausgesuchten Servern unserer Hardware OEM Partner zur Verfügung.

NVIDIA M10 Karten ermöglichen die Ansteuerung von bis zu 100 3D beschleunigten Desktops in View Umgebungen und das bei einem unschlagbaren Preis. M10 Karten sind dabei optimal für virtualisierte Windows 10 Umgebungen, da Ihnen hier die Möglichkeiten einer modernen Arbeitsumgebung zur Verfügung stehen.
Natürlich sind M10 Karten auch für Multimedia Inhalte, Videokonferenzen, Bildbearbeitung (z.B. Photoshop), Office 2016 mit 3D Funktionen, Videoschnitt oder andere "leichte" 3D Funktionen in Ihren Anwendungen die idealen Beschleuniger Karten.

Nutzen sie zudem Blast Extreme als alternatives Protokoll zu PCoIP und nutzen Sie dabei die Power von modernen ThinClients!
Bieten Sie Ihren Mitarbeitern dieselbe Arbeitsumgebung an, die diese bereits privat nutzen.

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme am "early-access-program" haben, kontaktieren Sie unser BackOffice für eine Beratung. Wir stehen Ihnen als VMware Elite Partner und NVIDIA Partner jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Pressetext
Posted in: AllgemeinHorizon ViewNVIDIAVirtual DesktopVMwareTagged in: GRIDHorizon ViewM10NVIDIANVIDIA Pressefoto Read more... 0 comments

Beta: MightyCare-AppVolume SelfService

2016-03-31 18:36:26 pru

MightyCare Tool (Beta): MCS-AppVolume SelfService

VMware hat mit AppVolumes eine schnelle Anwendungsbereitstellung mit einheitlichem Anwendungs- und Anwendermanagement seit längeren am Markt. Hierdurch können zum einen virtuellen Desktops, aber auch Terminal Services von Microsoft oder Citrix, sehr schnell eine Vielzahl von Applikationen bereitgestellt werden. Dazu werden Anwendungen in eine virtuelle Disk gepackt und diese zur Laufzeit an die jeweiligen Desktops gemappt. Zusätzlich werden die Applikationen in dem Betriebssystem registriert und bekannt gemacht. MightyCare hat mit dem MCS-AppVolume SelfService Tool, eine Möglichkeit bereitgestellt, bei der sich der Anwender in Sekunden selbst Anwendungen hinzufügen kann. Das Tool meldet sich dazu über eine "Autologin" Funktion im Hintergrund als administrativer Anwender an. Danach kann sich der an der AD Domaine angemeldete Benutzer seine Applikationen oder Applikationsgruppen, auf Knopfdruck, selber zur Verfügung stellen. Dieses Tool zeigt auf rasante Weise z.B. das aus einen Office Arbeitsplatz in 5 Sekunden ein Entwickler Arbeitsplatz entstehen kann. Die Anwendung befindet sich in der Beta und kann im derzeitigen Stand (Download über www.mightycare.de) kostenfrei in Testumgebungen genutzt werden. Für den kommerziellen Einsatz wird es eine neue Lizenzierung geben. Wir wollen damit auch die Möglichkeit aufzeigen, das auch Eigenanwendungen beim Einsatz von VMware Produkten zur Anwendung gebracht werden können. LoggedIN_List_ofStacks_neu Download unter: MCS-AppVolume SelfService
Posted in: AllgemeinVirtual DesktopVMwareTagged in: AppVolumesSelf-ServiceToolsAppVolumes Self-Service Read more... 0 comments

MightyCare zum VMware Elitepartner ernannt

2015-05-27 12:36:20 pru

Der designierte VMware Premier Partner, MightyCare Solutions, kann sich über einen weiteren wichtigen Schritt zur Spitze der VMware Partner in Deutschland freuen.

VMware Elitepartner Programm

Grade mal eine Handvoll Partner sind von VMware in das neue ELITE Programm aufgenommen worden. Als einer von fünf VMware Partnern in Deutschland wurde MightyCare als Premier Elite “Business Mobility” Partner von VMware ausgezeichnet.

PREMIER-SOL-PRVDR-ELITE-2015-BUS-MOB

Der Elitestatus wird VMware Partnern verliehen, die besondere Kenntnisse und Erfahrungen in dem Thema “Business Mobility” mitbringen und sich somit besonders mit den Themen des “End-User-Computing” auseinandergesetzt haben. “Eine Spezialisierung innerhalb der Virtualisierung ist unbedingt notwendig”, sagt Peter Rudolf Geschäftsführer der MightyCare, “um die heutigen Anforderungen der Kunden an ihre IT verstehen und umsetzen zu können. Gleichzeitig erweitern wir die Grenzen des Mach- und Umsetzbaren."

mcs-logo-trans_kleiner"Unseren Kunden ist nicht damit geholfen, einfach einen Virtualisierungscluster zur Verfügung zustellen in dem einige virtuelle Maschinen als Desktopbetriebsystem laufen.” , so Rudolf weiter, “Es muss der komplette Lifecycle von Endgeräten und IT-Prozessen betrachtet werden. In einer virtuellen Umgebung muss sich der Kunde, und somit auch sein Beratungspartner, über Anforderungen und Seiteneffekte Gedanken machen, die es in der physikalischen Welt in dieser gebündelten Weise so nicht gibt. Sind diese bedacht, bekommt der Kunde Lösungen, die hoch skalierbar sind und flexibel alle Vorteile der Virtualisierung nutzen.”

Aufgrund der gewonnenen Erfahrungen und den erfolgreich umgesetzten Projekten, wird MightyCare Solutions von VMware, aber auch von anderen Herstellern und Systemhäusern, als Implementierungs- und Beratungspartner eingesetzt. Nicht selten stößt der Dienstleister dabei auf Implementierungen, in denen Anforderungen falsch oder Empfehlungen gar nicht umgesetzt wurden.

Mit dem von VMware verliehenen Titel  “Elite Partner” hat der Kunde eine weitere Möglichkeit an die Hand bekommen, den für sich richtigen Partner zu finden.
Posted in: AllgemeinMightycare NewsVMwareTagged in: Business MobilityElitepartnerMightyCare SolutionsVMware Read more... 0 comments

Mightycare restores VMware Infrastructure after successive power outages in South Africa

2015-05-19 23:13:38 pru

Desaster Recovery Service - A Customer Reference Story

The starting point is that South Africa is experiencing what is termed "load shedding", causing havoc throughout the country especially in IT. http://loadshedding.eskom.co.za/loadshedding/description Our Company is Duys Engineering. We manufacture vehicle components (rear steps, side steps, nudge bars, roll over protections systems). We also work within the metal industry framework, (welding, potshells.) The Group maintains extensive facilities throughout South Africa and has found considerable success by focusing its engineering capacity on key relationships with industries - most notably the aluminium, automotive, sugar, mining and logistics sectors. One of Duys's core values is their dedication to lasting partnerships with clients. www.duys.co.za The problem occured when our HP Proliant DL380 G5 server with a Raid Controller which uses battery caching exploded when experienced load shedding which resulted in our UPS batteries failing and our backup generator running out of fuel. The server ran esx 4.1 update 3, 8 X 146 gig SAS drives striped in Raid 5, 7 Virtual Machines (Citrix, Mhlongonline, SQL, Server 2008R2, Wsus, File Server, Time and Attendance). Upon booting the server we received a vsd mount error. Half of our datastore was accessible , the other half was not because we had used extents to grow the datastore formatted with VMFS 3. We looked at the VMware support forums and all answers pointed to the fact that our data was lost and there was no way of restoring from such a problem. We kept coming across a name Mr. Uli Hankeln from MightyCare, on the forums who had recovered critical systems. I contacted him and asked me to open a ticket with MightyCare and there was hope again. The first thing that MightyCare did for our company was to ensure that we were able to provide services to our network. Throught a series of utilities the Raid was determined to be damaged. 3 out of 7 virtual machines were readable and able to copy, the rest were not able to copy. He ran a utility called ddrescue to dump raw data to a vmfs store that we created. He thereafter recreated the vmdk files from the flat files and also recreated the vmx files. That was the easy part. One particular machine was corrupt beyond repair, which needed a carving utility called scalpel, which literally involved recalculating the hex values of the files needed to restore. At this point our concern was about granular restoration of the database, which we were able to restore about 90 %. We used that information together with the backups we had to piece the system together. There I was on a remote town in South Africa, being rescued from a huge mess caused by our National electric infrastructure. I had spend about three nights in the office, sleeping over looking for a solution and it was in Germany. I was satisfied with the support from MightyCare, I had been turned away by some of the leading data recovery centers in South Africa, because of the complexity of the situation and the fact that we didn't have thousands of Rands accept some of the quotations. MightyCare was able to accomodate us with our non existent budget. I was given follow up and updated on every process and also given honest information about the possible outcome. Once satisfied with the outcome I wiped the old server, replaced faulty hardware and restored the data successfully. "Mightycare restores our Vmware infrastructure after successive power outages" Nhlanhla Mazibuko IT Manager | Duys Engineering Group (Pty) Ltd
Posted in: Desaster RecoveryMightycare NewsTagged in: Customer ReferenceDesaster Recovery ServiceVMFSVMwaremcs_vhelp_pfade_sehr_klein Read more... 0 comments

Ehrung vom Bitdefender, Anbieter von Sicherheitstechnologien, an MightyCare

2015-05-13 14:39:59 pru

Bitdefender und MightyCare Solution GmbH

Preisverleihung an MightyCare vom Bitdefender, Anbieter von Sicherheitstechnologien

Bitdefender Anbieter von Sicherheitstechnologien, lädt ein und über 120 Partner aus ganz Europa folgen dem Aufruf zur Partner Summit nach Bukarest in die Firmenzentrale. Vom 04.Mai bis 08. Mai hieß es: Betankung von “News und Knowledge”, gepaart mit dem Sozialnetworking der Bitdefender Partner untereinander. Von Managementbriefings über Produktstrategien und Neuigkeiten rund um Bitdefender und der GravityZone  wurde im Ambiente der Hauptstadt Rumäniens neue Kontakte geknüpft und die Partner für Ihre Erfolge mit Ihren Lösungsimplementierungen mit Bitdefender Produkten, bei Ihren Kunden geehrt. Neben anderen Partnern und Awards, konnte der Premier VMware Virtualisierungsspezialist und Bitdefender GoldPartner, die MightyCare Solutions aus Rheinland-Pfalz, dieses Jahr in der Kategorie der virtuellen Umgebungen, den begehrten Preis abholen. Den Pokal des “Best Enterprise Security for Virtualized Environment Project” wurde dem MighyCare Geschäftsführer, Peter Rudolf auf der Veranstaltungsbühne neben anderen Preisträgern überreicht. “Als technologische Speerspitze in Virtualisierungsprojekten unter VMware, konnte die MightyCare die letzten12  Jahre sehr erfolgreich im Enterprisesegment entsprechende Lösungen zusammenstellen und umsetzten.” sagte Peter Rudolf im Interview. “Der Virenschutz unter Bitdefender ist ein wichtiger Bestandteil jeder VMware Umgebung in unseren Portfolio geworden.”, bemerkte Rudolf, “ Enterpriselösungen müssen auf sich abgestimmte und verlässliche Komponenten enthalten. Und hierzu zählt die Bitdefender GravityZone in all unseren Projekten.” IMG_1010_b

(Geschäftsführer von MightyCare, Peter Rudolf, 4. Person von links. und weitere Awardgewinner)

Posted in: AllgemeinMightycare NewsVMwareTagged in: AwardBitDefenderMightycarePreisIMG_1010_b Read more... 0 comments

VMware vCenter 6 für Windows vs. vCenter 6 Appliance

2015-03-13 01:29:33 pru
Heute hat VMware mit vSphere 6 auch das vCenter in der Version 6 zum Download freigegeben. In der Vergangenheit wurde die vCenter Appliance von VMware eher als kleiner Bruder als ein gleichberechtigte Version des Windows Gegenstücks gesehen. Das ändert sich mit der neuen Version. Zum ersten mal Skaliert die vCenter Appliance genauso wie das vCenter unter Windows. Statt einen Windows Server kann jetzt bedenkenlos die Appliance eingesetzt werden. Als Datenbank kann die integrierte PostgresSql oder eine externe Oracleinstanz genutzt werden. Beide Datenbank Formate können bedenkenlos eingesetzt werden. Auszug aus dem Whats New PDF von VMware: vcentervsvcenter

METRIC

WINDOWS

APPLIANCE

Hosts per vCenter Server System 1000 1000
Powered-on Virtual Machines per vCenter Server System 1000 1000
Virtual Machines per Cluster 8000 8000
Linked Mode
Es gibt also keinen Skalierungsgrund mehr für die Windowsversion. Im Gegenteil, die Windowslizenz sowie die Datenbanklizenz lassen sich einsparen. Einzig alleine Architekturgründe, das weitere Windowsdienste auf dem vCenter Server laufen sollen, z.b. der Updatemanager oder der VMware Composer, sprechen dafür, das die Windowsversion eingesetzt wird.
Posted in: AllgemeinVMwarevSphereTagged in: vCenterVMwarevSpherevcentervsvcenter Read more... 0 comments

VMware gibt zum Download frei: Horizon vRealize Orchestrator plug-in

2015-03-13 00:57:10 pru
Folgende neue Erweiterungen und Funktionen bietet  Horizon vRealize Orchestrator plug-in:
  • Unified provisioning - Provisioning from vRealize Automation with the Horizon vRealize Orchestrator plug-in now supports creation of both Horizon and vRealize Automation machines.
  • Unified management - Horizon desktops and pools can now be managed through vRealize Automation for pool-level functions and day-2 management by using action buttons such as Manage Assignment, Manage Session, and Recompose.
  • Support for Horizon Air desktop pools - Administrators can perform allocation and entitlement actions against Horizon Air desktops or provide self-service through vRealize Automation.
  • Ability to add and remove users from global entitlements in a cloud pod architecture.
  • New Recompose workflow - Delegated administrators can perform recompose operations using vRealize Automation or vRealize Orchestrator against one or more View Composer linked-clone desktop pools.
  • New workflow for using vRealize Automation IAAS blueprints to provision machines and then add the machines to manual desktop pools in VMware Horizon 6.
  • Support for vRealize Automation 6.2.1, in addition to vCloud Automation Center 6.1.1.
  • Support for vRealize Orchestrator 6.0 and 6.0.1, in addition to vCenter Orchestrator 5.5.2.
  • Support for VMware Horizon 6.1, in addition to Horizon 6.0.1.
  • Support for VMware vSphere 6.0, in addition to VMware vSphere 5.5 Update 1 and Update 2.
  • Support for VMware Horizon Air 6.2.
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

VMware gibt zum Download frei: vRealize Operations for Horizon 6.1

2015-03-13 00:56:16 pru
Folgende neue Erweiterungen und Funktionen bietet vRealize Operations for Horizon 6.1:
  • vRealize Operations Manager 6.0.x support - vRealize Operations for Horizon 6.1 is compatible with vRealize Operations Manager 6.0.x. It does not support earlier vCenter Operations Manager versions.
  • VMware Horizon 6 version 6.1 support - vRealize Operations for Horizon 6.1 is compatible with VMware Horizon 6 version 6.1.
  • Support multiple desktop sessions by the same user in the same VDI pool
  • 30 day activity report - with vRealize Operations for Horizon 6.1 you can get information about unique users, desktops used.
  • Improved licensing - With vRealize Operations for Horizon 6.1, you can manage VDI and server resources within the same vRealize Operations Manager instance. You can further extend vRealize Operations Manager by installing additional management pack solutions.
  • Improved internationalization - Both the user interface and documentation are now available in English, Japanese, French, German, Simplified Chinese, Traditional Chinese, and Korean.
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

VMware gibt zum Download frei: VMwareApp Volumes v2.6

2015-03-13 00:55:06 pru
Folgende neue Erweiterungen und Funktionen bietet  VMwareApp Volumes v2.6:
  • AppStack Grouping - Volume files (VMDK/VHD) on different storage locations that share a path and filename are considered to be copies of each other and can be managed as a single object.
  • Automatic AppStack Import - Volumes files (VMDK/VHD) located at the default appstack path on storage locations in enabled storage groups are automatically imported.
  • Server Virtual Desktop Infrastucture Support - Official support for VDI sessions on non-RDSH Windows 2008 R2 servers.
  • Improved Internationalization Support - Product can run on an English and non-English OS and can accept non English input/output.
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

VMware gibt zum Download frei: VMware Workspace Portal 2.1.1

2015-03-13 00:54:06 pru
Folgende neue Erweiterungen und Funktionen bietet VMware Workspace Portal 2.1.1
  • The ability to deploy Workspace in secondary data centers with active-active read-only capability. With Workspace 2.1.1, a secondary data center can be powered on and active with read-only access, which eliminates downtime during the fail-over. The read-only capability allows end users to view and launch their applications.
  • Each application or desktop pool in the View Pods or Citrix-based XenFarms is considered as a different resource in the Workspace catalog. To prevent duplication of resources in the Workspace catalog, a Do not sync duplicate applications feature has been added to View Pools and Published Apps configuration pages. When this check box is enabled, a resource only appears once in the catalog.
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

VMware gibt zum Download frei: VMware Horizon 6 version 6.1.0

2015-03-13 00:52:29 pru
Folgende neue Erweiterungen und Funktionen bietet VMware Horizon 6 version 6.1
  • NVIDIA GRID vGPU (shared GPU hardware acceleration) Available with vSphere 6.0 and later, this feature allows a physical GPU (graphical processing unit) on an ESXi host to be shared among multiple virtual desktops. With this new capability, Horizon 6 enables a wide variety of graphics use cases at significantly lower costs compared to physical workstations or previous releases of Horizon. The use cases enabled range from lightweight 3D task workers to high-end workstation graphics power users.
  • Smart Card for RDS desktops and Hosted Apps This feature enables users to authenticate to RDS-based desktops and RDS-based applications using smart cards.
  • Support for IPv6 networks Horizon 6 supports IPv6 networks in addition to IPv4 networks. The Horizon environment must be operated in either an IPv6 or IPv4 configuration; a mixed mode of operation is not supported. This release supports key components such as Horizon 6 servers, Horizon 6 VDI desktops and RDS hosts, and Horizon Client for Windows, as well as many Horizon 6 features. Not all Horizon 6 features that are supported in an IPv4 environment are supported in an IPv6 environment.
  • Support for Virtual SAN 6.0 The Virtual SAN feature available with vSphere 6.0 and later releases contains many performance improvements over the feature that was available with vSphere 5.5 Update 1. With vSphere 6.0, this feature also has broader HCL (hardware compatibility) support. Leveraging the new capabilities of Virtual SAN 6.0, Horizon 6 is able to double the number of virtual machines that can run per ESXi host and deliver cost reductions and improved performance for virtual desktop workloads.
  • Support for Virtual Volumes Available with vSphere 6.0 and later releases, the Virtual Volumes feature allows vSphere to offload intensive storage operations such as snapshot creation, cloning, and replication. With this feature, virtual disks and their derivatives, clones, snapshots, and replicas are mapped directly to virtual volumes on the storage system. Implementation of Virtual Volumes depends on the availability of certified storage vendors.
  • View Administrator (UI) support for configuring Cloud Pod Architecture Administrators can use View Administrator (in addition to the lmvutil command) to configure and administer a Cloud Pod Architecture environment. Customers can also use View Administrator to view pod health and desktop session information.
  • USB Redirection of mass storage on RDS desktops and Hosted Apps This feature enables users to redirect their USB flash drive and hard disks to RDS Hosted Desktops and Applications. USB redirection of other types of USB devices, and other types of USB storage devices such as security storage drives and USB CD-ROM, is not supported. This feature is supported on Windows clients and Windows Server 2012 RDS hosts.
  • Windows Server 2012 R2 operating system support for VDI desktops Windows Server 2012 R2 (Datacenter edition) is now supported as a guest operating system for single-user, VDI desktops.
  • 3rd-Party SSO credential handling This feature enables 3rd-party SSO providers to access credential information when SSO is performed during a login to Horizon 6, allowing the 3rd-party solutions to be tightly integrated with Horizon 6.
  • Enhanced Message Security Mode With the new Enhanced message security mode, instead of signing and encrypting individual messages, messages are delivered through secure channels, bringing performance benefits by reducing the load on View Connection Server instances, security servers, virtual desktops, and RDS servers. Enhanced message security mode is enabled by default on new installations.
  • vSphere Transparent Page Sharing in Horizon 6 In View Administrator, you can set the level of Transparent Page Sharing (TPS) that takes place on the ESXi host. The ESXi host can be set to eliminate redundant copies of memory pages at a virtual machine, pool, pod, or global level. This feature lets you determine how broadly to share pages (and hence reduce total memory consumption) based on the use case and the need to isolate users' virtual machines.
  • Virtual hardware version 11 graphics memory configuration Horizon 6 now supports virtual hardware version 11, available in vSphere 6.0 or later versions. This feature is required for virtual machines that use NVIDIA GRID vGPU.
  • ViewDbChk utility to resolve database inconsistencies for Horizon 6 virtual machines Administrators can resolve inconsistencies in the databases (View LDAP, View Composer, and vCenter Server) that store information about desktop virtual machines. The utility can automatically identify and resolve configuration issues that previously could require manual intervention.
  • Supportability of Windows XP and Windows Vista guest operating systems as desktop virtual machines The versions of View Agent that ship with Horizon 6 (version 6.1) and later releases do not support Windows XP and Windows Vista desktops. The Horizon 6 (version 6.1) servers will work with Windows XP and Windows Vista desktops if you continue to use the older View Agent 6.0.2. The older agent, of course, does not offer all of the features of the new agent. For more details, see Retiring Old OSes: XP, Vista, Mac OS X 10.6 & 10.7.
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

Treffen Sie MightyCare auf der "Powering the Cloud" Konferenz in Frankfurt

2014-10-26 15:56:47 pru
Am 28.10.2014 öffnen sich die Türe für zwei Tage zum Cloud Event : "Powering the Cloud" in Frankfurt Powering the Cloud Die einflussreichste Expertenkonferenz für Cloud Computing in Deutschland. Es erwarten Sie mehr als 200 spannende Expertenvorträge und 150 führende Unternehmen der Branche. Die MightyCare Solutions begleitet, zusammen mit dem Hersteller Zerto, Enterpriselösungen für BC/DR, auf dem Messestand F34. Peter Rudolf, Geschäftsführer der MightyCare Solutions GmbH, präsentiert zusätzlich dieses Thema an Hand einer Kundenreference am Dienstag den 28.10.2014 um 12:00 Uhr im Conference Stream: Storage Innovations Theatre. MightyCare, bekannt als der Virtualisierungsspezialist, welcher von VMware mehrfach als bester Partner in Deutschland norminiert wurde, berät rund um das Thema Virtualisierung. Dazu gehören, unter anderen die Themen: Cloud- und End User Computing, wie z.b. virtuelle Desktops, sowie Infrastrukturthemen wie SAN Virtualisierung oder Virtualisierung von CAD/CAM Arbeitsplätzen. Wenn Sie Intresse an einen Termin mit uns haben, schreiben Sie uns einfach eine Mail an: vertrieb@mightycare.de oder kommen am Stand 34 vorbei.
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

Linux Desktop Virtualisierung

2014-07-29 08:32:54 pru

Virtueller Desktop vs. Streaming

Viele Unternehmen beschäftigen sich derzeit mit virtuellen Desktop Lösungen, die den Mitarbeitern die gewohnte Desktop Umgebung bieten können, aber gleichzeitig zentral administrierbar und kostengünstiger sind als hergebrachte "Fat Client" Lösungen. In heterogenen Landschaften sind viele Ansätze erprobt worden, meistens handelt es sich bei Techniken wie Xterm, RDP, VNC und dem SPICE Protokoll (mit KVM zusammen) um den Versuch entfernte Desktops und/oder Anwendungen auf den Arbeitsplatz des Users zu bringen. Zudem hat der Wildwuchs solcher Lösungen die unangenehme Eigenschaft, sich über die Jahre zu verselbstständigen und die Systemadministration stark zu fordern. VMWare bietet mit der Horizon Suite und der View Komponente die Möglichkeit, komplette Arbeitsrechner zu virtualisieren und dem User zur Verfügung zu stellen. Leider ist diese Lösung derzeit auf Windows Desktop Rechner ausgelegt. Das es auch anders geht, beweist die Firma Ulteo mit Ihrer Open Virtual Desktop (OVD) Lösung.

 Open Virtual Desktop von Ulteo

Die Firma Ulteo orientiert sich in Ihrem VDI Ansatz am Streaming Prinzip und nutzt hierbei bekannte und offene Frameworks wie z.B. HTML 5. Das Ziel ist, die Anwendungen des Unternehmens  bzw. ganze Desktops beliebiger Art (also auch gemischte Windows/Linux Anwendungen) auf den bestehenden Desktop der User zu streamen. Dabei ist es egal, welches Endgerät der User nutzt, von Thin zu Fat, sogar Android oder IOS Geräte sind denkbar und werden unterstützt. Zur Verdeutlichung: Der User erhält eine Anmeldung per Browser/Client an einem Virtuellen Desktop, auf dem beliebige Windows/Linux Anwendungen zur Verfügung gestellt werden. In der Premium Edition steht Ihnen mit dem Ulteo Client zusätzlich die Möglichkeit zur Verfügung Anwendungen "seamless" zu streamen. Abbildung 1 veranschaulicht hierbei die Architektur: ulteo1 Abbildung 1 - Open Virtual Desktop Architektur Das OVD System besteht aus dem Dreigestirn „Applikation Server, Session Manager und dem SSL Gateway“ für den Kontakt nach „draußen“, also auch außerhalb einer DMZ.

Vorzüge der Ulteo Lösung

Die Plattform nutzt offene Standards (HTML5) um Windows und Linux Anwendungen zusammenzufassen und auf die Desktops der Anwender zu streamen. Dabei spielt es keine Rolle wohin und auf welches Device diese Anwendungen gestreamt werden. Der Zugriff auf den virtuellen Desktop erfolgt dabei über den Ulteo Client (Premium Edition) oder einen HTML5 fähigen Browser (alle Versionen). Die Verwaltung der Plattform ist übersichtlich und graphisch sehr zugänglich gestaltet. Alle benötigten Informationen erschließen sich dem Systemadministrator in kurzer Zeit. Abbildung 2 zeigt die Verwaltungsübersicht der Applikationen, die Usern zur Verfügung gestellt werden. Bei den Applikationen haben die Administratoren freie Hand, da jede Applikation die auf einem Desktop installiert werden kann, auch bereitgestellt werden kann.Gruppierungen erleichtern die Verwaltung zusätzlich. Das Dashboard erlaubt mit seiner klaren Strukturierung jederzeit Einblick in die definierten und zu definierenden Anwendungen, in die Userverwaltung, sowie alle anderen Aspekte die zur Verwaltung der gesamten Lösung notwendig sind. ulteo2 Abbildung 2 - Administration der Applikationen Für die Administration sind benötigte Informationen wie z.B. Anzahl der gestreamten Applikationen, Auslastung der Server und Anzahl der aktiven Sessions jederzeit abrufbar. Durch den offenen Aufbau und eine REST-API ist eine Überwachung der Plattform zum Beispiel mit Nagios/Icinga sowie ein hoher Automatisierungsgrad ohne größere Aufwände möglich. ulteo3 Abbildung 3 – Ulteo Reporting und Monitoring Übersicht Die Ulteo Lösung kann durch die offene Architektur in vorhandene Strukturen eingebunden werden, hier z.B. die Einbindung in eine bestehende Active Directory Domäne (Abbildung 4). In der Premium Edition stehen dem Kunden zusätzlich SSL VPN und 2-factor Authentifizierung (Smartcards) zur Verfügung. ulteo4 Abbildung 4 - Einbindung in das Unternehmens Netzwerk mittels Active Directory

Gleichzeitige Nutzung von Linux und Windows Anwendungen

Da die Anwendungen durch den Applikation Server gestreamt werden, fällt die Unterscheidung zwischen Windows und Linux Anwendungen weg. Auch im Startmenü des jeweiligen Desktops werden diese Anwendungen gemischt angezeigt, der User erlebt keinen Unterschied zwischen lokal installierten Anwendungen und Anwendungen die auf den Desktop gestreamt werden. Dies ist in beide Richtungen möglich, so dass Linux Anwendungen auf Windows Desktops und Windows Anwendungen auf Linux Desktops laufen können. In Abbildung 5 wird dies deutlich, in diesem Fall läuft Microsoft PowerPoint auf einem Linux Desktop. Sehr gut zu sehen auch die Mischung der Anwendungen im Startmenü des Users. ulteo5 Abbildung 5 - virtueller Linux Desktop in der Microsoft Powerpoint gestreamt wird Zusätzlich enthält OVD die Möglichkeit, einen "seamless mode" zu starten. In diesem Fall werden der bestehende Desktop und der virtuelle Desktop überlagert. Der virtuelle Desktop erscheint ohne störende Fenster auf dem Desktop des Users.

Portal Mode

Aber es können mit Ulteo nicht nur Anwendungen gemischt werden: Ulteo kennt auch einen Portal Modus, in dem dem Anwender ein eigenes Portal mit vordefinierten Anwendungen über den Browser zur Verfügung gestellt wird. Diese Anwendungen können zentral definiert und administriert werden, wobei eine User/Gruppen/Rollenverwaltung eine sehr feine Rechtesteuerung ermöglicht. ulteo6 Abbildung 6 – Portal Modus

Feature Vergleiche

 
ULTEO OVD EDITION COMPARISON CE = Community Edition  PE = Premium Edition
Feature Description CE PE
Application Delivery Hosted applications The most efficient way to deliver Windows and Linux applications to any device and at the lowest cost. Applications are installed to Windows and / or Linux servers in the data center and are displayed remotely to a users’ desktop or mobile device. Only screen updates, keystrokes and mouse clicks traverse the network ensuring efficient use of network bandwidth.
Windows (RDS) application server support for 2003 (32 bit), 2008R2 (64bit), 2012R2 (64bit)
Linux OS (32 or 64 bit): Ubuntu 10.04.*, 12.04.* RHEL 6.0, Centos 6.0, OpenSuSE 11.3, SLES 11SP1servers
Seamless applications Seamless applications ensure that applications hosted and published from Windows and Linux servers in the data center are presented on remote Windows and Linux native clients as if they were locally installed. Application windows can be dynamically sized and moved and application icons can be installed in the user's start menu and desktop.
Portal mode The application portal provides a file manager for basic file system manipulation and icons for launching applications in individual windows.
Web Application Gateway The Web Application Gateway transparently supports the integration of native web applications alongside Windows and Linux. It provides a single sign on (SSO) capability for web applications authenticated using OVD credentials.
Delivery Features Any application Applications from Windows and / or Linux OVD servers are published for access by a local desktop, hosted virtual desktop or mobile device.
Windows or Linux desktop Users log into a full-featured Windows 7 look-and-feel or Linux desktop populated with their published application set.
Web-portal The application portal provides a file manager for basic file system manipulation and icons for launching applications in individual web browser windows.
Local desktop integration Applications are dynamically integrated into the end user's desktop, presented just as if they were installed locally via the Start Menu or desktop shortcuts. Seamless delivery ensures that applications are displayed as though they are running locally delivering a consistent user experience.
Kiosk mode A locked down remote desktop restricting users to only applications that are published and denying execution of other programs.
Session roaming Allows users to transfer session from one device to another. Logging into an active session from a different device will transfer the session to their new device with dynamic screen resizing.
Dynamic delivery fallback If a local application is not installed on a client OVD automatically falls back to server hosted application delivery without any user interaction. This ensures seamless delivery and device use flexibility.
Session recovery Disconnected sessions can be auto reconnected.
Cloud Storage Any WebDAV accessible file system can be made available for definition as a shared folder.
Virtual Desktops Hosted shared virtual desktop The most scalable and cost effective way to deliver hosted Windows and Linux full desktop sessions from shared servers in the data center. Desktop sessions are published to users allowing them to connect remotely from any device. Only screen updates, keystrokes and mouse clicks traverse the network ensuring efficient use of network bandwidth.
Windows RDS with a Windows XP, Windows 7 or Windows 8 look-and-feel
Linux server shared desktop
Clients Web Client Users can connect with HTML5-compliant or Java Applet web based clients. The HTML5 complaint client (full desktop session) provides zero install support for unmanaged devices to an Ulteo server farm where a Java client is not available or desirable. HTML5 works on all devices including iPAD and Android.Key FeaturesSession customization: mode, language, keyboard layout (Java browser only)Full screen desktop session mode optionUser's preferred settings are stored in a cookiePortal modeIntegrates remote OVD applications on the local desktop (seamlessly)Ajax file explorer: based on AjaXplorer (Portal mode only)Windows local credentials authentication method (NTLM, Kerberos) API for external integration into web based systems
Windows and Linux native clients Native clients for Windows and Linux devices provide seamless Windows and Linux application sessions appearing as if they were installed locally with application icons pushed to the user's start menu and desktop. Local desktop copy and paste is supported across sessions with local printer redirection, local, physical and network drive redirection and downstream sound support.
iOS Client for iPhone and iPad (full desktop session)
Android Client for Android devices (full desktop session)
Scalability and availability Application Server Load Balancing When two or more application and desktop servers are available in the OVD farm automatic load balancing ensures consistent load allocation and optimal performance
Administration Monitoring and Reporting Detailed monitoring, logging and reporting of Windows and Linux application servers are provided to the OVD administrator.
Email alerting System alerts can set and emailed to administrators for out-of-office monitoring.
Delegated Administration The administration console supports delegation so that specified administrators can be delegated various levels of administration rights.
Session manager Session manager console allows for separate administration of user sessions.
Security SSL VPN Remote access from WAN / Internet to the OVD farm can be secured by using the OVD Gateway which acts as an SSL VPN into the OVD farm. Multiple Gateways may be combined with standard load balancing technology so that only a single IP address and port is required to provide remote access to OVD.
Smartcards Support for PC/SC compliant smart cards readers based on the Microsoft RDP specification for Windows sessions. Support is provided in the Windows and Linux native clients and the Java Web Client.
User authentication Directory support Controls access settings to an existing domain for Ulteo use. User authentication may be facilitated with Windows Active Directory and also with any LDAP server. CAS support is also provided for authentication against CAS servers.Authentication support: Microsoft Active Directory, Novell eDirectory / ZENworks, LDAP, local authentication via Ulteo SM server
SSO SSO ready through Ulteo API

Kosten und Lizensierung

Ulteo OVD überzeugt auch in der attraktiven Preisgestaltung. Da Unternehmen für die Nutzungsdauer bezahlen, bieten wir Ihnen Ulteo z.B. zu folgenden Preisen an: 12 Monate OVD Premium Edition Subscription für 100 User       3.960,00 € 36 Monate OVD Premium Edition Subscription für 100 User       9.645,00  €

Mehr Informationen

Mehr Infos erhalten Sie gerne unter unserer Emailadresse: info@mightycare.de mit dem Stichwort: „VDI unter Linux“. Bei Interesse an dieser Lösung, bieten wir Ihnen gerne einen tieferen Einblick durch einen persönlichen Besuch in Ihrem Hause an. Hier können wir dann über Ihre Anforderungen und Möglichkeiten der Lösung sprechen. Artikelbeitrag von Jens Danneschewski, Senior Consultant Mightycare Solutions Mightycare Solutions GmbH Email: Info@mightycare.de Tel: +49 (0) 2645 9768960 Tel: +49 (0) 2645 9768969 Internet: www.mightycare.de      
Posted in: AllgemeinLinuxVirtual DesktopTagged in: DesktopsLinuxVDIVMwareulteo1 Read more... 0 comments

Die Mitsubishi Polyester Film und die Mightycare Solutions beim VMware vForum 2014

2014-06-16 23:09:44 pru

Die Mitsubishi Polyester Film und die Mightycare Solutions beim VMware vForum 2014

Am 03.06.2014 eröffnet VMware in Darmstadt die Türen für das vForum 2014. Mit knapp 2000 Besuchern, davon über 500 Partnerunternehmen waren die Ausstellungsstände, Breakout Sessions und Flure gut gefüllt. Unter dem Motto: „Amplify the possibilities“ präsentierte VMware und Partnerunternehmen „State of the Art“- Techniken um noch optimaler mit virtuellen Rechenzentren zu arbeiten. Die Mightycare Solutions GmbH hatte mit Ihren Referenzkunden, der Mitsubishi Polyester Film, ein Unternehmen der Mitsubishi Plastics Gruppe eine eigene Breakouts Session. Thema des Vortrags war die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von mehreren hundert virtuellen Arbeitsplätzen bei der Mitsubishi Polyester Film Tochter. Als Präsenter und Redner waren Herr Thomas Zimmermann, welcher seit über 12 Jahren als Infrastrukturverantwortlicher für das IT Center Europa der Mitsubishi Chemical Holdings Gruppe beschäftigt ist und Herr Peter Rudolf, über 10 Jahren Geschäftsführer der Mightycare Solution GmbH.
Behrendt & Rausch Fotografie 234 Teilnehmer hörten sehr gespannt zu
In dem Vortrag erzählte Herr Zimmermann Locker und mit Humor die Ausgangssituation und Zielvorgaben durch die Geschäftsführung, was gemacht wurde um die Ziele zu erreichen und wie er VMware Partner gesucht und die Mightycare gefunden hatte. Nach einer kurzen Vorstellung der Mightycare Solutions von Herrn Rudolf erzählten beide Personen begleitend mit der Präsentation die erfolgreiche Umsetzung des Projektes. Hierbei wurde die Projektdauer, die Kosten und nicht zuletzt auch Themen besprochen, welche gut gelaufen sind bzw. welche Probleme im Projekt entstanden und wie diese gelöst wurden. Besonders Interessant waren auch die aus dem Projekt entstandenen weiteren Anwendungsbeispiele, welche z.b. während der Olympischen Sommerspiele in London eintrafen bzw. welche noch heute mit dem Thema „Unterstützung für Mergers & Acquisitions (M&A‘s) in EMEA“ gelöst wurden.
Behrendt & Rausch FotografieBeide Präsenter im Dialog. 
Links: Peter Rudolf, Geschäftsführer der Mightycare Solutions 
und Rechts: 
Thomas Zimmermann, Manager Information Services, Mitsubishi Polyester Film
Weiterhin wurden die nächsten Schritte, der globale vCloud Aufbau und die Orchestrierung der kommenden Cloud mit Self Service Diensten und dem VMware Cloud Automation Center (vCAC) angesprochen. Als besonderen Abschluss der Session, zeigte Herr Zimmermann noch auf einer Liveumgebung die unglaubliche Geschwindigkeit eines der virtuellen Desktops. Mit 234 Teilnehmern war diese Breakout Session einer der bestbesuchten Session der gesamten Veranstaltung.
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

vSphere & vCenter Operations Manager aka vSOM

2014-04-22 12:52:22 pru
Anfang Februar 2013 veröffentlichte VMware eine neue Lizenzierungs-Option, die in der Community sehr schnell den Namen vSOM erhielt. Effektiv betrachtet besteht vSOM aus VMware vSphere Standard, Enterprise oder Enterprise PLUS kombiniert mit dem vCenter Operations Manager in der Standard Edition. Alle Interessierten wundern sich vermutlich wie die doch unterschiedliche Lizenzierungsarten beider Produkte kombiniert werden können, da die vSphere Editionen und vCenter Operations Manager von Haus aus unterschiedlich lizenziert werden. Während vSphere die Anzahl der CPU-Sockel lizenziert fließt die Anzahl der virtuellen Maschinen beim vCenter Operations Manager in die Berechnung mit ein. Entscheidet man sich für vSOM werden beide Produkte nach Anzahl der CPU-Sockel lizenziert unabhängig davon, wieviel VMs auf Ihrem System betrieben werden. Dies kann Lizenzrechtlich evtl. ein Vorteil bedeuten, da die vCenter Operations Manager Lizenzen nur in Paketen zu 25 Stück abgegeben werden. Schaut man sich die Lizenzierung dieses Produktes genauer an so setzt es sich wie folgt zusammen. Tab1

Tabelle 1: vSphere mit Operations Manager Editionen

Soweit so klar. Bleibt die Frage offen, was ist denn "SUSE Linux Enterprise for VMware" ist. Mit „SUSE Linux Enterprise for VMware“ haben Sie die Möglichkeit Patches und Updates für SUSE Linux Enterprise kostenlos zu beziehen und eine unbegrenzte Anzahl von virtuellen Maschinen auf den damit lizenzierten vSphere Hosts zu betreiben. Auch für Kunden die „nur“ ein sog. Acceleration Kit benötigen gibt es die Möglichkeit die vSOM Edition zu erwerben. Für Sie ist dann auch eine vCenter Server Standard Lizenz enthalten. Zum vCenter Operations Manager möchten wir an dieser Stelle auch noch ein paar Worte verlieren. Mit vSphere 5.1 hat jeder VMware Kunde die Möglichkeit die kleinste Version des vCenter Operations Manager, die Foundation Edition, kostenfrei zu nutzen. Die in vSOM enthaltene Version ist die nächst höhere Version des vCenter Operations Managers. Welchen Vorteil, respektive zusätzlichen Features Sie erhalten, zeigt nachfolgende Tabelle auf. Tab2 Tabelle 2: Unterschied der Operations Manager Foundation und Standard Edition Nachfolgender Blick auf das Dashboard beider Editionen verdeutlicht das mehr an Funktionen. Pic1 Bild 1: Unterschied der Operations Manager Foundation und Standard Edition Mehr Informationen zum vCenter Operations Manager finden Sie auch in unserem MCS Solutionspaper unter folgenden Link- http://www.mightycare.de/system/files/download/Mightycare_vSolutionPaper_vCOPMgmtSuite_Sept2013.pdf Haben wir Interesse an dieser sehr Interessanten Kombination aus Virtualisierung und Monitoring geweckt? Möchten Sie mehr Informationen oder ein Proof-Of-Concept mit uns durchführen dann würden wir uns freuen von Ihnen zu hören.   Author: Michael Haverbeck
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

Mightycare eröffnet Support Forum

2014-04-22 03:15:09 pru

mcs_vhelp_pfade_sehr_klein                    Mightycare eröffnet Support Forum                        mcs-logo_sehr_klein

  Die Mightycare Solutions hilft schon seit der Gründung des Unternehmens vor 10 Jahren mit Rat und Tat in den Themen der Virtualisierung. Schon sehr früh haben wir in der VMware Community mit freien Tools die Bedürfnisse der VMware Administratoren nach Optimierungen oder einfacheren aufbereiteten Informationen helfen können. In den letzten Jahren konnten wir grade auch im Thema Desaster Recovery weltweit viele Kunden, verloren geglaubte Daten, in den Tiefen des virtuellen Filesystem (VMFS) wiederbeschaffen können. Durch intensives Engineering neuer Recovery Methoden können wir in über 90% aller Fällen gelöschte oder defekte Daten wiederherstellen. Die Mightycare Solutions bietet zudem ein Managed Service an, den SupportPlus. Bei diesen Support,wo wir neben Hotline und DaybyDayHealthChecks der VMware / Datacore Umgebungen auch bewertete monatliche Reporte der Kundenumgebungen erstellen. Grade aus dem Bewerten von Umgebungen können wir ein großen Fundus an Erfahrungen aufweisen, welches in dem Support zurückfließt. Damit Sie einen schnellen und einfachen Zugang zu unsere Spezialisten bekommen oder sich vielleicht mit Spezialisten aus der VMware Community austauschen wollen, haben wir ein deutsches Support Forum für VMware Themen freigeschaltet. Hier können sich alle Interessierte an Problemstellungen und Lösungsansätzen rund um die Virtualisierung einbringen. Der Zugang erfolgt unter http://supportforum.mightycare.de oder hier über den Blog.  
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

VMware Horizon 6 - Evolution oder Revolution?

2014-04-15 13:09:52 pru
Am 09.04.2014 kündigte VMware öffentlich das „neue“ Produkt Horizon 6 an. Von vielen unbemerkt stellt sich die Frage, was genau ist VMware Horizon 6.
VMware Horizon View Nutzer sprechen uns in den letzten Tagen vermehrt an, welche neuen Features sich in der neuen VMware Horizon View 6 Version verbergen und sind erpicht möglichst schnell einen Termin für ein Upgrade zu vereinbaren. Aber gibt es derzeit überhaupt Handlungsbedarf? Schaut man sich das Lizenzportal von VMware mal an, so gibt es dort keine Möglichkeit auf eine VMware Horizon View, Mirage oder Workspace Version 6 zu aktualisieren. Auch im Download Portal findet man keine Version 6. VMware Horizon 5.3.1, Mirage 4.4.1 und Workspace 1.8 sind noch immer die aktuellen Version.

Stellt sich die Frage was ist Horizon 6!

Nach Prüfung des offiziellen VMware Flyers werden mit Horizon 6 - 150 neue Features angekündigt welche es ermöglichen die Mobile Device Strategie der Unternehmen zu optimieren und die Kosten zu reduzieren. Historisch gesehen, wurde die VMware Horizon Suite vor einigen Monaten bzw. Jahren geboren und es wurden vier Produkte unter dieser Bezeichnung angeboten. (Mirage, View, Workspace und ThinApp) Horizon1

VMware Horizon Suite

Im Herbst letzten Jahres wurde dann noch das Monitoring Produkt, der vCenter Operations Manager, in der Advanced Edition um das Management Pack für VMware Horizon View erweitert und als separate Lösung der Horizon Suite angeboten. Jedes Produkt konnte aber auch weiterhin einzeln erworben werden. Dieser Parallele Ansatz der VMware Horizon Suite wird mit VMware Horizon View 6 aufgehoben und die Produkte aufeinander aufbauend neu gebündelt. Um eine Verwirrung vorzubeugen zeigen wir in der nachfolgende Tabelle den neuen Aufbau von Horizon 6.

Horizon2

Horizon 6

Neu mit hinzugekommen sind die Produkte Virtual SAN und der Orchestrator für das Desktop Management um auch Desktop as a Service (DaaS) als Produkt für Service Provider zu integrieren.

Auch der Upgrade Pfad ist bereits bekannt und sieht wie folgt aus. Horizon3

Horizon Upgrade Pfad

Alle VMware Horizon View Kunden werden auf die Horizon View 6 Standard Version aktualisieren. Ein mehr an Produkten ist nicht in Sicht. Alle VMware Horizon Mirage und Workspace Kunden können auf die Horizon 6 Advanced Version aktualisieren und erhalten VMware Horizon View, Virtual SAN und Mirage oder Workspace mit hinzu. Alle VMware Horizon Suite Kunden können auf die Horizon View 6 Enterprise Version aktualisieren und erhalten Virtual SAN und den Orchestrator für virtuelle Desktops on Top. Die Verfügbarkeit der „alten“ VMware Horizon Suite ist bereits zum 30.04.2014 abgekündigt. Haben Sie einzelne Produkte aus der VMware Horizon Suite erworben (View, Mirage oder Workspace) so können Sie diese bis zum Ende des Produkt Lebenszyklus weiter nutzen. Nach Ablauf des Produkt Lebenszyklus müssen Sie auf eines der neuen Versionen von VMware Horizon 6 aktualisieren. Angebote für eine Aktualisierung auf Horizon 6 Advanced für Horizon Workspace Kunden werden im Mai 2014 erwartet. Horizon Suite Kunden werden im Juli 2014 für die Enterprise Version berechtigt. Was und wie VMware mit ihrer Neuerwerbung AirWatch plant und wie eine Integration in die neue Horizon 6 aussieht ist noch nicht offiziell bekannt. Sprechen Sie uns an, wenn auch Sie mehr über das neue Horizon 6 erfahren wollen und wie Sie wann auf welche Version aktualisieren können. Unser Vertrieb informiert Sie gerne. Anbei noch ein Auszug aus der VMware Lifecycle Product Matrix.
Produkt Erscheinungsdatum End of General Support Ende Verfügbarkeit
Horizon View 5.x 14.09.2011 16.09.2016 30.09.2013[1]
Horizon Mirage 4.x 04.03.2013 04.03.2016 Nicht bekannt
Horizon Workspace 1.0 04.03.2013 04.03.2015 Nicht bekannt

VMware Product Lifecylce Matrix

http://www.vmware.com/files/pdf/support/Product-Lifecycle-Matrix.pdf Welche neuen Features Horizon 6 verspricht werden wir in der nächsten Ausgabe beschreiben. Vorab sei gesagt dass sich viel im Bereich von Horizon Workspace abspielt, das sich zum Anwendungs-Portal weiter entwickelt; vermutlich als Vorbereitung auf die Integration eines weiteren Produktes.
Author : Michael Haverbeck
[1] Für die Enterprise Edition von Horizon View 5.x
Posted in: AllgemeinTagged in: VMware HorizonHorizon1 Read more... 0 comments

Lösungsportfolio für virtuelle Desktops

2013-11-28 17:28:14 pru
Der Virtualisierungsspezialist, Mightycare Solutions GmbH,  erweitert  Lösungsportfolio für virtuelle Desktops.

Der auf Virtualisierung spezialisierte IT-Dienstleister gab heute die strategische Partnerschaft mit Hersteller NVIDIA bekannt.

Die Mightycare Solutions GmbH ist ein IT Beratungsunternehmen mit einem starken Fokus auf Konsolidierung und Optimierung von IT Infrastrukturen, Virtualisierung von Servern, Speichersystemen und Desktop Umgebungen.

NVIDIA, bekannt für Ihre hochperformanten Grafikkarten in Business und Endkundenbereich hat jetzt mit Lösungskomponenten für virtuelle Desktops eine neue führende Rolle übernommen. Die auf der von NVIDIA entwickelten Kepler™-Architektur basierenden GRID-Karten, wurden speziell dazu entwickelt, detailreiche Grafik in virtualisierten Umgebungen zu ermöglichen.

Beide Unternehmen bilden zusammen mit der Virtualisierungslösung Horizon View  von VMware ein Lösungsportfolio um grafisch intensive Applikationen in virtuellen Umgebungen hochperformant dazustellen.

"Durch die Erweiterung unseres Portfolios mit den Produkten von NVIDIA, können wir unseren Kunden ganz neue Anwendungsmöglichkeiten schaffen", so Peter Rudolf, Geschäftsführer und Mitgründer der Mightycare Solutions GmbH. "3D CAD Arbeitsplätze oder grafisch intensive Programme, wie z.B. Photoshop sind jetzt unter virtuellen Desktops nicht nur möglich, sondern diese sind nahezu so leistungsfähig wie Desktop Rechner mit dedizierter Grafikkarte.", so Rudolf weiter, "So können Software und Lizenzen von verschiedenen Benutzern, nacheinander genutzt und somit dauerhaft Kosten eingespart werden."

Die GRID-Karten sind mit Kepler-basierten NVIDIA-Grafikprozessoren bestückt und erlauben zum ersten Mal eine Hardwarevirtualisierung des Grafikprozessors in virtuellen Umgebungen. Das bedeutet, dass sich die Benutzer einen einzelnen Grafikprozessor teilen können. Die Benutzerdichte wird dadurch verbessert und gleichzeitig wird ein echtes, kompatibles PC-Erlebnis vermittelt. Die Karte GRID K1 ist mit 4 Grafikprozessoren und 16 GB Grafikspeicher ausgestattet; damit können auf einer einzigen Karte bis zu 100 Benutzer im geteilten Modus unterstützt werden. Die Karte GRID K2 ist mit 2 HighEnd Grafikprozessoren und 8 GB Grafikspeicher ausgestattet; damit können auf einer einzigen Karte vier dediziert zugewiesene Desktops vollwertige 3D -CAD Programme nutzen.

Das „RUNDE DREIECK“ für Ihren Erfolg:      - VMware - NVIDIA - Mightycare - "Es steht der weiteren Desktopkonsolidierung mit den Lösungen von VMware und NVIDIA nichts mehr im Wege" - Lassen Sie sich von den Erfahrung der "Drei" überzeugen. Sie wollen die Lösung in Ihrer Umgebung testen ? Sprechen Sie uns an. Entweder Telefonisch  unter 02645-9768960 oder per Email unter: VDI@mightycare.de ____________________________________________________________________________ VMWARE HORIZON VIEW MIT VSGA Unternehmens-IT mit VMware Horizon View mit vSGA (Virtual Shared Graphics Acceleration) kann eine enorme Steigerung der Anwenderproduktivität erzielen. Mit VMware Horizon View können jetzt mehrere Anwender auf denselben Grafikprozessor zugreifen, damit Knowledge Worker und gelegentliche 3D-Anwender auf virtuellen Desktops dieselbe Leistung wie am eigenen PC nutzen können. Die enorme Leistung von NVIDIA GRID ermöglicht die Arbeit mit Tausenden Anwendungen mit DirectX 9 oder OpenGL 2.1. VDI-nVidia WAS IST VMWARE HORIZON VIEW? Seit vSphere 5.1  wird Grafikprozessor-Virtualisierung unterstützt, so dass mehrere virtuelle Systeme (VMs) gleichzeitig denselben Grafikprozessor nutzen können. Dieses, auch als vSGA (Virtual Shared Graphics Acceleration) bezeichnete Merkmal, ist mit allen wichtigen VMware Technologien kompatibel, darunter auch vMotion, und ermöglicht seit View 5.2 die Unterstützung für Grafikprozessor-basierte virtuelle Desktops. Die Unterstützung für Hardware-beschleunigte 3D-Grafik sorgt für wesentlich leistungsfähigere 3D-Umgebungen. Quelle: VMware Webseite
Der Virtualisierungsspezialist, Mightycare Solutions GmbH,  erweitert  Lösungsportfolio für virtuelle Desktops. Der auf Virtualisierung spezialisierte IT-Dienstleister gab heute die strategische Partnerschaft mit Hersteller NVIDIA bekannt. Die Mightycare Solutions GmbH ist ein IT Beratungsunternehmen mit einem starken Fokus auf Konsolidierung und Optimierung von IT Infrastrukturen, Virtualisierung von Servern, Speichersystemen und Desktop Umgebungen. NVIDIA, bekannt für Ihre hochperformanten Grafikkarten in Business und Endkundenbereich hat jetzt mit Lösungskomponenten für virtuelle Desktops eine neue führende Rolle übernommen. Die auf der von NVIDIA entwickelten Kepler™-Architektur basierenden GRID-Karten, wurden speziell dazu entwickelt, detailreiche Grafik in virtualisierten Umgebungen zu ermöglichen. Beide Unternehmen bilden zusammen mit der Virtualisierungslösung Horizon View  von VMware ein Lösungsportfolio um grafisch intensive Applikationen in virtuellen Umgebungen hochperformant dazustellen. "Durch die Erweiterung unseres Portfolios mit den Produkten von NVIDIA, können wir unseren Kunden ganz neue Anwendungsmöglichkeiten schaffen", so Peter Rudolf, Geschäftsführer und Mitgründer der Mightycare Solutions GmbH. "3D CAD Arbeitsplätze oder grafisch intensive Programme, wie z.B. Photoshop sind jetzt unter virtuellen Desktops nicht nur möglich, sondern diese sind nahezu so leistungsfähig wie Desktop Rechner mit dedizierter Grafikkarte.", so Rudolf weiter, "So können Software und Lizenzen von verschiedenen Benutzern, nacheinander genutzt und somit dauerhaft Kosten eingespart werden." Die GRID-Karten sind mit Kepler-basierten NVIDIA-Grafikprozessoren bestückt und erlauben zum ersten Mal eine Hardwarevirtualisierung des Grafikprozessors in virtuellen Umgebungen. Das bedeutet, dass sich die Benutzer einen einzelnen Grafikprozessor teilen können. Die Benutzerdichte wird dadurch verbessert und gleichzeitig wird ein echtes, kompatibles PC-Erlebnis vermittelt. Die Karte GRID K1 ist mit 4 Grafikprozessoren und 16 GB Grafikspeicher ausgestattet; damit können auf einer einzigen Karte bis zu 100 Benutzer im geteilten Modus unterstützt werden. Die Karte GRID K2 ist mit 2 HighEnd Grafikprozessoren und 8 GB Grafikspeicher ausgestattet; damit können auf einer einzigen Karte vier dediziert zugewiesene Desktops vollwertige 3D -CAD Programme nutzen. Das „RUNDE DREIECK“ für Ihren Erfolg:      - VMware - NVIDIA - Mightycare - "Es steht der weiteren Desktopkonsolidierung mit den Lösungen von VMware und NVIDIA nichts mehr im Wege" - Lassen Sie sich von den Erfahrung der "Drei" überzeugen. Sie wollen die Lösung in Ihrer Umgebung testen ? Sprechen Sie uns an. Entweder Telefonisch  unter 02645-9768960 oder per Email unter: VDI@mightycare.de _________________________________________________________________________________ VMWARE HORIZON VIEW MIT VSGA Unternehmens-IT mit VMware Horizon View mit vSGA (Virtual Shared Graphics Acceleration) kann eine enorme Steigerung der Anwenderproduktivität erzielen. Mit VMware Horizon View können jetzt mehrere Anwender auf denselben Grafikprozessor zugreifen, damit Knowledge Worker und gelegentliche 3D-Anwender auf virtuellen Desktops dieselbe Leistung wie am eigenen PC nutzen können. Die enorme Leistung von NVIDIA GRID ermöglicht die Arbeit mit Tausenden Anwendungen mit DirectX 9 oder OpenGL 2.1. VDI-nVidia WAS IST VMWARE HORIZON VIEW? Seit vSphere 5.1  wird Grafikprozessor-Virtualisierung unterstützt, so dass mehrere virtuelle Systeme (VMs) gleichzeitig denselben Grafikprozessor nutzen können. Dieses, auch als vSGA (Virtual Shared Graphics Acceleration) bezeichnete Merkmal, ist mit allen wichtigen VMware Technologien kompatibel, darunter auch vMotion, und ermöglicht seit View 5.2 die Unterstützung für Grafikprozessor-basierte virtuelle Desktops. Die Unterstützung für Hardware-beschleunigte 3D-Grafik sorgt für wesentlich leistungsfähigere 3D-Umgebungen. Quelle: VMware Webseite
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

vCenter Operations Management Suite

2013-08-30 22:27:09 pru

von Michael Haverbeck, Senior Consultant bei MightyCare Solutions GmbH.

Vom Weg der Überwachung zur Analyse

Server, Storage, Desktops, ja selbst die Netzwerke, werden heute im Rechenzentrum virtualisiert. Es gibt kaum ein Unternehmen, welches nicht irgendwo virtuelle Server oder Desktops betreibt. Dabei nimmt die Komplexität einer zentralisierten und virtualisierten Umgebung extrem zu, da alle Komponenten voneinander abhängig sind. Administratoren müssen nun Komponenten administrieren, mit denen Sie bisher nur am Rande zu tun hatten. Die Anforderungen an Stabilität, Verfügbarkeit und Leistung derartiger Infrastrukturen sind höher denn je. Umso wichtiger ist die Notwendigkeit, dass diese virtuellen Infrastrukturen ohne Probleme laufen. Das ist mit normalen Eventmanagement oder Monitoring kaum zu bewältigen.

Auf zu neuen Ufern …

Virtuelle Infrastrukturen erfordern einen neuen Ansatz des Betriebsmanagements. Herkömmliche Tools und Prozesse für physikalische Umgebungen überschwemmen die Administratoren mit Überwachungsdaten, Warnmeldungen und offenen Fragen, da sie nicht für hochgradig skalierbare und dynamische Infrastrukturen konzipiert sind. An dieser Stelle kommt die vCenter Operations Management Suite zum Einsatz, die diese Anforderungen abbilden kann. VMware vCenter Operations Management Suite unterstützt bei der Optimierung der Servicequalität, der betrieblichen Effizienz sowie der kontinuierlichen Sicherstellung der Compliance Vorgaben Ihres Unternehmens.

Eine Suite für viele Bedürfnisse

Die vCenter Operations Management Suite besteht aus den folgenden 5 Komponenten:

Editionen

Foundation

Standard

Advanced

Enterprise

Operations Manager

Configuration Manager

 

 

vFabric Hyperic

 

 

Infrastructure Navigator

 

 

Chargeback Manager

 

 

Abhängig von der erworbenen Edition sind diese 5 Komponenten entsprechend gebündelt. Basis der Suite bildet immer der vCenter Operations Manager, der in verschiedenen Ausprägungen (Funktionsumfang) in jeder der Editionen enthalten ist. Um Mehrwert und Nutzen der Komponenten aufzuzeigen, sind nachfolgend einige typische Anwendungsfälle (Use Cases) dargestellt.

vCenter Operations Manager

Viele Kunden nutzen zur Überwachung ihrer virtuellen Infrastruktur Werkzeuge, die noch aus der Ära der physikalischen Server stammen. Diese Tools decken jedoch die Herausforderungen, vor denen ein Betriebsteam heute steht, nicht ab. Ziel muss es sein, ein vollumfängliches Bild der komplexen virtuellen Umgebung zu erhalten. Hierdurch wird es erst  möglich, ein Troubleshooting schnell und effektiv durchführen zu können. Typische Anforderungen und Anwendungsfälle von Kunden sind:

Im Bereich Monitoring

  • Ein zentrales Interface für die gesamte Umgebung
Unser Betriebs-Team steht vor der Herausforderung, eine immer weiter wachsende virtuelle Infrastruktur zu betreuen. Je größer und komplexer die Umgebung wird, desto schwieriger ist es, den Überblick zu behalten und auf Ereignisse reagieren zu können. Um den Betrieb zu gewährleisten benötigen wir ein Tool, das uns eine ganzheitliche Sicht auf die Umgebung ermöglicht. Über einen zentralen Einstiegspunkt soll es möglich sein, von der obersten Ebene bis auf die problemverursachenden Komponenten durchzuklicken (drill down, wie bei einem Ampelsystem). Vorhandene Abhängigkeiten innerhalb der virtuellen Infrastruktur werden dabei dargestellt.
  • Selbstlernende Performance Analysefunktionen
Die sog. „End User Experience“ einer virtuellen Maschine kann nicht durch Betrachtung einzelner Metriken bewertet werden. Ein selbstlernendes, die Zusammenhänge und Abhängigkeiten berücksichtigendes Tool wird benötigt, das sich der Umgebung automatisch anpasst. Hier finden neben dem normalen Grundrauschen auch periodenabhängige Leistungsschwankungen Berücksichtigung.
  • Dynamisch anpassende Schwellenwerte
Beim klassischen Ansatz einer Überwachung ist die Abweichung einer Metrik vom Schwellenwert als Alarm definiert. Eine virtuelle Umgebung verhält sich jedoch mehr wie ein Organismus. Wird auf eine solche Umgebung der klassische Monitoring Gedanke angewandt, so führt dies zu suboptimalen Ergebnissen. Ein modernes zeitgemäßes Monitoring muss sich interaktiv dem Verhalten des Organismus „Virtuelle Infrastruktur“ anpassen.
  • Korrelation tausender Metriken und Events
Eine komplexe virtuelle Infrastruktur ist nicht mittels einer Unmenge von statischen Metriken zu bewerten. Eine neue Werteskala ist notwendig, um den „Gesundheitszustand“ des Systems „Virtuelle Infrastruktur“ beurteilen zu können.
  • Erstellen von Custom Dashboards
Virtuelle Infrastrukturen liefern Metriken, die deren Gesundheitszustand durch geeignete Korrelationen darstellen. Damit die Zeit, die eine Fehleranalyse in Anspruch nimmt, reduziert werden kann, werden individuelle Ansichten (Dashboards) benötigt, die direkt zur kritischen Komponente führen. Typischerweise sind folgende Ansichten (Dashboards) individuell zu erstellen: -          Cluster Übersicht -          Host Übersicht -          VM Übersicht
  • CPU Ready Werte
  • VMs pro Datastore
  • TOP 10 Verbraucher (CPU, RAM; Storage, Netzwerk)
  • vCPU:pCore
-          Storage Übersicht -          Anwendungs-Übersicht
  • Exchange
  • MS Active Directory
  • MS SQL
  • Oracle
  • usw
Kundenspezifische Sichtweisen oder Dashboards Kunden beklagen mitunter, dass die ihnen überlassene virtuelle Umgebung zu „langsam“ ist, die Verfügbarkeit nicht gegeben ist oder nicht ausreichend Performance zur Verfügung steht. Um dem Kunden pro aktiv mehr Einblick und eine Übersicht über die ihm zur Verfügung gestellte Umgebung zu geben, können individuell auf ihn abgestimmte Ansichten, unter Nutzung bestehender Rechtestrukturen bereitgestellt werden.

Im Bereich Troubleshooting

  • Durchführen von Root Cause Analysen
„Root Cause Analyze“ - Funktionen (Ursachenanalyse) die auf den Best Practice Empfehlungen von VMware basieren, erleichtern das Auffinden von potenziellen Engpässen, lange bevor diese vom Endbenutzer bemerkt werden. Oft gerät man bei auftretenden Fehlern in „Finger Pointing“ - Situationen, da viele Komponenten voneinander abhängig sind. Proaktives Monitoring unterstützt hierbei durch sog. Smart Alerts. So können Systemfehler und Ausfälle verhindert werden und sie führen zu einer höheren Kundenzufriedenheit.

Im Bereich Kapazitätsmanagement

  • Analyse: Änderung der VM Dichte
Der vCenter Operations Manager (vCOPS) ist in der Lage, unter Berücksichtigung der vCPU:Core und vMEM:vCPU Ratio eine „Was wäre wenn“-Analyse durchzuführen. Damit ist der Administrator in der Lage zu verifizieren was passiert, wenn eine Änderung der Ratio von 4:1 auf 6:1 durchgeführt werden würde. Des Weiteren wird der beste Wert dieser Ratio ermittelt.
  • Analyse: Hinzufügen neuer Ressourcen
vCOPS ermittelt die möglichen Auswirkungen, wenn weitere Ressourcen (z.B. ein weiteres Storage System, weitere Server) hinzugefügt werden.
  • Analyse: Kapazitätsreport
vCOPS liefert einen Kapazitätsreport, d.h., wann welche Ressource, wo, wie lange noch ausreichend ist und welche Ressource wo nachgerüstet / erweitert werden muss. Hierbei werden vordefinierte Rahmenparameter berücksichtigt.
  • Analyse: Over-/Undersized VMs
vCOPS liefert eine Liste der über- bzw. unterdimensionierten virtuellen Maschinen und liefert Vorschläge zur Anpassung.

Bild1

Die Foundation Edition liefert „nur“ die jeweiligen Register der „Umgebung“, „Operationen“ und „Warnungen“. Erst ab der Standard Edition aufwärts stehen auch die weiteren Register „Dashboard“, „Planung“, „Analyse“ und „Berichte“ zur Verfügung. Welche Unterschiede, respektive welchen Mehrwert die ab der Standard Edition verfügbaren Register bieten, wird an späterer Stelle aufgezeigt. Ab der Advanced und Enterprise Edition steht außerdem noch das vollständig frei konfigurierbare Webinterface zur Verfügung. Bild2 Hiermit ist es möglich, individuelle Dashboards zu generieren und auf alle von vCOPS gesammelten Metriken zurückzugreifen. Die folgende Tabelle zeigt  die Unterschiede zwischen der Advanced- und Enterprise Edition:
Editionen im Vergleich

Advanced

Enterprise

Performance Monitoring

N/A

Microsoft OS

Performance Monitoring

N/A

Middleware

Performance Monitoring

N/A

Applikationen

Performance Monitoring

N/A

Oracle Database

Performance Monitoring

N/A

Storage Adapter EMC etc.

Change, Config und Compliance

N/A

OS-Level Change

Change, Config und Compliance

N/A

Patch Management

Change, Config und Compliance

N/A

Configuration Management

Man erkennt schnell, dass der Mehrwert der Enterprise Edition sowohl in den bereits im Funktionsumfang enthaltenen zusätzlichen Adaptern zur Überwachung der o.g. Komponenten liegt, als auch im Bereich des Change-, Konfigurations- und Compliance Managements. (vCenter Operations Manager und Configuration Manager). Wird ein einzelner oder einige der in der Enterprise Edition schon enthaltenen Adapter benötigt, so können diese auch separat zugekauft und in die Advanced Version integriert werden. Außerdem gibt es noch folgende weitere kostenpflichtige Adapter:
Weitere Adapter
BMC Patrol Compuware GomezWS
EMC2 Smarts und Symetrix General SQL
HP BAC IBM ITM
Microsoft SCOM 2012 Oracle OEM
Relationsship SAP-CCMS
TeamQuest Textfile
NetAPP Horizon View

vCenter Configuration Manager

Das zweite Produkt der vCenter Operations Manager Suite ist der Configuration Manager (vCCM). Dieses Produkt ist für den Bereich Konfiguration, Change und Compliance zuständig. Ab der Advanced Edition ist es Bestandteil der Suite. Es interagiert mit dem vCenter Operations Manager und ergänzt das Monitoring um Konfigurations- und Compliance Informationen. Typische Anforderungen und Anwendungsfälle von Kunden sind:

Im Bereich Konfigurationsmanagement

  • Kundenspezifische Konfigurations-Reports
Normalerweise prüft das Betriebsteam die Konfiguration der vCenter- und vSphere Server in regelmäßigen Abständen, manuell, anhand definierter Checklisten. Dieser Vorgang nimmt viel Zeit in Anspruch und ist fehlerbehaftet. Um Zeit einzusparen und die Fehleranfälligkeit zu minimieren ist es sinnvoll und notwendig diesen Vorgang zu automatisieren. Beispielhafte Situationen: -            Das Betriebsteam kann nicht mit Sicherheit sagen, ob alle ESX-Hosts und virtuelle Maschinen eine definierte einheitliche Konfiguration besitzen. Das Produkt muss in der Lage sein diese Konfiguration anhand von vordefinierten Konfigurationsschemata zu prüfen und ggf. notwendige Änderungen auf Knopfdruck umzusetzen. -            Das Betriebsteam nutzt Custom Alerts auf vCenter Server Ebene. Der vCCM ist in der Lage zu prüfen, ob auf allen vCenter Servern diese Custom Alerts existieren. -            Das Betriebsteam sammelt eine Unmenge an Informationen aus der gesamten Umgebung, um den optimalen Ort für das Deploy einer virtuellen Maschine zu ermitteln. Der vCenter Configuration Manager ist in der Lage diesen Vorgang zu automatisieren und den optimalen Ort für das Erstellen einer virtuellen Maschine zu ermitteln.

Im Bereich Reporting

  • Custom Reports
Der vCenter Op-Manager ermöglicht die Erstellung von individuellen Reporten. -          Welche Hardware wird wo in der Umgebung eingesetzt? Diese Daten dienen als Basis für ein Kostenmodell.
  • Wie viele virtuelle Maschinen laufen wo und welches Betriebssystem wird verwendet.
  • Wie sind die virtuellen Maschinen konfiguriert (CPU, RAM, Storage etc.)? Diese Informationen werden für gebräuchliche Konfigurationsmodelle benötigt und dienen der Kapazitätsplanung.
  • Welche virtuellen Maschinen haben Disk Images und/oder CD-ROMs bzw. ISOs gemountet? Welche Snapshots werden wo genutzt und wann wurden diese erstellt?
Weiterhin wird sichergestellt, dass keine Show Stopper für die HA-Funktion oder das automatisierte Patchen der ESX-Hosts existieren. Des Weiteren können Probleme bei der Datensicherung aufdeckt und frühzeitig behoben werden.

Im Bereich Compliance

  • Compliance Prüfungen
Gerade das Thema Sicherheit hat für Unternehmen einen hohen Stellenwert. Zu diesem Zweck sind mit der IT-Sicherheit Vorgaben erarbeitet worden, die es auf allen Systemen zeitnah umzusetzen gilt.
  • Der vCCM erstellt regelmäßig Reporte, die solche Systeme identifizieren, die nicht den vorgegebenen Sicherheitsrichtlinien entsprechen.
  • Es werden regelmäßig Reporte erstellt, die zeigen, ob die Umgebung BSI-Konform ist.
Lerne und Herrsche

Neue Ansätze für das Troubleshooting oder wie wir einfacher verstehen lernen und Ansätze für ein besseres Trouble Shooting bekommen

Das Produkt vCenter Operations Manager, nachfolgend vCOPS genannt, stellt Informationen und Daten in einem einzigen Dashboard vereint, einen Single View of Operations, bereit. Hierdurch werden alle wichtigen Informationen wie Performance, Kapazität und Konfiguration auf einen Blick gesehen. Beim Starten von vCOPS, öffnet sich das nachfolgende Bild, den sog. Single View of Operations.Bild3

Dashboards

Nachfolgend werden die Konzepte, die hinter den Dashboards stehen mit Zahlen und Grafiken beschrieben. Ergänzend sei noch erwähnt, dass die im obigen Bild gezeigte Dashboard Ansicht erst ab der Standard Edition von vCOPS verfügbar ist. Grundlegend ist das Dashboard von vCOPS in drei Spalten untergliedert, die mit Systemzustand, Risiko und Effizienz betitelt sind. Bild4 Die linke Spalte, als SYSTEMZUSTAND bezeichnet (engl. HEALTH), informiert über aktuelle unmittelbare Probleme der virtuellen Infrastruktur. Hier befinden sich alle Komponenten, die unmittelbarer Aufmerksamkeit bedürfen, da diese bereits Probleme bereiten oder gerade damit beginnen.
Bild5Die mittlere Spalte, als RISIKO bezeichnet (engl. RISK), informiert über bevorstehende, in der Zukunft liegende Ereignisse. In diesem Bereich ist kein akuter Handlungsbedarf und es wird vielmehr auf Ereignisse hingewiesen, die in der nahen Zukunft zu einem Problem führen können.
  Bild6 Die rechte Spalte, als EFFIZENZ bezeichnet (engl. EFFICIENCY), informiert über Möglichkeiten, wie Ressourcen wieder zurück gewonnen werden können.
Diese drei Spalten sind Hauptkategorien, in der Fachsprache auch Supermetriken genannt, die die Administration in die Lage versetzen, zu verstehen wie es in Ihrer virtuellen Umgebung tickt. „Links“ auftretende Ereignisse sind kritisch und bedürfen einer sofortigen Behandlung. „Mittig“ auftretende Ereignisse sind in naher Zukunft ein Problem und bedürfen somit keiner sofortigen Handlung. „Rechts“ auftretende Ereignisse sind das sog. Optimierungspotential, das grundsätzlich langfristig interessiert.
Unter dem Systemzustand ist die Kachel WARNUNGSVOLUMEN. vCOPS zeigt und teilt Alarme in unterschiedliche Schweregrade ein, sollte es ein Problem feststellen. Bei dem beispielhaften System sind viele rote Alarme vorhanden, welche kritisch sind und somit sofortige Aufmerksamkeit verlangen. Die Alarme sind auch rechts an der Seite nochmal dargestellt und somit immer sichtbar. Bild7 Bild8 Unten rechts befindet sich eine Übersicht die mit UMGEBUNG bezeichnet ist, die alle von vCOPS überwachten Systeme summiert aufzählt.Das durchgängige Konzept der Dashboard Ansicht erlaubt diese Darstellung für jedes Objekt der Umgebung. Unser Ausgangspunkt war die „WORLD“ d.h. die gesamte Umgebung. Durch weiteres tiefergehendes Klicken auf die Objekte nach „unten“ kann die Umgebung „durchgeklickt“ werden. So wird diese Ansicht für jedes Objekt dargestellt. Wird auf ein Objekt weiter unten geklickt, wird die Dashboard Ansicht nach einem Reload für jeweils dieses Objekt angezeigt. Bild9   Der SYSTEMZUSTAND als Wetterkarte
 Bild10
 
 Bild11
Der SYSTEMZUSTAND bildet quasi die Wetterkarte für das ausgewählte Objekt und alle dazu gehörigen Child-Objekte ab. Wird die Maus über diese Wetterkarte gefahren, so werden weitere Detailinformationen zu dem jeweiligen Objekt angezeigt. In diesem Beispiel ist die LUN mit dem Namen ESX_LAB_LUN1, die einen Systemzustand von 71 und eine Arbeitslast von 52 hat, sowie 16 Anomalien aufweist. Außerdem wird der Systemzustand der Objekte rückwirkend für die letzten 6 Stunden anzeigt. Wird z.B. auf die grau hinterlegte -1 unter der Wetterkarte geklickt, so wird der Systemzustand von vor einer Stunde angezeigt (Bild links). Um weitere detailliertere Informationen zu erhalten, reicht es auf eines der Objekte zu klicken.

Systemzustand

Bild12   Wird ein Problem im Bereich SYSTEMZUSTAND festgestellt, so wird auf den Pfeil neben „Warum ist der Systemzustand XX?“ geklickt und Sie erhalten weitere Detailinformationen zu dem ausgewählten System. Das ist der Einstieg in das Troubleshooting. Die Supermetrik SYSTEMZUSTAND ist gelb, sie wird aus den folgenden Metriken bestimmt. Die erste, dieser drei den Systemzustand bestimmenden Kategorien, ist die ARBEITSLAST (engl. WORKLOAD). Im Bereich Performance ist ein Teil die Arbeitslast und diese ermittelt, wie stark das Objekt belastet ist.permetrik SYSTEMZUSTAND ist gelb, sie wird aus den folgenden Metriken bestimmt. Die erste, dieser drei den Systemzustand bestimmenden Kategorien, ist die ARBEITSLAST (engl. WORKLOAD). In diesem Beispiel sind die CPU, sowie die Platten-E/A und der Netzwerk E/A, verhältnismäßig gering belastet, im Vergleich zur Belastung des Arbeitsspeichers. Die nächste Kategorie sind die ANOMALIEN (engl. ANOMALIES), d.h., wie normal bzw. unnormal verhält sich das ausgewählte Objekt. Wir sehen auch den ermittelten Wert von 100, der das sog. Grundrauschen (als Problemschwellenwert ) des Rechenzentrums für dieses Objekt berücksichtigt. Zu guter Letzt liefert die Kategorie FEHLER (engl. FAULTS) die Informationen über Verfügbarkeits- und Konfigurationsprobleme.   Zusammenfassend lässt sich festhalten. Anomalien und Arbeitslast sind mehr in den Bereich der Performance einzuordnen. Fehler hingegen sind Probleme die auf verlorene Redundanzen von Komponenten (Netzwerkkarte, SAN etc.) hinweisen oder einfach ein Konfigurationsproblem vorliegt das umgehend behoben werden sollte.

Risiko

Weiterhin gibt es den Bereich RISIKO. Dieser zeigt in den Unterkategorien weitere Informationen an. Hier werden weitere drei Informationen angezeigt: Verbleibende Zeit, Verbleibende Kapazität und Stress (in der Enterprise Edition zusätzlich noch Compliance). VERBLEIBENDE ZEIT (engl. Time Remaining) gibt an, wie viel Zeit verbleibt, bis alle Ressourcen verbraucht sind. In diesem Beispiel steht bereits kein Speicherplatz und kein Arbeitsspeicher mehr zur Verfügung. Hingegen sind noch für 132 Tage (von heute an gerechnet) CPU-Ressourcen verfügbar und die Kapazität im Bereich Netzwerk, respektive die Platten-E/A ist noch für mehr als 1 Jahr ausreichend. Dies führt jedoch zum Ergebnis, dass noch 0 Tage Ressourcen zur Verfügung stehen und somit zum Status Rot für die verbleibende Zeit. Bild13 VERBLEIBENDE KAPAZITÄT (engl. Remaining Capacity) zeigt, wie viele VMs bereitgestellt sind und wie viel davon eingeschaltet sind. Hier wird ersichtlich, dass bereits 12 VMs mehr bereitgestellt wurden als Ressourcen zur Verfügung stehen. Der dunkelblaue Balken zeigt, dass die Ressourcen der virtuellen Infrastruktur zu 100% vergeben sind. BELASTUNG (engl. Stress) ist ähnlich wie die im Bereich des Systemzustandes vorhandene Arbeitslast. Der Unterschied ist jedoch in der zeitlichen Perspektive zu finden, d.h., Belastung ist die Arbeitslast über einen längeren Zeitraum. Arbeitslast ist eine aktuelle Aufnahme (jetzt und nicht vor einer Woche) über den Zustand des Objekts. Damit können auch sog. Hotspots erkannt werden, die in den letzten Wochen aufgetreten sind. Weiterhin wird gezeigt, wann diese aufgetreten sind oder auftreten werden.   Dieses Beispiel zeigt einen Hotspot für den kommenden Freitag, gegen 12 Uhr und einen regelmäßig nachts, zwischen 21 und 22 Uhr, auftretenden Hotspot. Damit wird weiterer Ansatz in ein Troubleshooting aufgezeigt.

Effizienz

Der Bereich EFFIZIENZ, wird durch die Unterkategorien „Zurückgewinnbare Verschwendung“ und der „Dichte“ dargestellt. Die Effizienz ist eine Kenngröße, die zurückgewinnbare Ressourcen aufzeigt und somit Kosten einsparen hilft. Dieses Beispiel zeigt auf, dass 97% der Ressourcen verschwendet werden. Welche dies konkret sind, zeigt sich mit den folgenden Metriken. Die Unterkategorie ZURÜCKGEWINNBARE VERSCHWENDUNG (engl. Reclaimable Waiste) zeigt, dass 16% der VMs im Leerlauf sind, 31% ausgeschaltet und 53% überdimensioniert sind. All dies bietet die Möglichkeit Ressourcen zurückzugewinnen und diese anders nutzbar zu machen.   Das Potential beläuft sich in diesem Beispiel auf 29 vCPUs, 1.2 TB Festplattenplatz und fast 74 GB Arbeitsspeicher. Rechnet man das in Physik um, ist dies ein Server mit 2 CPUs, 74 GB RAM und eine kleine Storage Box mit 1.2 TB im Gegenwert von ca. 50.000 Euro. Die Unterkategorie DICHTE (engl. Density) ist ein Wert für die Konsolidierungsrate des Systems und gibt eine Empfehlung in Bezug auf das mögliche Optimum ab. Ist der Wert unter dem optimalen Wert, wie im Beispiel des Verhältnisses von VM pro Host, so können mehr VMs pro Host provisioniert und somit physikalische Server eingespart werden. Dasselbe Bild zeigt weiterhin das Verhältnis von vCPU zu pCPU, dessen Wert auch deutlich unter dem Optimalwert liegt. Für den Arbeitsspeicher gilt entsprechendes.

Zusammenfassung

Die drei Supermetriken SYSTEMZUSTAND, RISIKO und EFFIZIENZ bieten alle Informationen, den aktuellen Zustand der kompletten virtuellen Umgebung mit einem Blick zu erfassen. Bild14 Der SYSTEMZUSTAND zeigt, ob aktuelle Probleme vorhanden sind und ermöglicht über die Unterkategorien eine weitere Detaillierung und den Einstieg in ein sofortiges Troubleshooting. RISIKO zeigt potentielle Probleme der nächsten Zukunft und EFFIZIENZ informiert über das vorhandene Optimierungspotential. Das Dashboard ist flexibel und zeigt auch individuell die oben besprochenen Werte für jedes Objekt das für vCOPS erreichbar ist. Hier z. B. für eine einzelne VM. Bild15           Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass VMware vCOPS Performance, Kapazität und Konfigurationsmanagement in einer Oberfläche vereint. Dadurch wird es möglich, zu einem besseren Verständnis für die komplette virtuelle Umgebung zu gelangen. Bereitgestellte Informationen werden in 3 Bereiche, quasi Dringlichkeitsstufen, aufgeteilt. Der Systemzustand zeigt aktuell vorhandene Probleme, Risiko zeigt in der Zukunft auftretende Probleme und Effizienz zeigt das mögliche Optimierungs-Potential der jeweiligen Umgebung. Sollten weitere Fragen zu den dargestellten Informationen oder Produkten haben, so stehen wir gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Natürlich können Sie auch eine vCOPS Lizenz über uns zu einem günstigen Preis einkaufen.
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

Die Zukunft spricht Mobil - sprechen Sie mit ?

2013-03-17 14:09:00 pru
Die Mitarbeiter von heute kommunizieren nicht mehr nur am Arbeitsplatz mit Ihren Kollegen. Immer mehr Firmen lassen Ihre Mitarbeiter über das Firmennetzwerk und verschiedenen Wegen auf ihre Daten und Applikationen zugreifen. Sei es, dass die Mitarbeiter diverse Smartphones nutzen und damit über Email kommunizieren oder auch über Tablets auf ihren Arbeitsplatz direkt zugreifen können. VMware fördert diese Wege mit der neuen Horizon Suite, die für das 1. Quartal dieses Jahres erwartet wird. Die Suite besteht aus verschiedenen Diensten: • Horizon Application Manager • Horizon Mobile • Horizon Data • Horizon Mirage Horizon Application Manager Das Kernstück der Suite ist der Applikation Manager. Er ist der sogenannte „SUPERBROKER“. An diesen Broker meldet sich der Anwender an und bekommt Webanwendungen (intern und extern), virtuelle Desktops, Windows Applikationen (über ThinApp) und auch seine Benutzerdaten mit Horizon Data. Die Authentifizierung geschieht intern über das Active Directory; extern (Internet) werden die Standards wie SAML und OAuth genutzt, um die Verbindung zu den SaaS-Providern zu gewährleisten. Die einzelnen Dienste werden als Webfrontend zur Verfügung gestellt. Über einen eigenen „Appstore“ können Anwendungen (Web- und ThinApps) bestellt und ausgeliefert werden. Horizon Mobile An dem Hypervisor für das Smartphone arbeitet VMware schon länger. Jetzt wird es in der Suite als Produkt kommen. Endlich ist es möglich, auf einem Smartphone parallel verschiedene Images in einer verschlüsselten und gekapselten Umgebung zu fahren. Einmal die private Umgebung mit all den privaten Apps und Spielen und zusätzlich die Unternehmensumgebung mit verschlüsselten und gekapselten Daten und Unternehmensapplikationen. Die Unternehmensumgebung unterliegt auch hier verschiedenen Regeln, die zentral gepflegt werden. Auch das Management der Smartphoneimages wird zentral gesteuert. Die Installation dieser Umgebung wird einfach über einen Downloadlink erledigt. Beim Android OS ist es ein echter Hypervisor und beim IOS „nur“ ein geschlossener Container. Apple lässt sich scheinbar nicht virtualisieren, obwohl es technisch kein Problem sein sollte. Horizon Data Horizon Data ist die Enterpriselösung à la „Dropbox“ für Unternehmen. Alle Daten sind im Rechenzentrum des eigenen Unternehmens und unterstehen deren Hoheit. Mittels Policys können Daten auf jeweilige Clients repliziert werden. So gibt es Windows, Mac, IOS und Androidclients, um Daten zu replizieren. Horizon Mirage Was wäre Mobile Computing ohne Notebooks? Sehr teuer, da sie immer Online sein müssten. Wie passen Offlineclients wie Notebooks in die Strategie von VMware? - Sehr gute Frage - Mit VMware Mirage hat VMware eine Lösung geschaffen, um alle Notebooks zentral zu managen und zu sichern. Hierzu wird nur ein kleiner Agent auf dem Laptop installiert. Dieser erstellt virtuelle Schichten. Eine für das OS, eine andere für die Treiber (Hardware), eine andere z.B. für Unternehmensapplikationen und wieder andere für die Benutzerapplikationen oder Daten. Diese werden mit über WAN optimierten Algorithmen und Deduplikation in das Unternehmen repliziert. Sollte ein Notebook defekt gehen oder entwendet werden, so kann das Unternehmen die Benutzerdaten als erstes sofort über Webbrowser zur Verfügung stellen und als nächstes einen virtuellen Desktop bereitstellen. So kann der Anwender wieder auf seine Applikationen und Daten zugreifen. Als weitere Funktion kann das komplette Notebook von einer Hardware auf eine komplett andere Hardware recovert werden. Hierbei können auch andere Notebookhersteller berücksichtigt werden. Horizon Blast Jede Anwendung auf jeden Gerät laufen lassen, das ist die Vision von VMware. Mit Horizon Blast kommt diese Vision einen großen Schritt voran. Mit Horizon Blast werden Anwendungen im Rechenzentrum auf Server oder virtuellen Desktops gestartet und über HTML5 auf einem Gerät mit normalem Webbrowser gestreamt, ohne dass dieser irgendwas anderes Installiert haben muss. Es werden somit Anwendungen oder ganze Desktops auf Smartphones, Tablets oder Notebooks im normalen Browser dargestellt. Im zweiten Schritt sollen sogar Linuxanwendungen über Webbrowser zur Verfügung gestellt werden können. Und Samsung ganz vorne mit dabei Als einer der führenden Anbieter von Lösungsansätzen positioniert sich Samsung in Richtung VMware Horizon. Nicht ohne Grund hat VMware das Smartphone Galaxy S2 von Samsung als Referenzplattform für ihren Hypervisor (Horizon Mobile) zur Entwicklung gewählt. Samsung hat als Hersteller wie kein anderer ein Portfolio, das alle mobilen Einsatzzwecke unterstützt. • Notebook • Smartphone • Tablets • Thin Clients • Zero Clients Samsung Zero Clients Bei den Zero Clients von Samsung handelt es sich um besondere Clients, welche auf die Lösung der virtuellen Desktops von VMware abgestimmt sind. In den Clients ist ein spezieller Chip implementiert, der das Übertragungsprotokoll (PCoIP) nativ spricht. Somit werden alle Ausgaben des Zero Clients über diesen Chip berechnet. Im Gegensatz zu Thin Clients wird somit bei ZeroClients die CPU entlastet. Bei Samsung kommt aber noch ein weiterer Aspekt zur integralen Lösung hinzu. Samsung baut den Zero Client in die Monitore ein. Der Anwender braucht nur noch ein Netzwerkkabel, eine Maus und Tastatur anschließen und kann OHNE Konfiguration sofort auf seinen virtuellen Desktop zugreifen. Ein Beispiel dieser All-in-One Zero Client Monitore ist das NC Modell, in den Monitorgrößen 19“, 22“ und 24“. (Siehe dazu NC241 Artikel weiter unten). Eigenschaften: • Maximale Datensicherheit- und Performance • bis 59,94 cm (24 Zoll) Display • Höhenverstellbar bis 130 mm • Integrierte Lautsprecher Diese Monitore besitzen nur noch eine Firmware, wo nur grundsätzliche Einstellungen oder Updates gemacht werden. Deshalb ist auch nur ein kleines Management notwendig, das vom Hersteller des Chipsatzes entsprechend mitgeliefert. Samsung besitzt auch Zero Clients ohne Bildschirm, dabei ist die Technik im Fuß integriert. Mit dieser Lösung können normale Business Monitore mit Standard VESA Halterung weiter genutzt werden. Ein Beispiel sind die Samsung Stations NS190, NS220, NS240. Samsung Thin Clients Der Thin Client ist ein abgespeckter PC mit Windows Embedded Standard 7. Dadurch, dass auf diesem Gerät ein echtes Betriebssystem installiert ist, kann auf dem Thin Client weitere Software installiert werden. Somit können eventuelle Sonderlösungen in eine Gesamtlösung integriert werden. Mit dem Thin Client können verschiedene Lösungen angesprochen werden, da schon Citrix HDX und VMware View mit PCoIP sowie Microsoft RDP vorinstalliert sind. In den Thin Clients ist kein spezieller Chip verbaut, so dass die eingebaute CPU die Berechnungen der Protokolle übernimmt. Ein weiterer Wermutstropfen ist, dass Thin Clients, im Gegensatz zu den Zero Clients, ein ausgeprägteres Management benötigen, da Software individuell installiert werden muss. Dieses macht den Thin Client zwar flexibler, aber auch anfälliger. In besonderen Situationen kann der Thin Client hilfreich sein, da es Notwendigkeiten geben kann, wo spezielle Hardware/Software beim Anwender benötigt wird. Samsung punktet auch hier mit einer integralen Lösung, da der Thin Client in dem Monitor mit eingebaut ist. Beispiel: TC191W (48,26 cm/19 Zoll) und TC241W (59,94 cm/24 Zoll) Samsung Tablets Das koreanische Unternehmen bietet mit seinen Tablets eine rundum gelungene Lösung an. Wie kein zweiter auf dem Markt passt sich das Unternehmen den derzeitigen Geschäftsanforderungen an. Die Samsung Tablets zeichnen sich vor allem darin aus, dass man mit diesen Modellen telefonieren und zusätzlich mit einem Stift einfach bedienen kann. Die Tablets basieren alle auf dem Android Betriebsystem. Dadurch sind sie an individuelle Kundenbedürfnisse anpassbar. Natürlich läuft auch der VMware View Client auf den Tablets. So kann jeder Anwender auf seinen virtuellen Desktop und auf seine Applikationen zugreifen. Über die Lösung VMware Horizon Data kann dann auch auf die Benutzerdaten zugegriffen werden, von überall und jederzeit. Die Business Top Modelle, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind, sind z.B. Samsung Galaxy Note Tab 2 , 10.1“ oder das Galaxy Note Tab 2, 7“ Samsung Smartphones Für die Smartphones gilt Ähnliches wie für die Samsung Tablets. Auch hier hat sich Samsung nach ganz oben mit den Modellen Samsung Galaxy S2, S3 bzw. Galaxy Note 2 katapultiert. Alle laufen mit Android als Betriebssystem und verfügen somit über die gleichen Möglichkeiten wie die Tablets. Zusätzlich kann über VMware Horizon Mobile zwischen privater und geschäftlicher Nutzung getrennt werden. Uneingeschränkter Zugriff auf die private Android Installation und geschützte, verschlüsselte Umgebung für die geschäftlichen Daten und Applikationen. Über VMware Horizon policies können die geschäftlichen Daten und Applikationen zentral verwaltet werden. Samsung Notebooks Samsung bietet für den privaten wie auch für den geschäftlichen Nutzer verschiedene Modelle an, die alle Anforderungen abdecken. Von den Allroundern der Serie 3, über die Serie 7 Chronos, bis hin zu denen mit edlem Gehäuse aus Duraluminum und beleuchteter Tastatur. Die Samsung Notebooks lassen keine Wünsche offen. Das ultradünne Notebook der Serie 9 fährt innerhalb von 9,1 Sekunden hoch und ist dadurch extrem schnell einsatzbereit. In der Kombination mit VMware Horizon Mirage ist dies eine perfekte Lösung, um Offline arbeiten zu können und trotzdem zentral die Notebooks zu managen. Eine Backup und Desaster Recovery Funktionalität bringt diese Lösungskombination auch mit. So besitzt Samsung alle Geräte für den Einsatz von VMware Horizon, außer einem „normalen“ PC ... . . .vielleicht weil „Mobile Computing“ die Zukunft ist!
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

Sichere Nutzung von VMware View 5.1 mit Digipass von Vasco

2012-10-01 16:57:16 jge
VMware View ist eine Lösung zur Bereitstellung von virtuellen Desktop-Arbeitsplätzen. Oft werden diese Systeme in der internen IT betrieben, die User erhalten einen Zero- oder Thin-Client an ihrem Arbeitsplatz und verbinden sich mit einem virtuellen Desktop im Rechenzentrum. Die Anmeldung erfolgt hier zentral über die Mirosoft Active Directory Anmeldedaten. Die Vorteile für solch eine Lösung gegenüber festinstallierten FAT-Clients liegen auf der Hand:
  • Zugriff von allen Arbeitsplätzen aus auf seinen Desktop
  • Zugriff auf verschiedene Arbeitsplatztypen (z.b. Office-,Test- , Entwicklungsumgebung,...)
  • Bei jedem Start eine saubere Umgebung
Man gewöhnt sich schnell daran von überall innerhalb des Unternehmens auf seinen virtuellen Desktop zuzugreifen. Es dauert meist nicht lange bis der Wunsch geäußert wird von extern zuzugreifen - vom Rechner daheim, Apples iPad oder mit einem Samsung Galaxy Tab. Prinzipiell kann bei einer bestehender VPN  (Virtual Private Network) Verbindung ins Unternehmen, die Verbindung von außerhalb direkt aufgebaut werden, doch mobile Endgeräte sind meist kompliziert zu integrieren – viele manchmal auch nicht gewollt. Häufig basieren die VPN Verbindungen auch auf dem TCP-Protokoll was für das Anzeigeprotokoll PCoIP des VMware View Desktops von Nachteil ist. PCoIP nutzt UDP-Pakete, die bei der Nutzung eines TCP-VPN in TCP-Pakete verpackt werden. Dies erhöht die Latency und kann schlussendlich die Darstellungsqualität beeinträchtigen. Ist kein VPN vorhanden, besteht die Möglichkeit eine Verbindung zum virtuellen Desktop aufzubauen, in dem ein VMware Security Server (SSL Proxy) in der DMZ genutzt wird. Clients können sich darüber direkt aus dem Internet mit dem Security Server verbinden und werden bis zu Ihrem virtuellen Desktop weitergeleitet. Um hierbei der Sicherheit genüge zu tragen, sollte möglichst eine 2-Faktor-Authentifizierung implementieren. Dies ist eine Kombination aus den üblichen Anmeldedaten (Username und Passwort) und einem weiteren Kennwort das nur wenige Minuten gültig ist. Dieses Kennwort wird meisten von einem Token erzeugt und kann wie ein kleiner USB Stick am Schlüsselbund mitgeführt werden. Nur derjenige, der seine Benutzerdaten und diesen Token zum Zeitpunkt der Anmeldung in der Hand hält, kann sich an dem virtuellen Desktop anmelden. Hierbei wird VMware View so konfiguriert, dass nur Benutzer, welche sich über das Internet verbinden, zur zusätzlichen Authentifizierung mit einem Einmalkennwort aufgefordert werden. Innerhalb des kontrollierten und sicheren Unternehmensnetzwerks bleibt die normale Anmeldung ohne zusätzliche Einmalkennwörter bestehen. Bis zur VMware View Version 5.0 konnte diese 2-Faktor-Authentifizierung nur mit dem Produkt SecureID vom Hersteller RSA bewerkstelligt werden. Doch mit der aktuellen Version VMware View 5.1 ist es nun möglich, viele andere 2-Faktor-Lösungen zu implementieren. Dazu wird das Radius-Protokoll unterstützt. In einen aktuellen Projekt hat sich der Kunde zu einer Implementierung mit der Lösung Digipass von Vasco entschieden, das wir hier kurz vorstellen wollen. Vasco bietet eine Fülle von Token die auf Knopfdruck ein Einmalkennwort zur Authentifizierung erzeugen, hier die Modelle Go6 und Go8. Um die Token mit VMware View verwenden zu können, muss ein Vasco IDENTIKEY Server installiert werden, diesen gibt es für Windows oder auch für verschiedene Linux Distributionen. Die Installation geht schnell von der Hand, einige kurze eindeutige Abfragen und man kann sich über dein Web Frontend am IDENTIKEY Authentication Server anmelden. Die Verbindung zwischen Connection Broker und IDENTIKEY Server geschieht über die VMware View Administrator Oberfläche. Hier wird die Radius Verbindung zum IDENTIKEY Server konfiguriert: Ab diesem Zeitpunkt kann man sich NUR noch MIT gültigem Token über diesen View Connection Broker an seinem Desktop anmelden. Um alle AD-Benutzer aus der Domäne in den IDENTIKEY Server zu übertragen, muss einen LDAP Synchronisierung über den Vasco Server eingerichtet werden. In diesem Fall werden nur die Anmeldenamen in den IDENTIKEY Server übertragen. Der Vasco Administrator kann bestimmten Benutzern einen individuellen Token zuweisen, der diesen Benutzern dann den Zugriff von extern gestattet. Vasco kann neben den Hardware Token auch noch eine ganze Reihe von anderen Token anbinden – dazu zählen SMS-Token oder Apps die auf allen gängigen Mobiltelefonen zur Verfügung stehen. Mehr Informationen und ein komplettes Testpaket mit Token und Software erhalten Sie bei uns unter der Emailadresse: info@mightycare.de oder per Telefon unter: 02645-976896-0.

Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

Datenrecovery unter VMware - was ist machbar ?

2012-06-19 20:38:01 pru

Datastore nicht mehr Sichtbar!? Virtuell Maschine läuft nicht an? Snapshot gelöscht?

VMware Desaster Recovery Kleiner Umstand - große Wirkung

"Hätten wir das eher Gewußt!", "Auf diesen Gedanken sind wir gar nicht gekommen!", "Das geht?" Diese und ähnliche Sätze hören wir von Kunden, welche das erste mal mit unseren Mightycare Desaster Recovery Service in Kontakt kommen, da einige Anwender Ihre Daten schon "abgeschrieben" hatten. Viele gehen davon aus, dass virtuelle Maschinen bzw. deren virtuelle Festplatten oft als "nicht mehr zu retten" verworfen werden auch wenn noch Hoffnung auf eine vollständige oder teilweise Wiederherstellung besteht. Es lassen sich selten bei VMware - Recovery Fällen pauschalen Aussagen treffen. Themen, a la "Problemtyp XY lässt sich immer retten" oder "Problemtyp XY ist hoffnungslos" gibt es in der Regel nicht - dafür sind die Startbedingungen für eine Wiederherstellung einfach zu unterschiedlich. In vielen Fällen werden sogar alle Chancen zur Wiederherstellung durch voreilige, panische Erstreaktionen der Anwender zunichte gemacht. Daher lautet  unser dringender Rat in Fällen wo Datenverlust droht: 1. Sehen Sie von weiteren Startversuchen ab - wenn eine virtuelle Maschine wegen eines Festplattenproblems nicht mehr startet. 2. Geben Sie nicht auf, wenn der VMware-Support sagt:,"Restore from Backup" 3. Holen Sie sich frühzeitig qualifizierte Hilfe von dem Mightycare Desaster Recovery Team Wir befassen uns seit Jahren mit der Wiederherstellung von virtuellen Maschinen und haben für viele Arten von Problemen Wiederherstellungsverfahren entwickelt. In den meisten Fällen können wir relativ schnell eine Prognose abgeben, ob sich ein Recovery-Versuch lohnen könnte. Unsere erprobten Verfahren lassen sich alle Remote ausführen - daher ist der zeitliche Aufwand absehbar und kostengünstig wenn Sie den möglichen Schaden mit einen eventl. Totalverlust der virtuellen Maschine vergleicht. Gute Chancen auf vollständige Wiederherstellung der Daten besteht bei diesen Fehlern: - "parent has been modified since the child was created" - "the file specified is not a virtual disk" - vmdk-Beschreibungsdatei wurde gelöscht - Virtuelle Maschine startet nicht mehr nachdem ein VMFS-volume vollgelaufen ist - Virtuelle Maschine startet mit einem veralteten Datenstand - Virtuelle Maschine startet mit einem bluescreen - Virtuelle Maschine startet mit "ntldr is missing" - Virtuelle Maschine startet mit einer kernelpanic bei Linux-VMs - Virtuelle Maschine startet nicht und gibt einen Syntax-error als Fehlermeldung - Virtuelle Maschine startet nicht und gibt einen Permissions-error als Fehlermeldung - Virtuelle Maschine startet nicht und gibt einen Quota-error als Fehlermeldung - Virtuelle Maschine startet nicht und gibt einen I/O - error als Fehlermeldung - ein VMFS-volume wird als NTFS-volume angezeigt Chancen auf eine teilweise Recovery bestehen bei diesen Fehlern: - Eine virtuelle Festplatte wird nicht mehr im Datastorebrowser angezeigt, wurde aber  NICHT von Hand gelöscht. - nach Hardware-Problemen scheint ein Datastore leer zu sein - "the specified vmdk needs repair" Ein Chance auf Rettung einzelner "mission critical" Dateien besteht bei folgenden Fällen: - Eine virtuelle Festplatte wurde irrtümlich von Hand gelöscht - es wurde irrtümlich ein "revert to snapshot" im Snapshotmanager ausgeführt Bei den beiden letztgenannten Fällen ist ein sofortiges Handeln erforderlich. Die Liste der Fehlertypen bei denen wir Ihnen helfen können wird ständig erweitert. Unser Aufruf:"Bevor Sie eine virtuelle Maschine mit "mission-critcal" Daten als Totalverlust einstufen, fragen Sie uns um Rat." Ulli Hankeln

Posted in: AllgemeinTagged in: recoveryVMFS Read more... 0 comments

Wie wird man ein VMware vExpert? vExpert Spotlight: Peter Rudolf

2012-06-07 12:14:57 pru
Der VMware Community Blog veröffentlicht ein kurzes Briefing über den Gründer und Geschäftsführer der Mightycare Solutions. http://blogs.vmware.com/vmtn/2012/06/vexpert-spotlight-peter-rudolf.html The VMware Community Blog shares a short Spotlight from the Founder and Director of the virtualisation Company, Mightycare Solutions. http://blogs.vmware.com/vmtn/2012/06/vexpert-spotlight-peter-rudolf.html
Posted in: Mightycare NewsTagged in: spotlightvExpertVMware Read more... 0 comments

Mightycare veröffentlicht erste Desaster Recovery LiveCD für VMware vSphere 5 Volumes

2012-06-04 17:55:49 pru
„Es kommt leider immer wieder mal vor, dass Tools oder Administratoren, durch Konfigurationsfehlern direkt auf den Datastores von VMware schreibend zugreifen. Dieses hat oft dramatischen Datenverlust zur Folge“, so Uli Hankeln, Desaster Recovery Spezialist bei der Mightycare Solutions. „Dieses war bis vor kurzen ein großes Problem bei VMware vSphere 5 Servern, da es noch keinen freien direkten Zugriff auf die VMFS Volumes gab. Korrupte Filesysteme unter VMware vSphere konnte tiefgehend nur VMware reparieren.“ „Durch die Arbeit von Mike Hommey, http://glandium.org mit seinen VMware Tools, konnte die Mightycare eine LiveCD zusammenstellen, welches uns und unseren Kunden ermöglicht, Daten und Volumes (VMFS5) von den beschädigten Datenträgern zukopieren und mit tieferen Knowhow ganz- oder teilweise zu reparieren.“, so Hankeln. Die Mightycare Solutions stellt diese LiveCD mit dem experimentellen VMware vSphere5 Support kostenfrei zur Verfügung. Hiermit ermöglicht die Mightycare Solutions Ihren Kunden eine einfache Möglichkeit Support für Desaster Recovery auf Anfrage geben zu können. Download unter : ftp://recovery:recovery@ftp.mightycare.de/mcs-esxi5-recovery-X-001.isoDid you ever came across a vmdk-file stored on a VMFS-volume that was rendered unusable due to I/O errors ? If yes - you probably know that in such a case all attempts to migrate the VM, copy the vmdk or clone it with vmkfstools will fail. Until recently this was a big problem if the file was stored on a VMFS 5 volume. On VMFS 3 we could use a Linux-LiveCD with the vmfs-tools by glandium.org to handle such problems. Thanks to Mike Hommey a new version with experimental support for VMFS 5 is available now. The tool has to be compiled from source which made usage with a LiveCD a non-trivial task. In order to simplify such recovery tasks Mightycare Solutions created a ready to use Linux-LiveCD with the new version of vmfs-tools already integrated and we give it away for free without charge. We also offer support in case that should be necessary. Download: ftp://recovery:recovery@ftp.mightycare.de/mcs-esxi5-recovery-X-001.iso http://sanbarrow.com/mcs-esxi5-recovery-X-001.iso Stay tuned - detailed instructions and usage-examples coming soon
Posted in: Mightycare NewsVMwareTagged in: DesasterLiveCDrecoveryVMFSVMwarevSpheremcs_vhelp_pfade Read more... 12 comments

Mightycare mit Hochschule für Ökonomie & Management beim VMware Forum 2012 in Frankfurt

2012-06-01 15:18:43 pru
End-User Computing im „Nach-PC-Zeitalter“ Partner- und Kundenvortrag: MightyCare Solutions GmbH und Hochschule für Ökonomie & Management (FOM Essen)
Früher war es deutlich einfacher, die IT-Ausstattung für den Arbeitsalltag der Mitarbeiter bereitzustellen. Heutzutage steigt der Druck in Unternehmen, mit weniger Ressourcen mehr zu leisten, die Kosten zu senken und gleichzeitig die Ressourcenausnutzung zu verbessern – und wirklich zufrieden ist niemand. Viele IT-Manager zerbrechen sich den Kopf, wie sie dieser Situation entrinnen können. Die FOM Essen hat mit Ihrem Partner MightyCare ihren Desktop Betrieb modernisiert und konsequent auf die bewährte VMware View Technologie gesetzt.
Lernen Sie, wie VMware im Lehrbereich erfolgreich eingesetzt werden kann.
Holger Temme, Manager, Desktop Solutions - CEMEA bei VMware Global, Inc.;
Ralf Schmitz von der Hochschule für Ökonomie & Management (FOM Essen);
Peter Rudolf, Geschäftsführer und Gregor Twillemeyer, Key Account Manager bei MightyCare Solutions GmbH
Weitere Vorträge und Sessions unter: http://www.vmwareforum2012.com/Frankfurt/sessions

End-User Computing im „Nach-PC-Zeitalter“
Partner- und Kundenvortrag: MightyCare Solutions GmbH und Hochschule für
Ökonomie & Management (FOM Essen)

Früher war es deutlich einfacher, die IT-Ausstattung für den Arbeitsalltag der Mitarbeiter bereitzustellen. Heutzutage steigt der Druck in Unternehmen, mit weniger Ressourcen mehr zu leisten, die Kosten zu senken und gleichzeitig die Ressourcenausnutzung zu verbessern – und wirklich zufrieden ist niemand. Viele IT-Manager zerbrechen sich den Kopf, wie sie dieser Situation entrinnen können. Die FOM Essen hat mit Ihrem Partner MightyCare ihren Desktop Betrieb modernisiert und konsequent auf die bewährte VMware View Technologie gesetzt.
Lernen Sie, wie VMware im Lehrbereich erfolgreich eingesetzt werden kann.
Holger Temme, Manager, Desktop Solutions - CEMEA bei VMware Global, Inc.;
Ralf Schmidt von der Hochschule für Ökonomie & Management (FOM Essen);
Peter Rudolf, Geschäftsführer und Gregor Twillemeyer, Key Account Manager bei MightyCare Solutions GmbH
Weitere Vorträge und Sessions unter: http://www.vmwareforum2012.com/Frankfurt/sessions
Posted in: Allgemein Read more... 2 comments

Die Mightycare Solutions zum "VMware Premier Partner" ernannt

2012-05-25 13:54:35 pru
Der langjährige Virtualisierungsspezialist, Mightycare Solutions, erreicht den höchsten VMware Partnerstatus und reiht sich somit in die übersichtliche Oberliga der VMware Premier Partner in Deutschland ein. „Schon früh erlangte die Mightycare Solution den VMware Enterprise Partnerstatus im Jahre 2004 und als einer der ersten Unternehmen in Deutschland konnten wir schon zwei Jahre später den VMware Gold Consulting Partner für uns beanspruchen.“, so der Geschäftsführer Herr Peter Rudolf, “In 2009 sind wir auf der VMworld in Cannes zum VMware Consulting Partner des Jahres gekürt worden.  Als offizieller Subcontractor von VMware Professional Service kann die Mightycare auch in VMware Consulting Projekten ihre Kompetenz darlegen. Der Schritt zum VMware Premier Partner ist der konsequente Weg der Weiterentwicklung der Mightycare Solutions, was nachhaltig unseren Kunden zugute kommt.“ Premier-Partner sind die am höchsten qualifizierten Partner und haben Anspruch auf die umfassendsten Vorteile und umfassende Vertriebs- und Marketingunterstützung durch VMware. Als Premier-Partner erkennt VMware die Mightycare Solutions als bevorzugten Partner für die Bereitstellung umfassender Hosting-Services unter Nutzung der VMware vCloud-Initiative an.

Der langjährige Virtualisierungsspezialist, Mightycare Solutions, erreicht den höchsten VMware Partnerstatus und reiht sich somit in die übersichtliche Oberliga der VMware Premier Partner in Deutschland ein.

„Schon früh erlangte die Mightycare Solution den VMware Enterprise Partnerstatus im Jahre 2004 und als einer der ersten Unternehmen in Deutschland konnten wir schon zwei Jahre später den VMware Gold Consulting Partner für uns beanspruchen.“, so der Geschäftsführer Herr Peter Rudolf, “In 2009 sind wir auf der VMworld in Cannes zum VMware Consulting Partner des Jahres gekürt worden.  Als offizieller Subcontractor von VMware Professional Service kann die Mightycare auch in VMware Consulting Projekten ihre Kompetenz darlegen. Der Schritt zum VMware Premier Partner ist der konsequente Weg der Weiterentwicklung der Mightycare Solutions, was nachhaltig unseren Kunden zugute kommt.“

Premier-Partner sind die am höchsten qualifizierten Partner und haben Anspruch auf die umfassendsten Vorteile und umfassende Vertriebs- und Marketingunterstützung durch VMware.

Als Premier-Partner erkennt VMware die Mightycare Solutions als bevorzugten Partner für die Bereitstellung umfassender Hosting-Services unter Nutzung der VMware vCloud-Initiative an.

Posted in: AllgemeinMightycare NewsTagged in: MightycarePartnerVMware Read more... 0 comments

vExpert Auszeichnung im vierten Jahr in Folge

2012-05-20 19:07:55 pru
Gleich zwei Mitarbeiter der Mightycare Solutions GmbH, die Herren Peter Rudolf und Ulli Hankeln, sind in 2012 im vierten Jahr in Folge von VMware Inc. zum „VMware vExpert 2012“ gekürt worden. Mit dem Titel „vExpert“ werden weltweit jährlich Einzelpersonen von VMware ausgezeichnet, die durch Ihre Arbeiten und ihr Engagement einen signifikanten Beitrag für die VMware – Community geleistet haben. Dieser Titel wird nicht an Unternehmen vergeben, sondern an einzelne Personen die sich dazu verschrieben haben ihr Wissen und ihre Leidenschaft für die VMware Technologie über ihre normale berufliche Arbeit hinaus, an andere Anwender weiter zu geben und ihnen dabei helfen, mit VMware Lösungen erfolgreich zu sein. VMware Kunden profitieren in vielfacher Hinsicht von diesem besonderen Engagement. Ein vExpert hat nicht nur Expertenwissen zu VMware Produkten, er denkt in Workflows und findet zu allen Anforderungen die technisch passende und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung.
Posted in: Mightycare NewsTagged in: vExpertVMware Read more... 0 comments

Willkommen

2012-05-19 18:07:12 pru
In Kürze werden sich hier interessante Artikel rund um das Thema Virtualisierung mit VMware finden. Reinschauen lohnt sich!
Posted in: Allgemein Read more... 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

VMware Whitepaper as a Service

25.03.2016 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2016-03-25 08:45:07 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 5 Whitepaper zwischen dem 26.Feb.2016 und 25.Mar.2016 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 18.Mar.2016 von VMware mit dem Titel:
VMware Horizon 7 Network Ports Diagram.

Am 17.Mar.2016 von VMware mit dem Titel:
Delivering High Availability in Carrier Grade NFV Infrastructures.

Am 16.Mar.2016 von VMware mit dem Titel:
Unified Communications and Real-Time Audio-Video in View 5.x and Horizon 6.

Am 03.Mar.2016 von VMware mit dem Titel:
VMware Virtual SAN Layer 2 and Layer 3 Network Topologies.

Am 01.Mar.2016 von VMware mit dem Titel:
VMware Virtual SAN 6.2 Space Efficiency Technologies.

Ausführliche Auflistung:

Titel: VMware Horizon 7 Network Ports Diagram

Publisher: VMware

Datum: 18.03.2016

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This comprehensive Horizon 7 Network Ports diagram specifies ports for View in VMware Horizon 7, VMware Identity Manager, VMware App Volumes, and VMware vRealize Operations for Horizon.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Delivering High Availability in Carrier Grade NFV Infrastructures

Publisher: VMware

Datum: 17.03.2016

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This paper describes the principles to achieve high availability in a carrier grade NFV environment, and how VMware vCloud NFV solution delivers the availability that communication service providers demand.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Unified Communications and Real-Time Audio-Video in View 5.x and Horizon 6

Publisher: VMware

Datum: 16.03.2016

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: Overview of Unified Communications and Real-Time Audio-Video capabilities in View 5.x and Horizon 6.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Virtual SAN Layer 2 and Layer 3 Network Topologies

Publisher: VMware

Datum: 03.03.2016

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Virtual SAN is a distributed object storage platform that depends on IP Network connectivity to provide access to storage resources and storage management infrastructure services. Virtual SAN requires that all of the participating hosts can communicate over an IP network and are members of the same vSphere Cluster.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Virtual SAN 6.2 Space Efficiency Technologies

Publisher: VMware

Datum: 01.03.2016

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Hyper-Converged Software transforms industry-standard x86 servers and directly attached storage into radically simple Hyper-Converged Infrastructure (HCI) to help eliminate high IT costs, management complexity, and performance limitations. VMware Hyper-Converged Software enables the lowest cost and highest performance HCI solutions available. The tightly integrated software stack includes VMware vSphere, the market-leading hypervisor; VMware Virtual SAN, radically simple, enterprise-class native storage; and VMware vCenter Server, a unified and extensible management solution.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

28.10.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-10-28 08:56:56 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 5 Whitepaper zwischen dem 30.Sep.2015 und 28.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 23.Oct.2015 von VMware mit dem Titel:
Microsoft Lync 2013 on View in Horizon 6.

Am 22.Oct.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Virtual SAN Stretched Cluster.

Am 05.Oct.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Operations Management and EMC Storage Analytics for VSPEX Proven Virtual Infrastructure.

Am 05.Oct.2015 von VMware mit dem Titel:
VSPEX Private Cloud with Operations Management – Design and Implementation guide.

Am 02.Oct.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Horizon 6 Network Ports Diagram.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Microsoft Lync 2013 on View in Horizon 6

Publisher: VMware

Datum: 23.10.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This document provides instructions on how to download, install, and configure the Microsoft Lync 2013 client for use within Horizon 6 with View virtual desktops, as well as within View 5.2 and 5.3 desktops. Lync 2013 is the first version of Lync to support unified communications (UC) Voice over Internet Protocol (VoIP) and video chat capabilities from within a virtual desktop infrastructure (VDI) deployment without the need for a dedicated IP phone.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Virtual SAN Stretched Cluster

Publisher: VMware

Datum: 22.10.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This white paper examines the performance aspects of a Virtual SAN stretched cluster deployment. Specifically, it examines the overhead of synchronously replicating data across two geographical sites by benchmarking against a regular, single site Virtual SAN cluster deployment. Failure scenarios of a single hard disk and entire site failure are considered. The Virtual SAN stretched cluster can handle both failure scenarios robustly.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Operations Management and EMC Storage Analytics for VSPEX Proven Virtual Infrastructure

Publisher: VMware

Datum: 05.10.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This whitepaper provides an overview of EMC® and VMware® datacenter management products that work together to empower our customers to accelerate the adoption and implementation of the private cloud. This paper outlines the capabilities of VMware® vSphere™ with Operations Management, VMware® vRealize™ Operations Advanced and EMC® Storage Analytics building on the VSPEX® Private Cloud with vSphere proven Infrastructure solution.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VSPEX Private Cloud with Operations Management – Design and Implementation guide

Publisher: VMware

Datum: 05.10.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This guide describes how to design and implement VMware® operational management solutions for EMC® VSPEX® Private Cloud: VMware® vSphere™ 6.0 Proven Infrastructure using VMware® vRealize™ Operations Advanced 6.0 and EMC® Storage Analytics 3.2.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Horizon 6 Network Ports Diagram

Publisher: VMware

Datum: 02.10.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The comprehensive Horizon 6 Network Ports diagram gives you the tunneled (PCoIP Secure Gateway and Blast Secure Gateway) and direct connection ports for VMware Horizon 6 version 6.1.1. Included in this diagram are View virtual desktops in Horizon 6, VMware App Volumes, and VMware Identity Manager.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

28.09.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-09-28 07:45:28 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 8 Whitepaper zwischen dem 31.Aug.2015 und 28.Sep.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 24.Sep.2015 von VMware mit dem Titel:
Deploying Extremely Latency-Sensitive Applications in VMware vSphere 5.5.

Am 10.Sep.2015 von VMware mit dem Titel:
Command-Line Deployment and Upgrade of VMware vCenter Server Appliance 6.0 Update 1.

Am 01.Sep.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware vSphere Virtual Volumes: Getting Started Guide.

Am 01.Sep.2015 von VMware mit dem Titel:
FAQs: VMware vSphere Virtual Volumes.

Am 01.Sep.2015 von VMware mit dem Titel:
Whats New: VMware vSphere Virtual Volumes.

Am 01.Sep.2015 von VMware mit dem Titel:
Horizon 6 Application-Delivery Decision-Maker.

Am 01.Sep.2015 von VMware mit dem Titel:
Virtual SAN 6.1 Stretched Cluster Guide.

Am 01.Sep.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Virtual SAN Health Check Guide.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Deploying Extremely Latency-Sensitive Applications in VMware vSphere 5.5

Publisher: VMware

Datum: 24.09.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: In order to support virtual machines with strict latency requirements, vSphere 5.5 introduces a new per-VM feature called Latency Sensitivity. Among other optimizations, this feature allows virtual machines to exclusively own physical cores, thus avoiding overhead related to CPU scheduling and contention. Combined with a pass-through functionality, applications can achieve near-native performance in both response time and jitter.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Command-Line Deployment and Upgrade of VMware vCenter Server Appliance 6.0 Update 1

Publisher: VMware

Datum: 10.09.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This technical note describes how to use the command-line installer to deploy and upgrade the VMware vCenter Server Appliance 6.0 Update 1 and how to prepare templates to support this deployment method.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vSphere Virtual Volumes: Getting Started Guide

Publisher: VMware

Datum: 01.09.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: vSphere Virtual Volumes implements the core tenants of the VMware Software-­Defined Storage vision to enable a fundamentally more efficient operational model for external storage in virtualized environments, centering it on the application instead of the physical infrastructure.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: FAQs: VMware vSphere Virtual Volumes

Publisher: VMware

Datum: 01.09.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: An integration and management framework delivering a new operational model for external storage (SAN/NAS. It is comprised of a control plane using Storage Policy-­Based Management, and a data plane using VASA APIs for external storage and vSphere APIs for IO Filtering for in-hypervisor software data services.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Whats New: VMware vSphere Virtual Volumes

Publisher: VMware

Datum: 01.09.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMwares Software-Defined Storage vision and strategy is to drive transformation through the hypervisor, bringing to storage the same operational efficiency that server virtualization brought to compute.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Horizon 6 Application-Delivery Decision-Maker

Publisher: VMware

Datum: 01.09.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The VMware Horizon 6 Application-Delivery Decision Maker interactively guides you in choosing which application-delivery method meets your criteria, and then which product or platform can accommodate that application-delivery method. Alternatively, interact with the tool to find out which application-delivery methods are available in a chosen platform.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Virtual SAN 6.1 Stretched Cluster Guide

Publisher: VMware

Datum: 01.09.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Virtual SAN 6.1, shipping with vSphere 6.0.0 U1, introduces a new feature called VMware Virtual SAN Stretched Cluster. Virtual SAN Stretched Cluster is a specific configuration implemented in environments where disaster/downtime avoidance is a key requirement. This guide was developed to provide additional insight and information for installation, configuration and operation of a VSAN stretched cluster infrastructure in conjunction with VMware vSphere. This guide will explain how vSphere handles specific failure scenarios and discuss various design considerations and operational procedures.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Virtual SAN Health Check Guide

Publisher: VMware

Datum: 01.09.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: Virtual SAN Health check plugin checks all aspects of a Virtual SAN configuration. It implements a number of checks on hardware compatibility, networking configuration and operations, advanced Virtual SAN configuration options, storage device health as well as virtual machine object health.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

29.08.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-08-29 09:01:48 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 4 Whitepaper zwischen dem 01.Aug.2015 und 29.Aug.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 26.Aug.2015 von VMware mit dem Titel:
Virtual Volumes: Getting Started Guide.

Am 25.Aug.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware App Volumes with Citrix XenApp.

Am 24.Aug.2015 von VMware mit dem Titel:
3D Graphics for Engineering Workloads in View Virtual Desktops in Horizon 6: Reference Architecture.

Am 19.Aug.2015 von VMware mit dem Titel:
App Volumes Technical FAQ.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Virtual Volumes: Getting Started Guide

Publisher: VMware

Datum: 26.08.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: vSphere Virtual Volumes implements the core tenants of the VMware Software-­Defined Storage vision to enable a fundamentally more efficient operational model for external storage in virtualized environments, centering it on the application instead of the physical infrastructure.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware App Volumes with Citrix XenApp

Publisher: VMware

Datum: 25.08.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: With the combined solution of VMware App Volumes and Citrix XenApp, AppStacks are attached to XenApp servers and deliver applications to the servers in the background, invisible to end users. Applications on App Volumes AppStacks function as if natively installed on the XenApp servers, run on the XenApp servers, and are remoted and presented to the user with standard XenApp protocols. This paper details the architecture, components, and behind-the-scenes actions of the solution.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: 3D Graphics for Engineering Workloads in View Virtual Desktops in Horizon 6: Reference Architecture

Publisher: VMware

Datum: 24.08.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: In the past, it was nearly impossible to use virtual desktops as graphics workstations. The latest generation of hardware-based graphics acceleration technology from VMware and NVIDIA makes this task feasible, by moving the required functionality from the individual workstation to the data center, making immersive 3D graphics available to remote users.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: App Volumes Technical FAQ

Publisher: VMware

Datum: 19.08.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The App Volumes FAQ provides answers to critical questions about using App Volumes in your data center. Question categories include requirements and maximums, installation and configuration, storage, management, using App Volumes with Remote Desktop Session Host (RDSH), and troubleshooting.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

29.07.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-07-29 09:03:58 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 6 Whitepaper zwischen dem 01.Jul.2015 und 29.Jul.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 20.Jul.2015 von VMware mit dem Titel:
Moving SAS Applications from a Physical to a Virtual VMware Environment.

Am 20.Jul.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware AlwaysOn Desktop Design Guide.

Am 20.Jul.2015 von VMware mit dem Titel:
Whats New in VMware vSphere 6 – Performance.

Am 20.Jul.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Horizon View and All Flash Virtual SAN Reference Architecture.

Am 14.Jul.2015 von VMware mit dem Titel:
Mirage Deployment and Design Considerations.

Am 09.Jul.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Horizon with View Reference Implemetation – syngo.plaza PACS Diagnostic Radiology Reading using Zero-Clients.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Moving SAS Applications from a Physical to a Virtual VMware Environment

Publisher: VMware

Datum: 20.07.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This paper describes best practices to follow when moving a physical SAS 9 environment to a virtual one powered by VMware. The paper provides details of CPU, memory and storage considerations when moving SAS 9 to a virtual environment. A section is also dedicated to SAS Tier Performance on VMware.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware AlwaysOn Desktop Design Guide

Publisher: VMware

Datum: 20.07.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The VMware AlwaysOn Desktop is a high-availability solution for virtual desktops and is based on View in VMware Horizon 6. The design described in this guide helps any organization to build a virtual desktop infrastructure for non-stop access to desktops hosted in the data center. Critical to the design are streamlined application updates, enhanced data security, and mobile access for users. Two-factor authentication and hypervisor-based antivirus protection provide maximum security.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Whats New in VMware vSphere 6 – Performance

Publisher: VMware

Datum: 20.07.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This paper highlights the new performance features of the VMware vSphere 6 release.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Horizon View and All Flash Virtual SAN Reference Architecture

Publisher: VMware

Datum: 20.07.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware reference architectures are built and validated by VMware and supporting partners. They are designed to address common use cases; examples include enterprise desktop replacement or virtual desktop infrastructure ( VDI), remote access, business process outsourcing, and disaster recovery. Reference architectures describe in detail the environment and workload used to simulate realistic usage, and draw conclusions based on that particular reference architecture.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Mirage Deployment and Design Considerations

Publisher: VMware

Datum: 14.07.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This paper describes best practices for planning a VMware Mirage deployment. It addresses the primary phases of a Mirage deployment, including sizing, design, and the gathering of environmental data.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Horizon with View Reference Implemetation – syngo.plaza PACS Diagnostic Radiology Reading using Zero-Clients

Publisher: VMware

Datum: 09.07.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This document is a reference implementation case study for VMware Horizon® with View at the Dell Proof of Concept Center in Round Rock, Texas and performed as a collaborative effort between Barco, Dell, Siemens Healthcare, and VMware. The solution provides scalable Virtual Desktop Infrastructure (VDI) sessions in blocks of eight users for the purpose of remote diagnostic radiology reading.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

21.07.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-07-21 09:01:24 pru

#MightyCare News; #VMware Whitepaper as a Service

Es wurde 1 Whitepaper zwischen dem 20.Jul.2015 und 21.Jul.2015 veröffentlicht

Liste der Whitepaper:

Am 21.Jul.2015 von VMware mit dem Titel:
Whats New in VMware vSphere 6 – Performance.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Whats New in VMware vSphere 6 – Performance

Publisher: VMware

Datum: 21.07.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This paper highlights the new performance features of the VMware vSphere 6 release.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

29.06.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-06-29 07:59:26 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 8 Whitepaper zwischen dem 01.Jun.2015 und 29.Jun.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 25.Jun.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Horizon 6 Reference Architecture.

Am 19.Jun.2015 von VMware mit dem Titel:
Best Practices for Performance Tuning of Telco and NFV Workloads in vSphere.

Am 14.Jun.2015 von VMware mit dem Titel:
Virtualizing Microsoft Applications on VMware Virtual SAN.

Am 11.Jun.2015 von VMware mit dem Titel:
Performance Best Practices for VMware vSphere 6.0.

Am 04.Jun.2015 von VMware mit dem Titel:
Mirage Deployment and Design Considerations.

Am 03.Jun.2015 von VMware mit dem Titel:
App Volumes Deployment Guide.

Am 01.Jun.2015 von VMware mit dem Titel:
Application-Delivery Options in VMware Horizon.

Am 01.Jun.2015 von VMware mit dem Titel:
Integrating ThinApp with XenApp.

Ausführliche Auflistung:

Titel: VMware Horizon 6 Reference Architecture

Publisher: VMware

Datum: 25.06.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This reference architecture provides guidance for implementing a VMware Horizon 6 deployment that supports 2,000–10,000 users with an existing server and storage infrastructure. Although hardware is specified for 2,000 users, you can scale the deployment up to 10,000 users using the pod and block architecture approach.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Best Practices for Performance Tuning of Telco and NFV Workloads in vSphere

Publisher: VMware

Datum: 19.06.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The vSphere ESXi hypervisor provides a high-performance and competitive platform that effectively runs many Tier 1 application workloads in virtual machines. By default, ESXi has been heavily tuned for driving high I/O throughput efficiently by utilizing fewer CPU cycles and conserving power, as required by a wide range of workloads.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Virtualizing Microsoft Applications on VMware Virtual SAN

Publisher: VMware

Datum: 14.06.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Virtual SAN 6.0 provides customers and partners with a proven solution, capable of hosting virtualized Microsoft applications at a consistent performance level along with constant availability. This solution has been designed, configured, and tested to be a Proof of Concept of the capabilities and supported features with VMware Virtual SAN and business-critical applications.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Performance Best Practices for VMware vSphere 6.0

Publisher: VMware

Datum: 11.06.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This book provides tips that help administrators maximize the performance of VMware vSphere 6.0. Sections cover hardware selection, ESXi and virtual machines, guest operating systems, and virtual infrastructure management.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Mirage Deployment and Design Considerations

Publisher: VMware

Datum: 04.06.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This paper describes best practices for planning a VMware Mirage deployment. It addresses the primary phases of a Mirage deployment, including sizing, design, and the gathering of environmental data.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: App Volumes Deployment Guide

Publisher: VMware

Datum: 03.06.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware App Volumes is a real-time application delivery and life cycle management tool. App Volumes integrates with existing VMware end-user-computing solutions, including View virtual desktops in VMware Horizon 6, and RDSH desktops and applications in Horizon.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Application-Delivery Options in VMware Horizon

Publisher: VMware

Datum: 01.06.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Horizon can deliver applications to users through View, Workspace, or Mirage. Horizon can deliver ThinApp virtual applications, Citrix XenApp published applications, SaaS- and cloud-based applications, natively installed Windows applications, and RDSH-hosted applications. The wide choice of application-delivery options allows customization for a variety of use cases. This paper gives details on the benefits and use cases for each application-delivery option, along with explanations of how to deliver those applications on each application-delivery platform in Horizon.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Integrating ThinApp with XenApp

Publisher: VMware

Datum: 01.06.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: You can enhance your current Citrix XenApp implementation with virtualized applications from VMware ThinApp. These products together provide you with the following functionality:
• Citrix XenApp for remote application presentation
• VMware ThinApp for virtualized applications

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

30.05.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-05-30 07:58:58 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 7 Whitepaper zwischen dem 02.May.2015 und 30.May.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 21.May.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Virtual SAN All Flash Ready Node with Brocade.

Am 21.May.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Virtual SAN All Flash Ready Node with Arista.

Am 21.May.2015 von VMware mit dem Titel:
Horizon Toolbox to Audit and Remotely Assist View Virtual Desktops.

Am 15.May.2015 von VMware mit dem Titel:
vCenter Server 6.0 Availability Guide.

Am 14.May.2015 von VMware mit dem Titel:
Application-Delivery Options in VMware Horizon.

Am 07.May.2015 von VMware mit dem Titel:
Horizon FLEX Solution Brief.

Am 05.May.2015 von VMware mit dem Titel:
Carroll Hospital and View in Horizon 6: Reference Implementation Case Study.

Ausführliche Auflistung:

Titel: VMware Virtual SAN All Flash Ready Node with Brocade

Publisher: VMware

Datum: 21.05.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Virtual SAN All Flash Storage allows users to:
1. Accelerate virtual desktop deployments
2. Increase desktop performance and response times
3. Reduce costs of deployment and management

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Virtual SAN All Flash Ready Node with Arista

Publisher: VMware

Datum: 21.05.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Virtual SAN All Flash Storage allows users to:
1. Accelerate virtual desktop deployments
2. Increase desktop performance and response times
3. Reduce costs of deployment and management

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Horizon Toolbox to Audit and Remotely Assist View Virtual Desktops

Publisher: VMware

Datum: 21.05.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Horizon Toolbox is a Web portal that acts as an extension to View Administrator for View virtual desktops. The tool has auditing and remote assistance functions. You can determine the correct system size and load for View Connection Server, locate each user’s login and logout times, and find out how many endpoints are using which operatiing systems.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: vCenter Server 6.0 Availability Guide

Publisher: VMware

Datum: 15.05.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: A correctly architected and highly available solution provides applications with the largest amount of acceptable operational uptime by countering the impact of unplanned downtime. Although downtime can also be planned—for maintenance and patching, for example—the unplanned outages have the greatest effect on production uptime. This paper will discuss the requirements of defining high availability for VMware vCenter Server on Microsoft Windows and VMware vCenter Server Appliance, with recommendations and best practices for providing acceptable levels of protection.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Application-Delivery Options in VMware Horizon

Publisher: VMware

Datum: 14.05.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Horizon can deliver applications to users through View, Workspace, or Mirage. Horizon can deliver ThinApp virtual applications, Citrix XenApp published applications, SaaS- and cloud-based applications, natively installed Windows applications, and RDSH-hosted applications. The wide choice of application-delivery options allows customization for a variety of use cases. This paper gives details on the benefits and use cases for each application-delivery option, along with explanations of how to deliver those applications on each application-delivery platform in Horizon.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Horizon FLEX Solution Brief

Publisher: VMware

Datum: 07.05.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Horizon FLEX is a policy-based, containerized desktop solution that allows IT administrators to create, secure, and manage restricted virtual machines for use on local Mac or Windows desktops. These restricted virtual machines meet the needs of workers with their own computers, road warriors, and Mac users in the enterprise, while providing IT with strict control over data and applications. End users working within their restricted virtual machines on their endpoints can be either connected or disconnected from the enterprise network. The paper describes basic architecture, target use cases, and user and administrator workflows.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Carroll Hospital and View in Horizon 6: Reference Implementation Case Study

Publisher: VMware

Datum: 05.05.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This VMware Horizon reference implementation case study focuses on a View virtual desktop implementation at Carroll Hospital Center (CHC), a Maryland, U.S., health provider. Desktop virtualization was a critical step in light of adopting the new electronic medical record (EMR) system.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

30.04.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-04-30 08:01:54 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 6 Whitepaper zwischen dem 02.Apr.2015 und 30.Apr.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 27.Apr.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware Software-Defined Data Center.

Am 07.Apr.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware AlwaysOn Desktop Design Guide.

Am 03.Apr.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware vCenter Server™ 6.0 Deployment Guide.

Am 03.Apr.2015 von VMware mit dem Titel:
Mirage and SCCM Interoperability.

Am 02.Apr.2015 von VMware mit dem Titel:
Performance of Virtual SAN Snapshots in vSphere 6.0.

Am 02.Apr.2015 von VMware mit dem Titel:
Horizon 6 Storage Considerations.

Ausführliche Auflistung:

Titel: VMware Software-Defined Data Center

Publisher: VMware

Datum: 27.04.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The mobile cloud era is changing line-of-business (LOB) expectations of IT. For IT organizations to securely deliver the anticipated improvements in service quality and speed, a Software-Defined Data Center (SDDC) approach is required. The VMware approach to the SDDC delivers a unified platform that supports any application and provides flexible control. The VMware architecture for the SDDC empowers companies to run hybrid clouds and to leverage unique capabilities to deliver key outcomes that enable efficiency, agility, and security. Enterprises using VMware technology have three ways to establish an SDDC and transition at their own pace: build their own using reference architectures; use a converged infrastructure; or use a hyper-converged infrastructure for which the full SDDC is delivered already implemented on the customer’s hardware of choice.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware AlwaysOn Desktop Design Guide

Publisher: VMware

Datum: 07.04.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The VMware AlwaysOn Desktop is a high-availability solution for virtual desktops and is based on View in VMware Horizon 6. The design described in this guide helps any organization to build a virtual desktop infrastructure for non-stop access to desktops hosted in the data center. Critical to the design are streamlined application updates, enhanced data security, and mobile access for users. Two-factor authentication and hypervisor-based antivirus protection provide maximum security.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vCenter Server™ 6.0 Deployment Guide

Publisher: VMware

Datum: 03.04.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The VMware vCenter Server™ 6.0 release introduces new, simplified deployment models. The components that make up a vCenter Server installation have been grouped into two types: embedded and external.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Mirage and SCCM Interoperability

Publisher: VMware

Datum: 03.04.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This white paper describes how VMware Mirage can extend and complement PC-life-cycle-management (PCLM) tools, such as Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) 2007 or 2012.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Performance of Virtual SAN Snapshots in vSphere 6.0

Publisher: VMware

Datum: 02.04.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: In VMware vSphere 6.0, snapshots with VMware Virtual SAN have been completely redesigned. In this paper, we present the performance of Virtual SAN snapshots for two different applications, namely a source tree compilation workload to roughly mimic “test and development” scenarios, and an online transaction-based database application. Overall, we find that Virtual SAN snapshots in vSphere 6.0 perform reasonably with minimal performance degradation compared to base disk performance. We also address performance tunable configurations and sizing recommendations to optimize performance with Virtual SAN. snapshots.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Horizon 6 Storage Considerations

Publisher: VMware

Datum: 02.04.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This document addresses the challenges associated with end-user computing workloads in a virtualized environment and suggests design considerations for managing them. It focuses on performance, capacity, and operational considerations of the storage subsystem because storage is the foundation of any virtual desktop infrastructure (VDI) implementation. Where possible, it offers multiple solutions to common design choices faced by IT architects tasked with designing and implementing a VMware Horizon storage strategy.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

31.03.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-03-31 07:59:52 pru

#MightyCare News: #VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 7 Whitepaper zwischen dem 02.Mar.2015 und 31.Mar.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 27.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Performance Characterization of Microsoft SQL Server on VMware vSphere 6.

Am 20.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Carroll Hospital and View in Horizon 6: Reference Implementation Case Study.

Am 19.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Virtual SAN 6.0 Performance: Scalability and Best Practices.

Am 12.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Command-Line Installation of vCenter Server 6.0.

Am 12.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Command-Line Deployment of VMware vCenter Server Appliance 6.0.

Am 12.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Comparing the Configuration of vCenter Server Appliance 5.5 and 6.0.

Am 06.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware vSphere 6 and Oracle Database Scalability Study.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Performance Characterization of Microsoft SQL Server on VMware vSphere 6

Publisher: VMware

Datum: 27.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: Large Microsoft SQL Server databases can achieve great performance and fully utilize current-generation server and storage technology using VMware vSphere. With the introduction of vSphere 6, larger physical hosts are supported more than ever before (up to 480 processors and 12 TB). In this paper, a variety of vCPU and virtual machine combinations were tested on current-generation hardware to show that vSphere 6 can handle hundreds of thousands of online transaction processing (OLTP) database operations per minute.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Carroll Hospital and View in Horizon 6: Reference Implementation Case Study

Publisher: VMware

Datum: 20.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This VMware Horizon reference implementation case study focuses on a View virtual desktop implementation at Carroll Hospital Center (CHC), a Maryland, U.S., health provider. Desktop virtualization was a critical step in light of adopting the new electronic medical record (EMR) system.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Virtual SAN 6.0 Performance: Scalability and Best Practices

Publisher: VMware

Datum: 19.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This white paper investigates how VMware Virtual SAN performs and scales for multiple workloads, Virtual SAN caching tier designs, and Virtual SAN configuration parameters. The paper provides guidelines on how to get the best performance for applications deployed on a Virtual SAN cluster.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Command-Line Installation of vCenter Server 6.0

Publisher: VMware

Datum: 12.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This technical note describes how to use the command‐line interface to install and uninstall VMware vCenter Server 6.0 on Windows and provides you with example templates that you can use to install vCenter Server.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Command-Line Deployment of VMware vCenter Server Appliance 6.0

Publisher: VMware

Datum: 12.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This technical note describes how to use the command-line installer to deploy the VMware vCenter Server Appliance 6.0 and how to prepare templates to support this deployment method.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Comparing the Configuration of vCenter Server Appliance 5.5 and 6.0

Publisher: VMware

Datum: 12.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This technical note provides a configuration comparison that will help you transition from the vCenter Server Appliance 5.5 to the vCenter Server Appliance 6.0.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vSphere 6 and Oracle Database Scalability Study

Publisher: VMware

Datum: 06.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: Many customers run their production Oracle databases within VMware vSphere virtual machines to support critical and demanding applications. The performance of these Oracle databases can be key to the success of daily operations. VMware conducted a series of tests to demonstrate the performance and scalability of large virtual machines on vSphere 6 running Oracle Database 12c. Using a transactional workload, it was found that a single large “Monster” virtual machine can efficiently use an entire current-generation four-socket server. These results demonstrate that even very large and demanding Oracle database workloads can be successfully run with excellent performance with vSphere.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

27.03.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-03-27 11:56:56 pru

MightyCare News: VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 8 Whitepaper zwischen dem 27.Feb.2015 und 27.Mar.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 19.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Virtual SAN 6.0 Performance: Scalability and Best Practices.

Am 12.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Command-Line Installation of vCenter Server 6.0.

Am 12.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Command-Line Deployment of VMware vCenter Server Appliance 6.0.

Am 12.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Comparing the Configuration of vCenter Server Appliance 5.5 and 6.0.

Am 06.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware vSphere 6 and Oracle Database Scalability Study.

Am 01.Mar.2015 von VMware mit dem Titel:
Performance Evaluation of Network I/O Control in VMware vSphere 6.

Am 27.Feb.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware vCenter Server™ 5.5 Availability Guide.

Am 27.Feb.2015 von VMware mit dem Titel:
VMware vCenter Server™ 6.0 Deployment Guide.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Virtual SAN 6.0 Performance: Scalability and Best Practices

Publisher: VMware

Datum: 19.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This white paper investigates how VMware Virtual SAN performs and scales for multiple workloads, Virtual SAN caching tier designs, and Virtual SAN configuration parameters. The paper provides guidelines on how to get the best performance for applications deployed on a Virtual SAN cluster.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Command-Line Installation of vCenter Server 6.0

Publisher: VMware

Datum: 12.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This technical note describes how to use the command‐line interface to install and uninstall VMware vCenter Server 6.0 on Windows and provides you with example templates that you can use to install vCenter Server.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Command-Line Deployment of VMware vCenter Server Appliance 6.0

Publisher: VMware

Datum: 12.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This technical note describes how to use the command-line installer to deploy the VMware vCenter Server Appliance 6.0 and how to prepare templates to support this deployment method.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Comparing the Configuration of vCenter Server Appliance 5.5 and 6.0

Publisher: VMware

Datum: 12.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This technical note provides a configuration comparison that will help you transition from the vCenter Server Appliance 5.5 to the vCenter Server Appliance 6.0.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vSphere 6 and Oracle Database Scalability Study

Publisher: VMware

Datum: 06.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: Many customers run their production Oracle databases within VMware vSphere virtual machines to support critical and demanding applications. The performance of these Oracle databases can be key to the success of daily operations. VMware conducted a series of tests to demonstrate the performance and scalability of large virtual machines on vSphere 6 running Oracle Database 12c. Using a transactional workload, it was found that a single large “Monster” virtual machine can efficiently use an entire current-generation four-socket server. These results demonstrate that even very large and demanding Oracle database workloads can be successfully run with excellent performance with vSphere.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Performance Evaluation of Network I/O Control in VMware vSphere 6

Publisher: VMware

Datum: 01.03.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware vSphere 6.0 enhances Network I/O Control (NetIOC) to support a number of exciting new features, such as bandwidth reservations. This paper describes tests that demonstrate the performance of these new features and explore the performance impact of the new NetIOC algorithm. Tests also show that NetIOC offers a powerful way to achieve network resource isolation at minimal cost, in terms of latency and CPU utilization.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vCenter Server™ 5.5 Availability Guide

Publisher: VMware

Datum: 27.02.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: A correctly architected and highly available solution provides applications with the largest amount of acceptable operational uptime by countering the impact of unplanned downtime. Although downtime can also be planned—for maintenance and patching, for example—it is the unplanned outages that have the greatest effect on production uptime. This paper will discuss the requirements of defining high availability for VMware vCenter Server™ on Microsoft Windows and VMware vCenter™ Server Appliance™, with recommendations and best practices for providing acceptable levels of protection.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vCenter Server™ 6.0 Deployment Guide

Publisher: VMware

Datum: 27.02.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The VMware vCenter Server™ 6.0 release introduces new, simplified deployment models. The components that make up a vCenter Server installation have been grouped into two types: embedded and external.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

11.02.2015 MightyCare News: Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-02-11 08:54:45 pru

MightyCare News; VMware Whitepaper as a Service

Es wurde 1 Whitepaper zwischen dem 10.Feb.2015 und 11.Feb.2015 veröffentlicht

Liste der Whitepaper:

Am 10.Feb.2015 von VMware mit dem Titel:
Command-Line Installation and Upgrade of vCenter Server 5.5.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Command-Line Installation and Upgrade of vCenter Server 5.5

Publisher: VMware

Datum: 10.02.2015

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This technical note describes how to use the Windows command‐line interface to install, upgrade, and uninstall VMware vCenter Server and related components and support tools, including vCenter Single Sign-On, vCenter Inventory Service, the vSphere Client, the vSphere Web Client, Profile-Driven Storage Service, vSphere Auto Deploy, vSphere ESXi Dump Collector, vSphere Syslog Collector, vSphere Authenticaltion Proxy, VMware vCenter Server – Java Components, and VMware vCenter Server – tc Server.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

06.01.2015 Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2015-01-07 00:00:40 pru

MightyCare News: VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 5 Whitepaper zwischen dem 09.Dec.2014 und 06.Jan.2015 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 31.Dec.2015 von VMware mit dem Titel:
Mirage Reviewers Guide .

Am 22.Dec.2014 von VMware mit dem Titel:
Workspace Portal Reference Architecture.

Am 15.Dec.2014 von VMware mit dem Titel:
App Volumes Deployment Guide.

Am 15.Dec.2014 von VMware mit dem Titel:
VMware Operations Management and EMC Storage Analytics for VSPEX Proven Virtual Infrastructure.

Am 15.Dec.2014 von VMware mit dem Titel:
VSPEX Private Cloud with Operations Management – Design and Implementation guide.

Ausführliche Auflistung:

Titel: Mirage Reviewers Guide

Publisher: VMware

Datum: 31.12.2014

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Mirage provides centralized management of desktop images, both for backing up computers and for standardizing desktop layers. The Mirage Reviewer’s Guide introduces you to Mirage and its features and gives you hands-on exercises to evaluate the product.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Workspace Portal Reference Architecture

Publisher: VMware

Datum: 22.12.2014

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This reference architecture specifies the sizing and connectivity requirements for a 30,000-user VMware Workspace Portal production environment. The deployment includes View virtual desktops and 40 applications (SaaS and Web-based applications, ThinApp virtualized applications, and hosted applications via RDSH). The architecture includes VMware Horizon with View and VMware ThinApp, and supports users on multiple devices, including Windows PCs, Macs, and mobile devices such as smart phones and tablets. The architecture is scalable for larger deployments or high availability, and leverages the VMware software-defined data center.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: App Volumes Deployment Guide

Publisher: VMware

Datum: 15.12.2014

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware App Volumes is a real-time application delivery and life cycle management tool. App Volumes integrates with existing VMware end-user-computing solutions, including VMware Horizon with View virtual desktops, VMware Workspace Portal, and RDSH desktops and applications in Horizon.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware Operations Management and EMC Storage Analytics for VSPEX Proven Virtual Infrastructure

Publisher: VMware

Datum: 15.12.2014

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This whitepaper provides an overview of the best EMC® and VMware® datacenter management products that work together to empower our customers to accelerate the adoption and implementation of the private cloud. This paper outlines the capabilities of VMware® vSphere™ with Operations Management, VMware® vCenter™ Operations Management Advanced Suite and EMC® Storage Analytics building on the VSPEX® Private Cloud with vSphere proven Infrastructure solution.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VSPEX Private Cloud with Operations Management – Design and Implementation guide

Publisher: VMware

Datum: 15.12.2014

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: This guide describes how to design and implement VMware® operational management solutions for EMC® VSPEX® Private Cloud: VMware® vSphere™ 5.5 Proven Infrastructure using VMware® vCenter™ Operations Management Advanced Suite and EMC® Storage Analytics.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

04.12.2014 Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2014-12-04 09:00:00 pru

MightyCare News; VMware Whitepaper as a Service

Es wurde 1 Whitepaper zwischen dem 03.Dec.2014 und 04.Dec.2014 veröffentlicht

Liste der Whitepaper:

Am 03.Dec.2014 von VMware mit dem Titel:
VMware Hardened Virtual Appliance Operations Guide added to Tech Resource Directory.

Ausführliche Auflistung:

Titel: VMware Hardened Virtual Appliance Operations Guide added to Tech Resource Directory

Publisher: VMware

Datum: 03.12.2014

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The purpose of this hardened virtual appliance operations guide is to address the remaining technical requirements that are site-specific decisions required to meet the STIG. This document is intended for advanced level administrators, and should be read before deploying hardened virtual appliances in a production environment.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

03.12.2014 Neue VMware Whitepaper veröffentlicht

2014-12-03 09:00:04 pru

VMware Whitepaper as a Service

Es wurden 2 Whitepaper zwischen dem 02.Dec.2014 und 03.Dec.2014 veröffentlicht.

Liste der Whitepaper:

Am 03.Dec.2014 von VMware mit dem Titel:
VMware Hardened Virtual Appliance Operations Guide added to Tech Resource Directory.

Am 02.Dec.2014 von VMware mit dem Titel:
Horizon FLEX Solution Brief.

Ausführliche Auflistung:

Titel: VMware Hardened Virtual Appliance Operations Guide added to Tech Resource Directory

Publisher: VMware

Datum: 03.12.2014

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: The purpose of this hardened virtual appliance operations guide is to address the remaining technical requirements that are site-specific decisions required to meet the STIG. This document is intended for advanced level administrators, and should be read before deploying hardened virtual appliances in a production environment.

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Horizon FLEX Solution Brief

Publisher: VMware

Datum: 02.12.2014

Link zum Whitepaper: Whitepaper Seite

Downloadlink: Whitepaper Download

Beschreibung: VMware Horizon FLEX is a policy-based, containerized desktop solution that allows IT administrators to create, secure, and manage restricted virtual machines for use on local Mac or Windows desktops. These restricted virtual machines meet the needs of workers with their own computers, road warriors, and Mac users in the enterprise, while providing IT with strict control over data and applications. End users working within their restricted virtual machines on their endpoints can be either connected or disconnected from the enterprise network. The paper describes basic architecture, target use cases, and user and administrator workflows.

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: WhitepaperTagged in: VMwareWhitepaper Read more... 0 comments

Mightycare Support Forum

[google_groups name=”mcs-support” width = ‘100%’ height = ‘1000px’ showsearch = ‘true’ showtabs = ‘false’ hideforumtitle = ‘true’ hidesubject = ‘true’]

Kontaktformular

VMware Knowledgebase as a Service

29.09.2016 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2016-09-29 21:16:13 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 23 Knowledgebase Artikel zwischen dem 28.Sep.2016 und 29.Sep.2016 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Informational
Titel: vSphere Data Protection (VDP) FAQ

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Deploying a template or clone using customization fails at 93% with the error: Clone virtual machine Templatexxxx : Cannot connect to host

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Upgrading to vCenter Server 5.x fails with the error: Exception thrown while executing SQL script

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Informational,Troubleshooting
Titel: Deployments in VMware vRealize Automation using vRealize Orchestrator and the vRealize Automation Plugin fails with the error: Unable to execute ‘fetchRelation’ for type

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Informational,Troubleshooting
Titel: Hard disks and NICs are removed unexpectedly in vRealize Automation

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Reverse Path Forwarding in NSX 6.x and vCNS 5.x Edge

Am 29.Sep.2016 vom Typ:
Titel: vSphere Web client unresponsive in vCenter Server 6.0

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Unable to connect to ESXi host using SSH

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: DNS settings are incorrectly applied to VMware vRealize Automation provisioned machines with multiple NICs

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: A Linux virtual machine on vSphere 4.1 configured with clock=pit does not boot past initrd/boot/initrd-2.6.16.60-0.21-smp

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Update manager reports incompliance issues on ESXi host

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: “Visual Studio C++ Redistributable could not be found” when installing SRM

Am 29.Sep.2016 vom Typ:
Titel: Windows 10 host where Credential Guard or Device Guard is enabled fails when running Workstation

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: esxupdate command fails with the error: The package manager transaction failed

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Networking & Security pages are blank in vSphere Web Client

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Collection operation in vRealize Configuration Manager fails

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Informational
Titel: How to prevent forced lockout when the root account is still active

Am 29.Sep.2016 vom Typ:
Titel: “Cannot open /dev/vmmon: No such file or directory” error when powering on a VM

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Error ‘Password needs to be changed’ when adding a vRealize Operations metrics provider to vRealize Automation

Am 29.Sep.2016 vom Typ:
Titel: Unable to install Workstation on Fedora 24 host using the Console option

Am 29.Sep.2016 vom Typ:
Titel: Upgrading vCenter Server 6.0.x to Version 6.0.y in a Microsoft Cluster Services High Availability Environment

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: CPU utilization of the vpxd.exe process on vCenter server is constantly 100% for large environments

Am 29.Sep.2016 vom Typ: Troubleshooting
Titel: ESXi fails to boot with the error: “Error Loading /s.v00 Fatal Error: 8 (Device Error)”

Ausführliche Auflistung:

Titel: vSphere Data Protection (VDP) FAQ

Knowledgebase Nr: 2016565

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vSphere Data Protection 5.1.x,VMware vSphere Data Protection 5.5.x,VMware vSphere Data Protection 5.8.x,VMware vSphere Data Protection 6.0.x

Link zum Artikel: 2016565

Beschreibung:
This article provides answers to frequently asked questions about vSphere Data Protection (VDP).
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Deploying a template or clone using customization fails at 93% with the error: Clone virtual machine Templatexxxx : Cannot connect to host

Knowledgebase Nr: 2007635

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCenter Server 4.0.x,VMware vCenter Server 4.1.x,VMware vCenter Server 5.0.x,VMware vCenter Server 5.1.x,VMware vCenter Server 5.5.x

Link zum Artikel: 2007635

Beschreibung:
Deploying a template or clone using customization fails at 93% . You see the error:Clone virtual machine Templatexxxx : Cannot connect to hostCloning or deploying without customization works as expected. The C:ProgramDataVMwareVMware VirtualCenterLogsvpxd.log file, contain entries similar to when s
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Upgrading to vCenter Server 5.x fails with the error: Exception thrown while executing SQL script

Knowledgebase Nr: 2007864

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCenter Server 5.0.x,VMware vCenter Server 5.1.x,VMware vCenter Server 5.5.x

Link zum Artikel: 2007864

Beschreibung:
Upgrading from vCenter Server 4.x to vCenter Server 5.x fails The following message is displayed by the wizard during upgrade:The Wizard was interrupted before VMware vCenter Server could be completely Installed. Please refer to the log files vim-vcs.msi.log, vminst.log

You see the error: Exception
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Deployments in VMware vRealize Automation using vRealize Orchestrator and the vRealize Automation Plugin fails with the error: Unable to execute ‘fetchRelation’ for type

Knowledgebase Nr: 2112047

Kategorie: Informational,Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCloud Automation Center for Server 6.0.x,VMware vRealize Automation 6.2.x

Link zum Artikel: 2112047

Beschreibung:
Stub workflows for building machines using VMware vRealize Automation fails A timezone change has occurred causing an offset in time When browsing the Inventory for the vRealize Automation IaaS plugin in Orchestrator, you see an error similar to:Exception: Unable to execute ‘fetchRelation’ for type
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Hard disks and NICs are removed unexpectedly in vRealize Automation

Knowledgebase Nr: 2124198

Kategorie: Informational,Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCloud Automation Center for Desktop 6.1.x,VMware vCloud Automation Center for Server 6.1.x,VMware vRealize Automation 6.2.x,VMware vRealize Automation Desktop 6.2.x

Link zum Artikel: 2124198

Beschreibung:
When you are reconfiguring operations (such as reducing the number of vCPUs) in multiple browser tabs, hard disks and NICs are removed unexpectedly in vRealize Automation.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Reverse Path Forwarding in NSX 6.x and vCNS 5.x Edge

Knowledgebase Nr: 2127073

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware NSX for vSphere 6.0.x,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x,VMware vCloud Networking and Security 5.1.x,VMware vCloud Networking and Security 5.5.x

Link zum Artikel: 2127073

Beschreibung:
In an asymmetric routing environment using vCloud Networking and Security (vCNS) 5.x or NSX for vSphere 6.x, vShield/NSX Edge drops packet causing the network communication to fail.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: vSphere Web client unresponsive in vCenter Server 6.0

Knowledgebase Nr: 2146538

Kategorie:

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCenter Server 6.0.x,VMware vCenter Server Appliance 6.0.x

Link zum Artikel: 2146538

Beschreibung:
The vAPI Endpoint is in out of memory state in federated environment for vSphere 6.0. In the endpoint.log file, you see entries similar to:Unable to login to inventory service Unable to login/logout to/from inventory service

The wrapper.log file of vAPI Endpoint contains out of memory exceptions
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Unable to connect to ESXi host using SSH

Knowledgebase Nr: 2041660

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware ESXi 5.0.x,VMware ESXi 5.1.x

Link zum Artikel: 2041660

Beschreibung:
Unable to connect to an ESXi host using SSH although SSH is enabled. You see the error: Server unexpectedly closed network connectionThe /var/log/auth.log file, you see entries similar to:2012-12-16T23:46:00Z sshd[636556]: error: @@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@2012-12-16
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: DNS settings are incorrectly applied to VMware vRealize Automation provisioned machines with multiple NICs

Knowledgebase Nr: 2144102

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCloud Automation Center for Server 5.1.x,VMware vCloud Automation Center for Server 5.2.x,VMware vCloud Automation Center for Server 6.0.x,VMware vCloud Automation Center for Server 6.1.x,VMware vRealize Automation 6.2.x

Link zum Artikel: 2144102

Beschreibung:
DNS settings are incorrectly applied to vRealize Austomation provisioned machines with multiple NICs.The DNS information assigned with in the guest operating system is inconsistent between the NICs. In the C:WindowsPantherunattend.xml file, you see different entries than what is found in the DEM log
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: A Linux virtual machine on vSphere 4.1 configured with clock=pit does not boot past initrd/boot/initrd-2.6.16.60-0.21-smp

Knowledgebase Nr: 2003458

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware ESX 4.1.x,VMware ESXi 4.1.x Installable

Link zum Artikel: 2003458

Beschreibung:
A Linux virtual machine on vSphere 4.1 is configured with clock=pit. The virtual machine does not boot past initrd/boot/initrd-2.6.16.60-0.21-smp.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Update manager reports incompliance issues on ESXi host

Knowledgebase Nr: 2145545

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCenter Update Manager 4.1.x,VMware vCenter Update Manager 5.0.x,VMware vCenter Update Manager 5.1.x,VMware vCenter Update Manager 5.5.x

Link zum Artikel: 2145545

Beschreibung:
Update Manager reports that the host is in compliance with the baseline.However, the baseline contains updates that have not been applied to the ESXi host.Update Manager marks updates as Not Applicable but the update is still valid.In the ProgramDataVMwareVMware Update Managerlogsvmware-vum-server-l
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: “Visual Studio C++ Redistributable could not be found” when installing SRM

Knowledgebase Nr: 2008804

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCenter Site Recovery Manager 4.0.x,VMware vCenter Site Recovery Manager 4.1.x

Link zum Artikel: 2008804

Beschreibung:
Installation of VMware Site Recovery Manager (SRM) fails with the error:Visual Studio C++ Redistributable could not be found.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Windows 10 host where Credential Guard or Device Guard is enabled fails when running Workstation

Knowledgebase Nr: 2146361

Kategorie:

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware Workstation Pro 12.x (Windows)

Link zum Artikel: 2146361

Beschreibung:
Running Workstation on a Windows 10 host where Credential Guard or Device Guard is enabled fails with a blue diagnostic screen (BSOD).
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: esxupdate command fails with the error: The package manager transaction failed

Knowledgebase Nr: 2008306

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware ESX 4.1.x

Link zum Artikel: 2008306

Beschreibung:
Running the esxupdate command fails. You cannot update to ESX 4.1 Update 1. In the /var/log/vmware/esxupdate.log file, you see error similar to:Error running RPM transaction: file /usr/lib/vmware/vmkmod/vxge.o from install of oem-vmware-esx- drivers-net-vxge-400.2.0.28.21239-1OEM.x86_64conflicts wi
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Networking & Security pages are blank in vSphere Web Client

Knowledgebase Nr: 2144892

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware NSX for vSphere 6.0.x,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x

Link zum Artikel: 2144892

Beschreibung:
Pages appear blank when opening the Networking & Security in the vSphere Web Client.You see the error:Could not establish communication with NSX Manager. Please contact administrator.Note:For additional symptoms and log entries, see the Additional Information section.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Collection operation in vRealize Configuration Manager fails

Knowledgebase Nr: 2144985

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vRealize Configuration Manager 5.x

Link zum Artikel: 2144985

Beschreibung:
Collect now operation on a vRealize Configuration manager (VCM) fails. Collect job operation fails after performing the steps in Microsoft SQL Server Database Engine Benchmark to change the CLR Enabled option to 0.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: How to prevent forced lockout when the root account is still active

Knowledgebase Nr: 2147043

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCenter Server Appliance 5.5.x,VMware vCenter Server Appliance 6.0.x

Link zum Artikel: 2147043

Beschreibung:
This article provides steps to prevent forced lockout when the root account is still active by modifying the /etc/cron.daily/pass-expiration script If the root account is still accessible through the vCenter Server Appliance console or through the secure shell (SSH).
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: “Cannot open /dev/vmmon: No such file or directory” error when powering on a VM

Knowledgebase Nr: 2146460

Kategorie:

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware Workstation Pro 12.x (Linux)

Link zum Artikel: 2146460

Beschreibung:
Powering on a virtual machine on Linux hosts that boots from UEFI with secure boot enabled failsYou see the error:Cannot open /dev/vmmon: No such file or directory. Please make sure that the kernel module `vmmon’ is loaded
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Error ‘Password needs to be changed’ when adding a vRealize Operations metrics provider to vRealize Automation

Knowledgebase Nr: 2147011

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vRealize Automation 7.0.x,VMware vRealize Automation 7.1.x

Link zum Artikel: 2147011

Beschreibung:
When you attempt to test the connection while adding a vRealize Operations metrics provider to vRealize Automation, you see the error messages:

Test Connection failed with error:Password Policy Violated. Reason: “Password need’s to be changed”. Test Connection failed with error:API call failed, re
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Unable to install Workstation on Fedora 24 host using the Console option

Knowledgebase Nr: 2146755

Kategorie:

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware Workstation Player 12.x (Linux),VMware Workstation Pro 12.x (Linux)

Link zum Artikel: 2146755

Beschreibung:
Installing Workstation 12.x on Fedora 24 with Console option fails with an error:User interface initialization failed
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Upgrading vCenter Server 6.0.x to Version 6.0.y in a Microsoft Cluster Services High Availability Environment

Knowledgebase Nr: 2145335

Kategorie:

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCenter Server 6.0.x

Link zum Artikel: 2145335

Beschreibung:
When you upgrade vCenter Server 6.0.x to version 6.0.y in a Microsoft Cluster Services high availability environment, you must perform some additional steps during the upgrade that are not documented in the vSphere Upgrade guide.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: CPU utilization of the vpxd.exe process on vCenter server is constantly 100% for large environments

Knowledgebase Nr: 2007600

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware vCenter Server 4.1.x,VMware vCenter Server 5.0.x

Link zum Artikel: 2007600

Beschreibung:
This article provides information for: Customers with 200+ hosts and 2000+ virtual machines. Customers that have upgraded from vCenter Server 2.5 or vCenter Server 4.0 and are now on vCenter Server 4.1 or above.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: ESXi fails to boot with the error: “Error Loading /s.v00 Fatal Error: 8 (Device Error)”

Knowledgebase Nr: 2008817

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Sep.2016

Änderungsdatum: 29.Sep.2016

Für Produkte: VMware ESXi 5.0.x,VMware ESXi 5.1.x

Link zum Artikel: 2008817

Beschreibung:
ESXi 5 does not boot after completing the installation ESXi 5 does not boot after being upgraded from ESXi 4.1 You see one of these errors on the screen:Error Loading /s.v00 Fatal Error: 8 (Device Error) Error: Error loading SV00 Volume corrupt/ out of resources
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMwaremcs_logo_neu1 Read more... 0 comments

08.11.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-11-08 09:08:39 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 6 Knowledgebase Artikel zwischen dem 07.Nov.2015 und 08.Nov.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 07.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Transferring Between Hybrid Purchasing Program Funds

Am 07.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Redeeming a Product Upgrade in the Hybrid Purchasing Program

Am 07.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Calculating the Cost for Product Support and Subscription (SnS) in the Hybrid Purchasing Program (HPP)

Am 07.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Co-terming of Services and Deposits in the Hybrid Purchasing Program

Am 07.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Redeeming Products in the Hybrid Purchasing Program (HPP)

Am 07.Nov.2015 vom Typ: Informational
Titel: VMware vRealize Operations Manager 6.1.x upgrade hangs if expired projects are present

Ausführliche Auflistung:

Titel: Transferring Between Hybrid Purchasing Program Funds

Knowledgebase Nr: 2126312

Kategorie:

Erstellungsdatum: 07.Nov.2015

Änderungsdatum: 07.Nov.2015

Für Produkte: GSS_KCS

Link zum Artikel: 2126312

Beschreibung:
How to Transfer Funds?

On the My Funds Dashboard page, click the Transfer Funds link.

Select a pair of funds to transfer between and click Continue.

Use the drop-down to select the fund that you want to transfer from. The other fund in your selected pair becomes the destination fund.

Enter
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Redeeming a Product Upgrade in the Hybrid Purchasing Program

Knowledgebase Nr: 2127242

Kategorie:

Erstellungsdatum: 07.Nov.2015

Änderungsdatum: 07.Nov.2015

Für Produkte: GSS_KCS

Link zum Artikel: 2127242

Beschreibung:
How to Redeem Purchasing Program Credits for Product Upgrades ?

On the My Funds dashboard page, locate the fund you want to use to purchase product upgrades.

Click the Redeem for Products button next to the fund balance to access the Redeem Products page.You can edit the Purchasing Program Fund
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Calculating the Cost for Product Support and Subscription (SnS) in the Hybrid Purchasing Program (HPP)

Knowledgebase Nr: 2126310

Kategorie:

Erstellungsdatum: 07.Nov.2015

Änderungsdatum: 07.Nov.2015

Für Produkte: GSS_KCS

Link zum Artikel: 2126310

Beschreibung:
Support and Subscription (SnS) Costs for Products When you purchase a new product license, you are also charged SnS. VMware calculates a product
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Co-terming of Services and Deposits in the Hybrid Purchasing Program

Knowledgebase Nr: 2126311

Kategorie:

Erstellungsdatum: 07.Nov.2015

Änderungsdatum: 07.Nov.2015

Für Produkte: GSS_KCS

Link zum Artikel: 2126311

Beschreibung:
What is Co-terming?

The Purchasing Program Credit deposit that you use to fund your Subscription Service has an expiration date. When you purchase or renew a Subscription Service with that deposit, the duration of the service is co-termed to the expiration date of the deposit.

What Happens to the
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Redeeming Products in the Hybrid Purchasing Program (HPP)

Knowledgebase Nr: 2127241

Kategorie:

Erstellungsdatum: 07.Nov.2015

Änderungsdatum: 07.Nov.2015

Für Produkte: GSS_KCS

Link zum Artikel: 2127241

Beschreibung:
How to Redeem Purchasing Program Credits for Products ? On the My Funds dashboard page, locate the fund you want to use to purchase new product licenses.

Click Redeem for Products next to the fund balance to access the Redeem Products page. You can edit the Purchasing Program Fund that you are
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vRealize Operations Manager 6.1.x upgrade hangs if expired projects are present

Knowledgebase Nr: 2136536

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 07.Nov.2015

Änderungsdatum: 07.Nov.2015

Für Produkte: VMware vRealize Operations Manager,VMware vRealize Operations Manager 6.1.x,GSS_Cloud Operations

Link zum Artikel: 2136536

Beschreibung:
The VMware vRealize Operations Manager 6.1.x upgrade process hangs The status of each node in the cluster is Waiting for Analytics

Prior to starting the upgrade process, one or more projects with an implementation date in the past (expired) existed
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

07.11.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-11-07 09:12:51 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 7 Knowledgebase Artikel zwischen dem 06.Nov.2015 und 07.Nov.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 06.Nov.2015 vom Typ:
Titel: The vCenter Server 6.0 Summary tab displays the message: Performance statistics rollup from Past Week to Past Month is not occurring in the database

Am 06.Nov.2015 vom Typ:
Titel: After deploying or upgrading the vCenter Server Appliance 5.5 Update 3 historical performance data is no longer collected

Am 06.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Restarting VMware vCenter Server causes loss of vSphere Flash Cache reservation values

Am 06.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Notification email lookups on groups defined for manager emails results with a 404 error in VMware vRealize Automation 6.x

Am 06.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: “Send Manager Emails to” field is only used by Capacity Alerts in VMware vRealize Automation 6.x

Am 06.Nov.2015 vom Typ: How to
Titel: Modifying the rc.local or local.sh file in ESX/ESXi to execute commands while booting

Am 06.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Creating a quiesced snapshot of a Windows virtual machine generates Event IDs 50, 57, 137, 140, 157, or 12289

Ausführliche Auflistung:

Titel: The vCenter Server 6.0 Summary tab displays the message: Performance statistics rollup from Past Week to Past Month is not occurring in the database

Knowledgebase Nr: 2135488

Kategorie:

Erstellungsdatum: 06.Nov.2015

Änderungsdatum: 06.Nov.2015

Für Produkte: VMware vCenter Server,VMware vCenter Server 6.0.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2135488

Beschreibung:
When connected to the vCenter Server with the vSphere Client or the vSphere Web Client you see this message on the Summary tab:Performance statistics rollup from Past Week to Past Month is not occurring in the database

In the %ALLUSERSPROFILE%VMwarevCenterServerlogsvmware-vpxvpxd.log
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: After deploying or upgrading the vCenter Server Appliance 5.5 Update 3 historical performance data is no longer collected

Knowledgebase Nr: 2134272

Kategorie:

Erstellungsdatum: 06.Nov.2015

Änderungsdatum: 06.Nov.2015

Für Produkte: VMware vCenter Server Appliance,VMware vCenter Server Appliance 5.5.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2134272

Beschreibung:
After installing or upgrading to the vCenter Server Appliance 5.5 Update 3 with an embedded Postgres Database, you experience the following symptoms: No historical performance data is available within the vSphere Web Client after the install or upgrade date of the vCenter Server Appliance. You see th
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Restarting VMware vCenter Server causes loss of vSphere Flash Cache reservation values

Knowledgebase Nr: 2136867

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 06.Nov.2015

Änderungsdatum: 06.Nov.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 5.5.x,VMware ESXi 6.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2136867

Beschreibung:
When running a VMware
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Notification email lookups on groups defined for manager emails results with a 404 error in VMware vRealize Automation 6.x

Knowledgebase Nr: 2136687

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 06.Nov.2015

Änderungsdatum: 06.Nov.2015

Für Produkte: VMware vCloud Automation Center,VMware vRealize Automation,VMware vCloud Automation Center for Desktop 6.0.x,VMware vCloud Automation Center for Desktop 6.1.x,VMware vCloud Automation Center for Server 6.0.x,VMware vCloud Automation Center for Server 6.1.x,VMware vRealize Automation 6.2.x,GSS_Cloud Automation

Link zum Artikel: 2136687

Beschreibung:
When you have the following configuration in VMware vRealize Automation (Formerly known as vCloud Automation Center) 6.x such as a group is defined in the Group Manager role or the group has an email address defined in active directory or an SMTP server is defined for email notifications, you experi
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: “Send Manager Emails to” field is only used by Capacity Alerts in VMware vRealize Automation 6.x

Knowledgebase Nr: 2136673

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 06.Nov.2015

Änderungsdatum: 06.Nov.2015

Für Produkte: VMware vCloud Automation Center,VMware vRealize Automation,VMware vCloud Automation Center for Desktop 6.0.x,VMware vCloud Automation Center for Desktop 6.1.x,VMware vCloud Automation Center for Server 6.0.x,VMware vCloud Automation Center for Server 6.1.x,VMware vRealize Automation 6.2.x,GSS_Cloud Automation

Link zum Artikel: 2136673

Beschreibung:
Manager emails are not being sent to users or groups that are specified in the Send Manager Emails to field except for Capacity Alerts Instead, it is being sent to what is defined in the Group manager role field
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Modifying the rc.local or local.sh file in ESX/ESXi to execute commands while booting

Knowledgebase Nr: 2043564

Kategorie: How to

Erstellungsdatum: 06.Nov.2015

Änderungsdatum: 06.Nov.2015

Für Produkte: VMware ESX,VMware ESXi,VMware ESX 3.5.x,VMware ESX 4.0.x,VMware ESX 4.1.x,VMware ESXi 4.0.x Embedded,VMware ESXi 4.0.x Installable,VMware ESXi 4.1.x Embedded,VMware ESXi 4.1.x Installable,VMware ESXi 5.0.x,VMware ESXi 5.1.x,VMware ESXi 5.5.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2043564

Beschreibung:
To execute a command during the ESX/ESXi boot process, either the rc.local or local.sh configuration file is modified.Note: VMware recommends you to not modify these files.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Creating a quiesced snapshot of a Windows virtual machine generates Event IDs 50, 57, 137, 140, 157, or 12289

Knowledgebase Nr: 2006849

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 06.Nov.2015

Änderungsdatum: 06.Nov.2015

Für Produkte: VMware ESX,VMware ESXi,VMware ESX 4.1.x,VMware ESXi 4.1.x Embedded,VMware ESXi 4.1.x Installable,VMware ESXi 5.0.x,VMware ESXi 5.1.x,VMware ESXi 5.5.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2006849

Beschreibung:
When using the new version of VMware Tools in ESXi/ESX 4.1 Update 1 or Update 2 or ESXi 5.x, you experience these symptoms:When a quiesced snapshot is created on a Windows Server 2003,
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

05.11.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-11-05 09:03:34 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurde 1 Knowledgebase Artikel zwischen dem 04.Nov.2015 und 05.Nov.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 04.Nov.2015 vom Typ: Informational
Titel: The “View details in vCenter Operations Manager” button in the vSphere Web Client launches vRealize Operations Manager as a user with no access

Ausführliche Auflistung:

Titel: The “View details in vCenter Operations Manager” button in the vSphere Web Client launches vRealize Operations Manager as a user with no access

Knowledgebase Nr: 2135054

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 04.Nov.2015

Änderungsdatum: 04.Nov.2015

Für Produkte: VMware vRealize Operations Manager,VMware vRealize Operations Manager 6.1.x,GSS_Cloud Operations

Link zum Artikel: 2135054

Beschreibung:
When logged in to the vSphere Web Client, clicking the View details in vCenter Operations Manager button launches vRealize Operations Manager as a user with no access Logging in to vRealize Operations Manager directly as the same vCenter user grants the expected access to vRealize Operations Manager
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

04.11.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-11-04 09:28:36 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 2 Knowledgebase Artikel zwischen dem 03.Nov.2015 und 04.Nov.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 03.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Authentication issues and UI issues occur on upgraded virtual machines that use Sysprep customization specifications

Am 03.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Switching license from CPU to virtual machine (or vice versa) in VMware NSX for vSphere 6.2.x fails with the error: The license capacity is insufficient

Ausführliche Auflistung:

Titel: Authentication issues and UI issues occur on upgraded virtual machines that use Sysprep customization specifications

Knowledgebase Nr: 1027187

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 03.Nov.2015

Änderungsdatum: 03.Nov.2015

Für Produkte: VMware View,VMware vCenter Server,VMware View Manager 4.5.x,VMware vCenter Server 4.1.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1027187

Beschreibung:
To work around this issue, so that the VMCI driver does not get rolled back to an earlier version by Sysprep,
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Switching license from CPU to virtual machine (or vice versa) in VMware NSX for vSphere 6.2.x fails with the error: The license capacity is insufficient

Knowledgebase Nr: 2135071

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 03.Nov.2015

Änderungsdatum: 03.Nov.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,VMware NSX for vSphere 6.2.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2135071

Beschreibung:
When licensing VMware NSX for vSphere 6.2.x and the usage is greater than the current capacity, you experience these symptoms:Switching the license from CPU to virtual machine (or vice versa) fails You see the error:The license capacity is insufficient
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

03.11.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-11-03 09:17:15 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 9 Knowledgebase Artikel zwischen dem 02.Nov.2015 und 03.Nov.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 02.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Restoring a virtual machine using Virtual Disk Development Kit 5.5 no longer has the proper boot order

Am 02.Nov.2015 vom Typ:
Titel: The Licensing UI is Missing in the vSphere Web Client

Am 02.Nov.2015 vom Typ: Informational
Titel: Cannot connect to the VMware Horizon DaaS agent

Am 02.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Changing the location of MongoDB when in use by Mirage

Am 02.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Mirage Mongo DB location best practices

Am 02.Nov.2015 vom Typ: Best Practices
Titel: Creating a mandatory profile for use with VMware User Environment Manager

Am 02.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Listing buckets with cURL using REST API in VMware vCloud Air Object Storage powered by EMC

Am 02.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: After removing a RDM from virtual machine the take snapshot option is grayed out

Am 02.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Running VMware ESXi 5.1/5.5 on a Dell R920 Server reports the error: Out of interrupt vectors

Ausführliche Auflistung:

Titel: Restoring a virtual machine using Virtual Disk Development Kit 5.5 no longer has the proper boot order

Knowledgebase Nr: 2135971

Kategorie:

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: Virtual Disk Development Kit 5.5,GSS_SDK/API

Link zum Artikel: 2135971

Beschreibung:
A restored virtual machine fails to boot The virtual machine contains a combination of SCSI and SATA disks The virtual machine does not have the proper boot order.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: The Licensing UI is Missing in the vSphere Web Client

Knowledgebase Nr: 2135810

Kategorie:

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: VMware vCenter Server 6.0.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2135810

Beschreibung:
Log in as an administrator to the Windows machine that runs vCenter Server and execute these steps: Start a command line console. Stop the vSphere Web Client service by running:net stop vspherewebclientsvc /y Remove the contents of the vSphere Web Client work directory by running:rmdir “C:Program Fi
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Cannot connect to the VMware Horizon DaaS agent

Knowledgebase Nr: 2127319

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: VMware Horizon DaaS 6.0.x,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2127319

Beschreibung:
You are unable to connect to DaaS agent.

You see messages indicating
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Changing the location of MongoDB when in use by Mirage

Knowledgebase Nr: 2131044

Kategorie:

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: VMware Mirage 5.x,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2131044

Beschreibung:
To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Mirage Mongo DB location best practices

Knowledgebase Nr: 2132759

Kategorie:

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: VMware Mirage 5.x,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2132759

Beschreibung:
To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Creating a mandatory profile for use with VMware User Environment Manager

Knowledgebase Nr: 2127778

Kategorie: Best Practices

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: VMware User Environment Manager,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2127778

Beschreibung:
Creating a mandatory profile for Windows 7, Windows 2008, Windows 2008 R2, and Windows Vista
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Listing buckets with cURL using REST API in VMware vCloud Air Object Storage powered by EMC

Knowledgebase Nr: 2134412

Kategorie:

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: VMware vCloud Air,VMware vCloud Air Object Storage,VMware vCloud Air Object Storage powered by EMC Pre-release,VMware vCloud Air 1.0.x,GSS_vCloud Air

Link zum Artikel: 2134412

Beschreibung:
To list buckets in vCloud Air Object Storage powered by EMC to form a REST API request: Extract the list_buckets_example.sh script from the 2134412_list_buckets_example.zip file attached to this article.

Open the list_buckets_example.sh script file using a text editor.

Locate these entries in
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: After removing a RDM from virtual machine the take snapshot option is grayed out

Knowledgebase Nr: 2134333

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: VMware ESXi 5.5.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2134333

Beschreibung:
After removing a RDM from virtual machine the take snapshot option is grayed out.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Running VMware ESXi 5.1/5.5 on a Dell R920 Server reports the error: Out of interrupt vectors

Knowledgebase Nr: 2084376

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 02.Nov.2015

Änderungsdatum: 02.Nov.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 5.1.x,VMware ESXi 5.5.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2084376

Beschreibung:
When running ESXi 5.1/5.5 on a Dell R920 Server, you experience these symptoms:You get an out of interrupt vectors error in boot.log file or in the vmkernel.log file during production operations which can cause fibre channel HBAs to malfunction (qla2xxx/qlnativfc or lpfc820 cards)

Running the
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

02.11.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-11-02 09:10:01 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 3 Knowledgebase Artikel zwischen dem 01.Nov.2015 und 02.Nov.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 01.Nov.2015 vom Typ: How to
Titel: Creating a bucket with cURL using REST API in vCloud Air Object Storage powered by EMC

Am 01.Nov.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Drive mappings are not visible when mapped through VMware User Environment Manager

Am 01.Nov.2015 vom Typ:
Titel: Creating an Access Key for VMware vCloud Air Object Storage powered by EMC

Ausführliche Auflistung:

Titel: Creating a bucket with cURL using REST API in vCloud Air Object Storage powered by EMC

Knowledgebase Nr: 2134411

Kategorie: How to

Erstellungsdatum: 01.Nov.2015

Änderungsdatum: 01.Nov.2015

Für Produkte: VMware vCloud Air,VMware vCloud Air Object Storage,VMware vCloud Air Object Storage powered by EMC Pre-release,VMware vCloud Air 1.0.x,GSS_vCloud Air

Link zum Artikel: 2134411

Beschreibung:
To create a bucket object in vCloud Air Object Storage powered by EMC using REST API: Create an Access Key in vCloud Air Object Storage. For more information, see Creating an Access Key for vCloud Air Object Storage powered by EMC (2134395).

Extract the create_bucket_example.sh script from the 21
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Drive mappings are not visible when mapped through VMware User Environment Manager

Knowledgebase Nr: 2113657

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 01.Nov.2015

Änderungsdatum: 01.Nov.2015

Für Produkte: VMware User Environment Manager,VMware User Environment Manager 8.6,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2113657

Beschreibung:
To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Creating an Access Key for VMware vCloud Air Object Storage powered by EMC

Knowledgebase Nr: 2134395

Kategorie:

Erstellungsdatum: 01.Nov.2015

Änderungsdatum: 01.Nov.2015

Für Produkte: VMware vCloud Air,VMware vCloud Air Object Storage,VMware vCloud Air Object Storage powered by EMC Pre-release,VMware vCloud Air 1.0.x,GSS_vCloud Air

Link zum Artikel: 2134395

Beschreibung:
Adding a new login user to vCloud Air and creating a Secret Key You can add a new login user to vCloud Air and create a Secret Key using one of these methods: vCloud Air User Interface

vCloud Air REST API A. Using the vCloud Air User Interface
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

31.10.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-10-31 09:12:51 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 9 Knowledgebase Artikel zwischen dem 30.Oct.2015 und 31.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 30.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Single Source Information for Affected Products of VMware Security Advisories

Am 30.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Horizon DaaS/Air – Convert to Gold Pattern process fails with a timeout error for Windows OS

Am 30.Oct.2015 vom Typ: Best Practices
Titel: Launching a virtual machine in VMware Horizon Flex fails with the error: Failed to contact the restrictions management server

Am 30.Oct.2015 vom Typ: Informational
Titel: Daylight Savings Time (DST) end date in Turkey on November 8, 2015 and VMware products

Am 30.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Converting the Reserved Desktop into Gold Pattern fails with the error: agent version of the VM is null. The minimum of 5.3 is required

Am 30.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Improper termination of pktcap-uw causes Userworld exhaustion and ESXi host management agent failures

Am 30.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Configuring vSphere Replication for a virtual machine cannot be completed with the error: connection issue

Am 30.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: High CPU condition seen after adding large Active Directory domain in VMware NSX for vSphere 6.x

Am 30.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Creating the access key for user in vCloud Air Object Storage powered by EMC reports the error: 502 BAD_GATEWAY

Ausführliche Auflistung:

Titel: Single Source Information for Affected Products of VMware Security Advisories

Knowledgebase Nr: 2078735

Kategorie:

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESX,VMware ESXi,GSS_vTSU

Link zum Artikel: 2078735

Beschreibung:
You can download the VMware Security Advisories List from :

https://www.vmware.com/files/xls/security/VMWareSecurityAdvisoryList.xlsx
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Horizon DaaS/Air – Convert to Gold Pattern process fails with a timeout error for Windows OS

Knowledgebase Nr: 2126174

Kategorie:

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon DaaS,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2126174

Beschreibung:
Convert to Gold Pattern process may fail with a timeout error for Windows operating systems. You see an error similar to:

Jul 10, 2015 4:15:44 PM UTC
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Launching a virtual machine in VMware Horizon Flex fails with the error: Failed to contact the restrictions management server

Knowledgebase Nr: 2127772

Kategorie: Best Practices

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon Flex,VMware Horizon Flex 1.x,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2127772

Beschreibung:
Launching a virtual machine
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Daylight Savings Time (DST) end date in Turkey on November 8, 2015 and VMware products

Knowledgebase Nr: 2135594

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware vCenter Server,VMware vCenter Server Appliance,VMware vSphere Replication,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2135594

Beschreibung:
VMware products that run on Windows: Microsoft has provided patches for the individual Windows Operating systems for this DST change. For more information on patching Microsoft Operating systems, see the Microsoft KB
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Converting the Reserved Desktop into Gold Pattern fails with the error: agent version of the VM is null. The minimum of 5.3 is required

Knowledgebase Nr: 2077043

Kategorie:

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon Air,VMware Horizon DaaS Bundle (VDI/RDSH Edition),VMware Horizon DaaS On Premise Platform,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2077043

Beschreibung:
Cannot convert Reserved Desktop into Gold Pattern.

Coverting Reserved Desktop into Gold Pattern fails.

You see error:agent version of the VM is null. The minimum of 5.3 is required In DaaS agent logs, you see entries similar to:2014-04-03 11:10:30 [INFO ] DaaSAgent – DomainHelper – getting dhcp
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Improper termination of pktcap-uw causes Userworld exhaustion and ESXi host management agent failures

Knowledgebase Nr: 2133817

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 5.5.x,VMware ESXi 6.0.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2133817

Beschreibung:
When using the
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Configuring vSphere Replication for a virtual machine cannot be completed with the error: connection issue

Knowledgebase Nr: 2130263

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware vSphere Replication 6.0.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2130263

Beschreibung:
When attempting to configure replication for a virtual machine, and at the stage where a target site is to be selected, the existing target site shows “Connection Issue”.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: High CPU condition seen after adding large Active Directory domain in VMware NSX for vSphere 6.x

Knowledgebase Nr: 2126676

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,VMware NSX for vSphere 6.1.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2126676

Beschreibung:
After adding an Active Directory domain which a large number of groups to NSX for authentication, the NSX Manager appliance experience a high CPU condition.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Creating the access key for user in vCloud Air Object Storage powered by EMC reports the error: 502 BAD_GATEWAY

Knowledgebase Nr: 2134806

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 30.Oct.2015

Änderungsdatum: 30.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCloud Air,VMware vCloud Air Object Storage,VMware vCloud Air Object Storage powered by EMC Pre-release,VMware vCloud Air 1.0.x,GSS_vCloud Air

Link zum Artikel: 2134806

Beschreibung:
Creating the access key for a user in vCloud Air Object Storage powered by EMC fails.

Clicking the Create a secret key button to create the access key for a user reports an error:502 BAD_GATEWAYcom.vmware.vchs.blob.adapter.vipr.exceptions.BindingException: Could not create secret key for username:
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

30.10.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-10-30 08:57:29 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 9 Knowledgebase Artikel zwischen dem 29.Oct.2015 und 30.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 29.Oct.2015 vom Typ:
Titel: VMware Horizon DaaS/Air user sessions are timed out after 10 hours even when the Broker Session Timeout is set to a higher value

Am 29.Oct.2015 vom Typ: How to
Titel: Mirage Volume load throttling mechanism

Am 29.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Upgrading the Mellanox ConnectX3 Ethernet driver to Async version 3.2.0.7 causes a purple screen failure in ESXi 6.0

Am 29.Oct.2015 vom Typ: How to
Titel: Uploading Virtual Machines from VMware Workstation 12 to vCloud Air

Am 29.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Powering on a virtual machine fails with the error: Could not create /vmfs/volumes///.nvram:

Am 29.Oct.2015 vom Typ: Best Practices
Titel: Moving the VMware User Environment Manager Config share and Profile Archive share to the new server location

Am 29.Oct.2015 vom Typ: Informational
Titel: VMware ESXi 6.0 Update 1 host experiences a purple diagnostic screen mentioning PANIC bora/vmkernel/main/dlmalloc.c:4923 – Usage error in dlmalloc

Am 29.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Site Recovery Manager 5.0.3.3 Express Patch Release

Am 29.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: SRM service fails to start after Site Recovery Manager 5.x upgrade due to change of authentication provider

Ausführliche Auflistung:

Titel: VMware Horizon DaaS/Air user sessions are timed out after 10 hours even when the Broker Session Timeout is set to a higher value

Knowledgebase Nr: 2130897

Kategorie:

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon DaaS,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2130897

Beschreibung:
VMware Horizon DaaS/Air user sessions time out after 10 hours even when the Broker Session Timeout is set to a higher value.

Even when the Broker Session Timeout in Enterprise Center is set to a higher than the default value of 600 minutes (10 hours), the user session times out after 10 hours.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Mirage Volume load throttling mechanism

Knowledgebase Nr: 2102325

Kategorie: How to

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon Mirage 4.x,VMware Mirage 5.x,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2102325

Beschreibung:
How does it work?The mechanism monitors the latency to the disk and database.Samples are monitored and are considered separate when enough time has passed between samples. This is to avoid false positives during peak activity for a short time. When enough separate samples with a high enough latency a
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Upgrading the Mellanox ConnectX3 Ethernet driver to Async version 3.2.0.7 causes a purple screen failure in ESXi 6.0

Knowledgebase Nr: 2135706

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 6.0.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2135706

Beschreibung:
When running VMware ESXi 6.0 with the nmlx4_en 3.2.0.7 Async driver, the ESXi 6.0 host
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Uploading Virtual Machines from VMware Workstation 12 to vCloud Air

Knowledgebase Nr: 2136045

Kategorie: How to

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware Workstation,VMware vCloud Air,VMware Workstation Pro 12.x (Linux),VMware Workstation Pro 12.x (Windows),VMware vCloud Air 1.0.x,GSS_Personal Desktop

Link zum Artikel: 2136045

Beschreibung:
To upload virtual machines to vCloud Air from Workstation 12, follow these steps:

Register VMware workstation with vCloud Air, see
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Powering on a virtual machine fails with the error: Could not create /vmfs/volumes///.nvram:

Knowledgebase Nr: 2108718

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware vCenter Server,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2108718

Beschreibung:
Cannot power on a virtual machine

Powering on a virtual machine fails

You see the error:Could not create /vmfs/volumes/Datastore_Name/VM_name/VM_Name.nvram: Reasonwhere Reason
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Moving the VMware User Environment Manager Config share and Profile Archive share to the new server location

Knowledgebase Nr: 2127779

Kategorie: Best Practices

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware User Environment Manager,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2127779

Beschreibung:
Moving the UEM Config share To move the UEM Config share:
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware ESXi 6.0 Update 1 host experiences a purple diagnostic screen mentioning PANIC bora/vmkernel/main/dlmalloc.c:4923 – Usage error in dlmalloc

Knowledgebase Nr: 2135956

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 6.0.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2135956

Beschreibung:
The VMware ESXi 6.x host fails with a purple diagnostic screen. Netflow function is enabled on the ESXi host

The purple diagnostic screen contains entries similar to:@BlueScreen: PANIC bora/vmkernel/main/dlmalloc.c:4923 – Usage error in dlmallocPTEs:0xnnnnnnnn;0xnnnnnnnn;0x0;0xnnnnnnnn:[0xnnnnnnnn]
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Site Recovery Manager 5.0.3.3 Express Patch Release

Knowledgebase Nr: 2112004

Kategorie:

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCenter Site Recovery Manager 5.0.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2112004

Beschreibung:
If you are running Site Recovery Manager 5.0.x, upgrade to Site Recovery Manager 5.0.3.3.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: SRM service fails to start after Site Recovery Manager 5.x upgrade due to change of authentication provider

Knowledgebase Nr: 2038046

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 29.Oct.2015

Änderungsdatum: 29.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCenter Site Recovery Manager,VMware vCenter Site Recovery Manager 5.0.x,VMware vCenter Site Recovery Manager 5.1.x,VMware vCenter Site Recovery Manager 5.5.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2038046

Beschreibung:
After upgrading Site Recovery Manager (SRM) 5.x, you experience these symptoms: Cannot start the SRM service.

The SRM service fails to start.

The vmware-dr-*.log
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

29.10.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-10-29 09:21:15 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 4 Knowledgebase Artikel zwischen dem 28.Oct.2015 und 29.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 28.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: VMware Horizon DaaS policies

Am 28.Oct.2015 vom Typ: How to
Titel: Changing the Base Number for Auto-Incrementing desktop Names

Am 28.Oct.2015 vom Typ: Informational
Titel: Handling split-brain scenarios in VSAN Stretched Cluster version 6.1

Am 28.Oct.2015 vom Typ:
Titel: VMware vCloud Director 5.5.5 can not upload or download OVF and media files using the Chrome Browser after installing the VMware Client Integration Plugin 5.6

Ausführliche Auflistung:

Titel: VMware Horizon DaaS policies

Knowledgebase Nr: 2100146

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 28.Oct.2015

Änderungsdatum: 28.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon DaaS Bundle (VDI/RDSH Edition),VMware Horizon DaaS On Premise Platform,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2100146

Beschreibung:
Some policies are hidden on the policy page in Service Center To view all polices type the word dtpolicy anywhere on the screen To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Changing the Base Number for Auto-Incrementing desktop Names

Knowledgebase Nr: 2134368

Kategorie: How to

Erstellungsdatum: 28.Oct.2015

Änderungsdatum: 28.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon DaaS,VMware Horizon DaaS Bundle (VDI/RDSH Edition),VMware Horizon DaaS On Premise Platform,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2134368

Beschreibung:
To set the initial number for incrementing desktop names, refer the steps:Log into Service Center.

Click on Tenant menu > Policy
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Handling split-brain scenarios in VSAN Stretched Cluster version 6.1

Knowledgebase Nr: 2135952

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 28.Oct.2015

Änderungsdatum: 28.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware Virtual SAN,VMware ESXi 6.0.x,VMware Virtual SAN 6.1.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2135952

Beschreibung:
Preferred and Secondary sites In Virtual SAN stretched clusters, a feature that is available with VSAN 6.1/vSphere 6.0U1, there is the concept of a preferred site and a secondary
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vCloud Director 5.5.5 can not upload or download OVF and media files using the Chrome Browser after installing the VMware Client Integration Plugin 5.6

Knowledgebase Nr: 2135484

Kategorie:

Erstellungsdatum: 28.Oct.2015

Änderungsdatum: 28.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCloud Director,VMware vCloud Director 5.5.x,GSS_Cloud Management

Link zum Artikel: 2135484

Beschreibung:
VMware vCloud Director 5.5.5 can not upload or download OVF and Media files through a proxy server. After installing the vCloud Director Clien Integration Plug-in 5.6.0 you see the message:The Client Integration Plug-in must be installed to enable OVF upload and download functionality. Click the link
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

28.10.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-10-28 08:55:50 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 5 Knowledgebase Artikel zwischen dem 27.Oct.2015 und 28.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 27.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: With Horizon Client 3.x for Windows, on some Dell laptops, if you type very quickly, extra characters might appear

Am 27.Oct.2015 vom Typ:
Titel: View 6.x black screen after applying Microsoft patch

Am 27.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: With Horizon Client 3.x for Windows, you see a “USB Unavailable” message when some devices are connected

Am 27.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Proxy failure causes attempts to upload or download an OVF or media file to fail

Am 27.Oct.2015 vom Typ: Informational
Titel: Understanding and troubleshooting Service Composer in VMware NSX for vSphere 6.x

Ausführliche Auflistung:

Titel: With Horizon Client 3.x for Windows, on some Dell laptops, if you type very quickly, extra characters might appear

Knowledgebase Nr: 2135771

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 27.Oct.2015

Änderungsdatum: 27.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon View Client,VMware View,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2135771

Beschreibung:
To change the configuration settings so that the clients keyboard properties are used instead of simulating those of the View Agent: Upgrade to Horizon Client for Windows 3.5.2 or a later version. Go to the VMware Horizon Client download page.

On the client system,
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: View 6.x black screen after applying Microsoft patch

Knowledgebase Nr: 2134024

Kategorie:

Erstellungsdatum: 27.Oct.2015

Änderungsdatum: 27.Oct.2015

Für Produkte: VMware View 6.0.x,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2134024

Beschreibung:
Virtual Machine gets a black screen and on sending the key Ctrl+alt+delete
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: With Horizon Client 3.x for Windows, you see a “USB Unavailable” message when some devices are connected

Knowledgebase Nr: 2135766

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 27.Oct.2015

Änderungsdatum: 27.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon View Client,GSS_EUC

Link zum Artikel: 2135766

Beschreibung:
Upgrade to Horizon Client 3.5.2 for Windows. Go to the VMware Horizon Client download page. To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Proxy failure causes attempts to upload or download an OVF or media file to fail

Knowledgebase Nr: 2134845

Kategorie:

Erstellungsdatum: 27.Oct.2015

Änderungsdatum: 27.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCloud Director 5.5.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2134845

Beschreibung:
Enter a valid proxy server in the PAC/WPAD file, or select No proxy, and retry the upload or download. To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Understanding and troubleshooting Service Composer in VMware NSX for vSphere 6.x

Knowledgebase Nr: 2132612

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 27.Oct.2015

Änderungsdatum: 27.Oct.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2132612

Beschreibung:
Service Composer goes out of sync Service Composer fails to push Firewall rule Sync status is not displayed while creating or editing a security policy Mapping Trend Service to Data Security in Import wizard fails. When you run show log command on the NSX Manager console, you see entries similar to:2
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

27.10.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-10-27 09:23:48 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 5 Knowledgebase Artikel zwischen dem 26.Oct.2015 und 27.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 26.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Some VMware vRealize Automation virtual machines are not accounted for in the vRealize Operations 6.x dashboards

Am 26.Oct.2015 vom Typ: Informational
Titel: Running ESXi 5.5 on a HP DL Series Generation 8 Server stops the boot process of ESXi 5.5 at ipmi_devintf loaded successfully on HP Gen 8 server

Am 26.Oct.2015 vom Typ:
Titel: After adding a new ESXi host to an NSX for vSphere 6.x Prepared Cluster, the host report a blank Installation Status

Am 26.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: During host preparation, one or more ESXi hosts in an NSX cluster require a manual reboot to complete an upgrade and load new VIBs

Am 26.Oct.2015 vom Typ:
Titel: HTML views become invisible, when a popup menu or dialog overlap the HTML bridge content

Ausführliche Auflistung:

Titel: Some VMware vRealize Automation virtual machines are not accounted for in the vRealize Operations 6.x dashboards

Knowledgebase Nr: 2135497

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware vRealize Operations Manager,VMware vRealize Operations Manager 6.0.x,VMware vRealize Operations Manager 6.1.x,GSS_Cloud Operations

Link zum Artikel: 2135497

Beschreibung:
Virtual machines show in VMware vRealize Operations Manager under the vCenter Server in which they were provisioned by vRealize Automation The VMware vRealize Automation workflow provisioned the virtual machine directly into vCenter Server, not through another endpoint such as vCloud Director The vir
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Running ESXi 5.5 on a HP DL Series Generation 8 Server stops the boot process of ESXi 5.5 at ipmi_devintf loaded successfully on HP Gen 8 server

Knowledgebase Nr: 2104912

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 5.5.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2104912

Beschreibung:
While running ESXi 5.5 on a Hewlett Packard (HP) DL Series Generation 8 Server, you experience these symptoms: The boot process of the ESXi 5.5 host stops at: ipmi_devintf loaded successfully While checking the host boot progress in the iLO console, you see the error:vobd started[33462] Begin /usr/li
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: After adding a new ESXi host to an NSX for vSphere 6.x Prepared Cluster, the host report a blank Installation Status

Knowledgebase Nr: 2135629

Kategorie:

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,VMware vCenter Server,VMware vCenter Server Appliance,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x,VMware vCenter Server 6.0.x,VMware vCenter Server Appliance 6.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2135629

Beschreibung:
After adding a new ESXi host to an NSX for vSphere Prepared Cluster, you experience these symptoms:New ESXi hosts added to the cluster did not get prepared, resulting in either a not ready or blank Installation Status. NSX-related VIBs were not installed on the newly added ESXi hosts. In the C:Progr
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: During host preparation, one or more ESXi hosts in an NSX cluster require a manual reboot to complete an upgrade and load new VIBs

Knowledgebase Nr: 2135292

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,VMware vCenter Server,VMware vCenter Server Appliance,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x,VMware vCenter Server 6.0.x,VMware vCenter Server Appliance 6.0.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2135292

Beschreibung:
During host preparation, one or more ESXi hosts in a cluster fails to be upgraded to a later VMware NSX for vSphere 6.x release automatically through vSphere ESX Agent Manager (EAM) In the C:ProgramDataVMwareVMware VirtualCenterLogseam.log file on the vCenter server, you see an entry similar to:INFO
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: HTML views become invisible, when a popup menu or dialog overlap the HTML bridge content

Knowledgebase Nr: 2135827

Kategorie:

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware vSphere Web Client 5.5.x,VMware vSphere Web Client 6.0.x,GSS_SDK/API

Link zum Artikel: 2135827

Beschreibung:
This is a known issue affecting the vSphere Web Client 5.5.x and 6.0.0. The issue is resolved in VMware vCenter Server 6.0 Update 1. Download the latest version at My VMware. For more information, see vSphere Web Client SDK 6.0 Update 1 Release Notes.

Note: This issue has no functional impact an
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

26.10.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-10-26 23:30:45 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 4 Knowledgebase Artikel zwischen dem 25.Oct.2015 und 26.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 26.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Some VMware vRealize Automation virtual machines are not accounted for in the vRealize Operations 6.x dashboards

Am 26.Oct.2015 vom Typ: Informational
Titel: Running ESXi 5.5 on a HP DL Series Generation 8 Server stops the boot process of ESXi 5.5 at ipmi_devintf loaded successfully on HP Gen 8 server

Am 26.Oct.2015 vom Typ:
Titel: After adding a new ESXi host to an NSX for vSphere 6.x Prepared Cluster, the host report a blank Installation Status

Am 26.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: During host preparation, one or more ESXi hosts in an NSX cluster require a manual reboot to complete an upgrade and load new VIBs

Ausführliche Auflistung:

Titel: Some VMware vRealize Automation virtual machines are not accounted for in the vRealize Operations 6.x dashboards

Knowledgebase Nr: 2135497

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware vRealize Operations Manager,VMware vRealize Operations Manager 6.0.x,VMware vRealize Operations Manager 6.1.x,GSS_Cloud Operations

Link zum Artikel: 2135497

Beschreibung:
Virtual machines show in VMware vRealize Operations Manager under the vCenter Server in which they were provisioned by vRealize Automation The VMware vRealize Automation workflow provisioned the virtual machine directly into vCenter Server, not through another endpoint such as vCloud Director The vir
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Running ESXi 5.5 on a HP DL Series Generation 8 Server stops the boot process of ESXi 5.5 at ipmi_devintf loaded successfully on HP Gen 8 server

Knowledgebase Nr: 2104912

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 5.5.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2104912

Beschreibung:
While running ESXi 5.5 on a Hewlett Packard (HP) DL Series Generation 8 Server, you experience these symptoms: The boot process of the ESXi 5.5 host stops at: ipmi_devintf loaded successfully While checking the host boot progress in the iLO console, you see the error:vobd started[33462] Begin /usr/li
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: After adding a new ESXi host to an NSX for vSphere 6.x Prepared Cluster, the host report a blank Installation Status

Knowledgebase Nr: 2135629

Kategorie:

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,VMware vCenter Server,VMware vCenter Server Appliance,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x,VMware vCenter Server 6.0.x,VMware vCenter Server Appliance 6.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2135629

Beschreibung:
After adding a new ESXi host to an NSX for vSphere Prepared Cluster, you experience these symptoms:New ESXi hosts added to the cluster did not get prepared, resulting in either a not ready or blank Installation Status. NSX-related VIBs were not installed on the newly added ESXi hosts. In the C:Progr
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: During host preparation, one or more ESXi hosts in an NSX cluster require a manual reboot to complete an upgrade and load new VIBs

Knowledgebase Nr: 2135292

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 26.Oct.2015

Änderungsdatum: 26.Oct.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,VMware vCenter Server,VMware vCenter Server Appliance,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x,VMware vCenter Server 6.0.x,VMware vCenter Server Appliance 6.0.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2135292

Beschreibung:
During host preparation, one or more ESXi hosts in a cluster fails to be upgraded to a later VMware NSX for vSphere 6.x release automatically through vSphere ESX Agent Manager (EAM) In the C:ProgramDataVMwareVMware VirtualCenterLogseam.log file on the vCenter server, you see an entry similar to:INFO
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

24.10.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-10-24 08:17:09 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 12 Knowledgebase Artikel zwischen dem 23.Oct.2015 und 24.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Running Backup or Restore commands using using Virtual Disk Development Kit on an ESXi host on vmdk files with a size equal or a multiple of 2TB fails with the error: ESXMapperGetPhysicalMapping:Failed to get physical mapping

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: On a ESXi 6.0 host a virtual machine hangs during the snapshot consolidation process

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Riverbed SteelFusion Edge with VMware vSphere Hypervisor (Partner Verified and Supported)

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: ESXi/ESX 4.x and ESXi 5.x/6.0 shutdown and reboot commands

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: One hyperthread in a core is missing

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: VMware vRealize Operations Manager (vROps) 6.X reporting extremely high virtual disk latency values

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: [Archived] Unable to Open Registry Key Error Occurs when Lab Manager Tools Is Configuring Guest

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: VirtualCenter administrators may lose admin rights when members of restricted groups

Am 23.Oct.2015 vom Typ: How to
Titel: Additional vCenter Server Heartbeat configurations for protecting a local NetApp Virtual Storage Console

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Virtual Disk Development Kit 6.0 U1 Backup and Restore commands fail using SAN transport mode on ESXi 5.5.x hosts on both Windows and Linux proxies

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: Gesture and navigation problems in Horizon Client for iOS when installed on iPhone 6s or 6s Plus running iOS 9.0.x

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: NSX Users and Permissions by Feature

Ausführliche Auflistung:

Titel: Running Backup or Restore commands using using Virtual Disk Development Kit on an ESXi host on vmdk files with a size equal or a multiple of 2TB fails with the error: ESXMapperGetPhysicalMapping:Failed to get physical mapping

Knowledgebase Nr: 2135503

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi 5.5.x,VMware ESXi 6.0.x,Virtual Disk Development Kit 5.5,Virtual Disk Development Kit 6.0,GSS_SDK/API

Link zum Artikel: 2135503

Beschreibung:
Running Backup or Restore command using Virtual Disk Development Kit on vmdk files with size equal to 2TB or multiple of 2TB fails.

You see the error:ESXMapperGetPhysicalMapping:Failed to get physical mapping

In the /var/log/vmkernel log file, you see entries similar to:2015-02-12T03:19:36.674Z cp
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: On a ESXi 6.0 host a virtual machine hangs during the snapshot consolidation process

Knowledgebase Nr: 2135631

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi 6.0.x,VMware vCenter Server 6.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2135631

Beschreibung:
When consolidating a virtual machine snapshot on an ESXi 6.0 host, the virtual machine hangs and creates a vmx-zdump file in the /vmfs/volumes/datastore/virtual_machine/ directory.In the
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Riverbed SteelFusion Edge with VMware vSphere Hypervisor (Partner Verified and Supported)

Knowledgebase Nr: 2134330

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2134330

Beschreibung:
This article provides information on Partner Verified and Supported Products (PVSP) for the Riverbed SteelFusion Edge platform supporting VMware vSphere Hypervisor.

Note: PVSP policy implies that the solution is not directly supported by VMware. For issues with this configuration, contact Riverbed
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: ESXi/ESX 4.x and ESXi 5.x/6.0 shutdown and reboot commands

Knowledgebase Nr: 1013193

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESX,VMware ESXi,VMware ESX 4.0.x,VMware ESX 4.1.x,VMware ESXi 4.0.x Embedded,VMware ESXi 4.0.x Installable,VMware ESXi 4.1.x Embedded,VMware ESXi 4.1.x Installable,VMware ESXi 5.0.x,VMware ESXi 5.1.x,VMware ESXi 5.5.x,VMware ESXi 6.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1013193

Beschreibung:
You can shut down or reboot ESXi/ESX 4.x or ESXi 5.x/6.0 hosts using any of the following methods:Warning: Although these methods will gracefully shut down or reboot an ESXi/ESX host, they will not safely stop running virtual machines on the host. You should always ensure that virtual machines are m
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: One hyperthread in a core is missing

Knowledgebase Nr: 2008846

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 5.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2008846

Beschreibung:
Contact your hardware vendor. To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vRealize Operations Manager (vROps) 6.X reporting extremely high virtual disk latency values

Knowledgebase Nr: 2135466

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware vRealize Operations Manager,VMware vRealize Operations Manager 6.0.x,VMware vRealize Operations Manager 6.1.x,GSS_Cloud Operations

Link zum Artikel: 2135466

Beschreibung:
VMware vRealize Operations Manager (vROps) 6.X reporting extremely high virtual disk latency values. High values can be seen in vSphere Datastore dashboard widgets, Top25 Datastores by Disk Average Latency.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: [Archived] Unable to Open Registry Key Error Occurs when Lab Manager Tools Is Configuring Guest

Knowledgebase Nr: 1000621

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCenter Lab Manager,VMware vCenter Lab Manager 2.4.x,VMware vCenter Lab Manager 2.5.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1000621

Beschreibung:
This error can occur because the template was added to a domain before publishing.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VirtualCenter administrators may lose admin rights when members of restricted groups

Knowledgebase Nr: 1002509

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESX,VMware VirtualCenter,VMware ESX 3.0.x,VMware VirtualCenter 2.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1002509

Beschreibung:
If a VirtualCenter administrator is a member of a group that has been assigned more restrictive permissions for a particular inventory object, his group permissions for that object override his own administrative permissions.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Additional vCenter Server Heartbeat configurations for protecting a local NetApp Virtual Storage Console

Knowledgebase Nr: 1036507

Kategorie: How to

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCenter Server,VMware vCenter Server Heartbeat,VMware vCenter Server 4.1.x,VMware vCenter Server Heartbeat 6.3.x,VMware vCenter Server Heartbeat 6.4.x,VMware vCenter Server Heartbeat 6.5.x,VMware vCenter Server Heartbeat 6.6.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1036507

Beschreibung:
When a vCenter Server is being protected with vCenter Server Heartbeat and NetApp Virtual Storage Console is installed for NetApp storage interoperability, NetApp Virtual Storage Console may fail to function when the vCenter Server has been failed to the secondary server as the NetApp Virtual Storage
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Virtual Disk Development Kit 6.0 U1 Backup and Restore commands fail using SAN transport mode on ESXi 5.5.x hosts on both Windows and Linux proxies

Knowledgebase Nr: 2135621

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi 5.5.x,Virtual Disk Development Kit 6.0,GSS_SDK/API

Link zum Artikel: 2135621

Beschreibung:
This is a known issue affecting Virtual Disk Development Kit 6.0.U1.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Gesture and navigation problems in Horizon Client for iOS when installed on iPhone 6s or 6s Plus running iOS 9.0.x

Knowledgebase Nr: 2135634

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware Horizon View Client for iOS 3.5.x,GSS_Personal Desktop

Link zum Artikel: 2135634

Beschreibung:
Upgrade
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: NSX Users and Permissions by Feature

Knowledgebase Nr: 2135785

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,GSS_Customer Success

Link zum Artikel: 2135785

Beschreibung:
NSX provides extensive read and read/write permissions for various users and roles.

Roles Definition

The available roles are as follows:

roles = system_write, system_urm, super_user, vshield_admin, security_admin, auditor, dlp_svm, epsec_host, enterprise_admin, component_manager_user, replicator

… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

23.10.2015 - #Mightycare News: Neue #VMware #KnowledgeBase Artikel veröffentlicht

2015-10-23 17:46:38 pru

Mightycare VMware KB as a Service

Es wurden 14 Knowledgebase Artikel zwischen dem 22.Oct.2015 und 23.Oct.2015 veröffentlicht.

Liste der veröffentlichten Knowledgebase Artikel von VMware:

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Running Backup or Restore commands using using Virtual Disk Development Kit on an ESXi host on vmdk files with a size equal or a multiple of 2TB fails with the error: ESXMapperGetPhysicalMapping:Failed to get physical mapping

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: On a ESXi 6.0 host a virtual machine hangs during the snapshot consolidation process

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: Riverbed SteelFusion Edge with VMware vSphere Hypervisor (Partner Verified and Supported)

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: ESXi/ESX 4.x and ESXi 5.x/6.0 shutdown and reboot commands

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: One hyperthread in a core is missing

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: VMware vRealize Operations Manager (vROps) 6.X reporting extremely high virtual disk latency values

Am 23.Oct.2015 vom Typ:
Titel: [Archived] Unable to Open Registry Key Error Occurs when Lab Manager Tools Is Configuring Guest

Am 23.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: VirtualCenter administrators may lose admin rights when members of restricted groups

Am 23.Oct.2015 vom Typ: How to
Titel: Additional vCenter Server Heartbeat configurations for protecting a local NetApp Virtual Storage Console

Am 22.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: The ESXi 5.0 and 5.1 host Syslog stops logging with the error: exceptions.MemoryError

Am 22.Oct.2015 vom Typ: How to
Titel: Creating a new OS X virtual machine from the recovery partition in VMware Fusion

Am 22.Oct.2015 vom Typ: Informational
Titel: Interpreting an ESX/ESXi host purple diagnostic screen

Am 22.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: EAM threads gets stuck during host preparation in VMware NSX for vSphere 6.x with the error: java.lang.OutOfMemoryError: Java heap space

Am 22.Oct.2015 vom Typ: Troubleshooting
Titel: VMware NSX for vSphere 6.x Controller deployment fails the error: Failed to power on VM NSX Controller

Ausführliche Auflistung:

Titel: Running Backup or Restore commands using using Virtual Disk Development Kit on an ESXi host on vmdk files with a size equal or a multiple of 2TB fails with the error: ESXMapperGetPhysicalMapping:Failed to get physical mapping

Knowledgebase Nr: 2135503

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi 5.5.x,VMware ESXi 6.0.x,Virtual Disk Development Kit 5.5,Virtual Disk Development Kit 6.0,GSS_SDK/API

Link zum Artikel: 2135503

Beschreibung:
Running Backup or Restore command using Virtual Disk Development Kit on vmdk files with size equal to 2TB or multiple of 2TB fails.

You see the error:ESXMapperGetPhysicalMapping:Failed to get physical mapping

In the /var/log/vmkernel log file, you see entries similar to:2015-02-12T03:19:36.674Z cp
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: On a ESXi 6.0 host a virtual machine hangs during the snapshot consolidation process

Knowledgebase Nr: 2135631

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi 6.0.x,VMware vCenter Server 6.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2135631

Beschreibung:
When consolidating a virtual machine snapshot on an ESXi 6.0 host, the virtual machine hangs and creates a vmx-zdump file in the /vmfs/volumes/datastore/virtual_machine/ directory.In the /vmfs/volumes/path/to/virtualmachine/vmware.log file, you see entries similar to:YYYY-MM-DDT| vcpu-0| I120:
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Riverbed SteelFusion Edge with VMware vSphere Hypervisor (Partner Verified and Supported)

Knowledgebase Nr: 2134330

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 2134330

Beschreibung:
This article provides information on Partner Verified and Supported Products (PVSP) for the Riverbed SteelFusion Edge platform supporting VMware vSphere Hypervisor.

Note: PVSP policy implies that the solution is not directly supported by VMware. For issues with this configuration, contact Riverbed
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: ESXi/ESX 4.x and ESXi 5.x/6.0 shutdown and reboot commands

Knowledgebase Nr: 1013193

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESX,VMware ESXi,VMware ESX 4.0.x,VMware ESX 4.1.x,VMware ESXi 4.0.x Embedded,VMware ESXi 4.0.x Installable,VMware ESXi 4.1.x Embedded,VMware ESXi 4.1.x Installable,VMware ESXi 5.0.x,VMware ESXi 5.1.x,VMware ESXi 5.5.x,VMware ESXi 6.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1013193

Beschreibung:
You can shut down or reboot ESXi/ESX 4.x or ESXi 5.x/6.0 hosts using any of the following methods:Warning: Although these methods will gracefully shut down or reboot an ESXi/ESX host, they will not safely stop running virtual machines on the host. You should always ensure that virtual machines are m
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: One hyperthread in a core is missing

Knowledgebase Nr: 2008846

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 5.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2008846

Beschreibung:
Contact your hardware vendor. To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware vRealize Operations Manager (vROps) 6.X reporting extremely high virtual disk latency values

Knowledgebase Nr: 2135466

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware vRealize Operations Manager,VMware vRealize Operations Manager 6.0.x,VMware vRealize Operations Manager 6.1.x,GSS_Cloud Operations

Link zum Artikel: 2135466

Beschreibung:
VMware vRealize Operations Manager (vROps) 6.X reporting extremely high virtual disk latency values. High values can be seen in vSphere Datastore dashboard widgets, Top25 Datastores by Disk Average Latency.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: [Archived] Unable to Open Registry Key Error Occurs when Lab Manager Tools Is Configuring Guest

Knowledgebase Nr: 1000621

Kategorie:

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCenter Lab Manager,VMware vCenter Lab Manager 2.4.x,VMware vCenter Lab Manager 2.5.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1000621

Beschreibung:
This error can occur because the template was added to a domain before publishing. To address the error:

Unpublish the template (on which the configuration virtual machine that is generating the error is based).

Deploy the template.

Uninstall Lab Manager tools as documented.

Remov
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VirtualCenter administrators may lose admin rights when members of restricted groups

Knowledgebase Nr: 1002509

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESX,VMware VirtualCenter,VMware ESX 3.0.x,VMware VirtualCenter 2.0.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1002509

Beschreibung:
If a VirtualCenter administrator is a member of a group that has been assigned more restrictive permissions for a particular inventory object, his group permissions for that object override his own administrative permissions. As a result, the administrator may not be able to modify or configure the
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Additional vCenter Server Heartbeat configurations for protecting a local NetApp Virtual Storage Console

Knowledgebase Nr: 1036507

Kategorie: How to

Erstellungsdatum: 23.Oct.2015

Änderungsdatum: 23.Oct.2015

Für Produkte: VMware vCenter Server,VMware vCenter Server Heartbeat,VMware vCenter Server 4.1.x,VMware vCenter Server Heartbeat 6.3.x,VMware vCenter Server Heartbeat 6.4.x,VMware vCenter Server Heartbeat 6.5.x,VMware vCenter Server Heartbeat 6.6.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 1036507

Beschreibung:
When a vCenter Server is being protected with vCenter Server Heartbeat and NetApp Virtual Storage Console is installed for NetApp storage interoperability, NetApp Virtual Storage Console may fail to function when the vCenter Server has been failed to the secondary server as the NetApp Virtual Storage
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: The ESXi 5.0 and 5.1 host Syslog stops logging with the error: exceptions.MemoryError

Knowledgebase Nr: 2053533

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 22.Oct.2015

Änderungsdatum: 22.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware ESXi 5.0.x,VMware ESXi 5.1.x,GSS_System Operations

Link zum Artikel: 2053533

Beschreibung:
To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Creating a new OS X virtual machine from the recovery partition in VMware Fusion

Knowledgebase Nr: 2056798

Kategorie: How to

Erstellungsdatum: 22.Oct.2015

Änderungsdatum: 22.Oct.2015

Für Produkte: VMware Fusion,VMware Fusion 6.x,VMware Fusion 7.x,VMware Fusion 8.x,VMware Fusion Pro 8.x,GSS_Personal Desktop

Link zum Artikel: 2056798

Beschreibung:
To create a new OS X virtual machine from the recovery partition: Start VMware Fusion.

Select File > New from the Fusion menu bar. The Create a Virtual machine wizard opens.

Click More Options.

Select Install OS X from the recovery partition.

Click Continue.VMware Fusion looks for the
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: Interpreting an ESX/ESXi host purple diagnostic screen

Knowledgebase Nr: 1004250

Kategorie: Informational

Erstellungsdatum: 22.Oct.2015

Änderungsdatum: 22.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESX,VMware ESXi,VMware ESX 2.5.x,VMware ESX 3.0.x,VMware ESX 3.5.x,VMware ESX 4.0.x,VMware ESX 4.1.x,VMware ESXi 3.5.x Embedded,VMware ESXi 3.5.x Installable,VMware ESXi 4.0.x Embedded,VMware ESXi 4.0.x Installable,VMware ESXi 4.1.x Embedded,VMware ESXi 4.1.x Installable,VMware ESXi 5.0.x,VMware ESXi 5.1.x,VMware ESXi 5.5.x,VMware ESXi 6.0.x,GSS_Infrastructure

Link zum Artikel: 1004250

Beschreibung:
What is the VMkernel? The VMkernel is the operating system core of ESX/ESXi. The kernel handles resource scheduling and device IO. Device IO is handled by the VMware network and storage stacks, which serves as a layer between the virtual file system, network devices and the device drivers that contr
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: EAM threads gets stuck during host preparation in VMware NSX for vSphere 6.x with the error: java.lang.OutOfMemoryError: Java heap space

Knowledgebase Nr: 2135378

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 22.Oct.2015

Änderungsdatum: 22.Oct.2015

Für Produkte: VMware NSX for vSphere,VMware vCenter Server,VMware vCenter Server Appliance,VMware NSX for vSphere 6.0.x,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x,VMware vCenter Server 6.0.x,VMware vCenter Server Appliance 6.0.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2135378

Beschreibung:
During host preparation in VMware NSX for vSphere 6.x, you experience these symptoms:The vSphere ESX Agent Manager (EAM) threads gets stuck. In the C:ProgramDataVMwareVMware VirtualCenterLogseam.log file on the vCenter server, you see entries similar to:2015-04-23T06:31:38.998Z | DEBUG | agent-4 | A
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Titel: VMware NSX for vSphere 6.x Controller deployment fails the error: Failed to power on VM NSX Controller

Knowledgebase Nr: 2135381

Kategorie: Troubleshooting

Erstellungsdatum: 22.Oct.2015

Änderungsdatum: 22.Oct.2015

Für Produkte: VMware ESXi,VMware NSX for vSphere,VMware vCenter Server,VMware ESXi 5.5.x,VMware ESXi 6.0.x,VMware NSX for vSphere 6.1.x,VMware NSX for vSphere 6.2.x,VMware vCenter Server 6.0.x,GSS_Networking

Link zum Artikel: 2135381

Beschreibung:
Deploying VMware NSX for vSphere 6.x Controller fails Under in the NSX manager User Interface (UI) displays the error similar to:Failed to power on VM NSX Controller

Running the show log command on the NSX Manager console displays error similar to:Caused by: com.vmware.vshield.vsm.inventory.vcoperat
… Für weitere Details den Link zum Artikel anklicken

Zurück zum Verzeichnis

Zurück nach oben

Posted in: KnowledgebaseTagged in: KnowledgebaseVMware Read more... 0 comments

Über uns

MightyCare Solutions GmbH ist ein IT Beratungsunternehmen mit einem starken Fokus auf Konsolidierung und Optimierung von IT Infrastrukturen. Dabei spielen Virtualisierung von Servern, Speichersystemen und Desktop Umgebungen eine zentrale Rolle. Die Entwicklung von Konzepten, das Design und die Implementierung von virtuellen Infrastrukturen, die Entwicklung von automatisierten IT Prozessen in virtuellen und physikalischen Umgebungen für unsere Kunden sind unser Kerngeschäft. MightyCare Solutions repräsentiert mit ihrer Expertise in der Kombination von Konsolidierungstechnologien und Prozessautomation in und für Rechenzentren ein in Europa einzigartiges Portfolio. Unsere Kundenorientierung in all unseren Anstrengungen und unsere Flexibilität führen zu zufriedenen Kunden.
Als VMware Consultant Partner of the Year und offizieller VMware Subcontractor sind wir auch als erweiterter Arm des VMware Professional Service tätig.

Wir kümmern uns darum.   Mehr über uns unter: http://www.mightycare.de

Gerne können Sie uns auch über das Formular kontaktieren.

Impressum


Rechtsanschrift und Geschäftsführung

MightyCare Solutions GmbH
Im Wiesengrund 27
D-53560 Vettelschoss
Telefon:    +49 (0) 2645 976896 0
Telefax:    +49 (0) 2645 976896 9

eingetragen am Registergericht :

Amtsgericht Montabaur, HRB 22415
vertreten durch :
Herrn Peter Rudolf (Geschäftsführer)

Finanzamt Offenbach St.Nr. 044 239 46407
Umsatzsteuer Identifikationsnummer DE230219792

Abgrenzung: Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau ein mal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden. Solche Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie daran: neues Fenster
Keine Haftung: Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

Schutzrechtsverletzung: Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.

Rechtsanschrift und Geschäftsführung

MightyCare Solutions GmbH
Im Wiesengrund 27
D-53560 Vettelschoss
Telefon:    +49 (0) 2645 976896 0
Telefax:    +49 (0) 2645 976896 9

eingetragen am Registergericht :

Amtsgericht Montabaur, HRB 22415
vertreten durch :
Herrn Peter Rudolf (Geschäftsführer)

Finanzamt Offenbach St.Nr. 044 239 46407
Umsatzsteuer Identifikationsnummer DE230219792

Abgrenzung: Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau ein mal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden. Solche Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie daran: neues Fenster
Keine Haftung: Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

Schutzrechtsverletzung: Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.